0 0

Schokoladen-Milchreis mit Beerenkompott

Features:

    Ingredients

    Directions

    Share

    Diese Woche wurde ich von Heike (Pünktchens Mama) auf Instagram inspiriert. Denn sie hat einen richtig leckeren Schokoladen-Milchreis gepostet. Da hab ich richtig Lust darauf bekommen. Da normaler Reis einfach nicht geht, habe ich mal wieder den Shirataki-Reis gekauft und den schnell verarbeitet. Das Gute daran, dadurch, dass der Shirataki-Reis nicht aufquellen muss, ist meine Version ratzfatz fertig, macht mega satt und hat auch noch weniger Kalorien und auch weniger Kohlenhydrate.

    Zubereitung Schokoladen-Milchreis:

    Die Kokosmilch in einen Topf geben und erhitzen.

    Den Shirataki-Reis gut mit Wasser abspülen und ebenfalls in den Topf geben.

    Das Kakaopulver dazu geben und alles miteinander verrühren.

    Alles etwa 5 Minuten köcheln lassen.

    Dann zum Binden das Flosamenschalenpulver oder Guarkernmehl/Johannisbrotkernmehl dazu geben und gut miteinander verrühren.

    Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade unterrühren bis sie geschmolzen ist.

    Nun mit LC Süße nach Belieben abschmecken. Ich persönlich habe Pudererythrit verwendet.

    Zum Schluss das Kompott zubereiten. Dafür einfach die Beeren unter rühren erhitzen. Bei Bedarf süßen und anschließend auf den Milchreis geben.

    Der Schokoladen-Milchreis ist nun servierbereit. Er kann sowohl warm als auch kalt genossen werden.

    Tipp:

    Falls ihr nichts mit den glitschigen Konjak-Nudeln anfangen könnt, empfehle ich euch eine neue Alternative. probiert doch mal getrockneten Konjak-Reis von Shileo. Dazu habe ich einen eigenen Beitrag geschrieben. Dieser Low Carb Reis riecht nicht nach Fisch und saugt die Flüssigkeit wie normaler Reis auf.

    Bei der Bestellung könnt ihr auch sparen. Gebt einfach den Rabattcode schwarzgruen10 ein.

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und genießen. Schreibt mir doch in die Kommentare wie es euch geschmeckt hat.

    Zebra

    Brokkolisalat
    previous
    Brokkolisalat mit frischen Blaubeeren
    One-Pot-Gemüse mit Mettwurst
    next
    One-Pot-Gemüse mit grober Mettwurst
    Brokkolisalat
    previous
    Brokkolisalat mit frischen Blaubeeren
    One-Pot-Gemüse mit Mettwurst
    next
    One-Pot-Gemüse mit grober Mettwurst

    One Comment Hide Comments

    Hallo Diana,

    danke für das tolle Rezept. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Könnte mir als Alternative zum Beerenkompott frische Orangenfilets vorstellen.

    LG

    Lara

    Add Your Comment