• Home
  • Fisch
  • Kürbis-Curry mit Garnelen und Blumenkohlreis.
0 0

Kürbis-Curry mit Garnelen und Blumenkohlreis.

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Es wird mal wieder Zeit für ein herbstliches Curry. Diesmal mit Butternutkürbis und Spinat. Das Kürbis-Curry ist mit Garnelen und Blumenkohlreis zubereitet. Es ist einfach gekocht und ist mega cremig. Natürlich kommt es auch ganz ohne Milchprodukte und zugesetzten Zucker aus.

    Zubereitung Kürbis-Curry:

    Falls noch nicht geschehen, den Kürbis in kleine mundgerechte Stücke schneiden.

    Dann die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

    Eine Pfanne mit Kokosöl oder Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin anbraten.

    Nun den Kürbis dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten.

    Den Pfanneninhalt mit der Kokosmilch ablöschen und das Currypulver, den Zimt und das Paprikapulver dazu geben.

    Alles miteinander verrühren und köcheln lassen bis der Kürbis weich ist.

    In der Zwischenzeit den Blumenkohlreis zubereiten. Dafür nehme ich gerne den tiefgekühlten Blumenkohl. Die Blumenkohlröschen in den Mixer geben und diesen mit warmem Wasser auffüllen. Dann alles ganz kurz durch mixen, so dass kleine Raspeln entstehen.

    Den Mixerinhalt mit dem Wasser in einen ausreichend großen Topf  geben und mit einem Esslöffel Salz würzen. Alles köcheln lassen bis es den gewünschten Biss hat.

    Dann das Wasser abschütten und den Gemüsereis warm halten.

    Wenn die Kürbisstücke weich sind, zuerst die Garnelen dazu geben und köcheln lassen bis sie gar sind. Anschließend den Spinat dazu geben und ebenfalls noch 5 Minuten köcheln lassen.

    Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Chili abschmecken.

    Jetzt kann das Kürbis-Curry mit dem Blumenkohlreis serviert und genossen werden.

    Mein größter Kritiker, mein Freund, hat diesem Rezept beide Daumen nach oben gegeben. Das freut mich natürlich sehr, vor allem wenn man bedenkt, dass man alle Zutaten einfach im Supermarkt bekommt.

    Natürlich könnt ihr das Rezept auch ganz einfach auch vegan zubereiten. Denn die Garnelen kann man super durch Nüsse ersetzen. Aber auch Fleischfresser die keine Garnelen mögen können einfach Hähnchenstücke dazu geben.

    Wer übrigens keinen Bock auf Blumenkohlreis hat, dem empfehle ich den getrockneten Reis von Shileo. Dieser riecht nicht nach Fisch, hat kaum Kohlenhydrate und hat kaum Kalorien.  Mehr könnt ihr in diesem Beitrag erfahren. Wer ihn gerne mal ausprobieren möchte, bekommt mit dem Code schwarzgruen10 auch noch 10% Rabatt und das nicht nur bei der ersten Bestellung!


         

    Interessieren euch noch weitere Kürbis-Rezepte? Dann empfehle ich euch mein kleines E-Book mit 16 leckeren Low Carb Kürbis-Rezepten!

    Zebra

    Der Walnuss-Kürbis-Kuchen ist ein perfekter Herbst-Kuchen. Das Rezept ist Low Carb, glutenfrei ohne Mehl und ohne Zucker.
    Bisherige
    Walnuss-Kürbis-Kuchen
    Die gruselige Geister-Torte ist lecker Low Carb und glutenfrei.
    Nächste
    Gruselige Geister-Torte
    Der Walnuss-Kürbis-Kuchen ist ein perfekter Herbst-Kuchen. Das Rezept ist Low Carb, glutenfrei ohne Mehl und ohne Zucker.
    Bisherige
    Walnuss-Kürbis-Kuchen
    Die gruselige Geister-Torte ist lecker Low Carb und glutenfrei.
    Nächste
    Gruselige Geister-Torte

    Füge deinen Kommentar hinzu