0 0
Leckere Low Carb Spareribs

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
800 g Rippchen
250 g passierte Tomaten
100 ml Olivenöl
100 g Erythrit Bronze Affiliate-Link
2 EL Cayennepfeffer
1 EL Paprikapulver
1 - 2 TL Salz
1 EL Oregano

Leckere Low Carb Spareribs

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share
    Rate this post

    Ich liebe den Geschmack von frisch gegarten Spareribs. Vorallem dann wenn sich das Fleisch von selbst vom Knochen löst. Allerdings steckt in den fertig marinierten Rippchen oft viel Zucker. Darum gibt es hier nun meine Low Carb Marinade für die Spareribs, ganz ohne Zucker. Natürlich könnt ihr damit auch jedes andere Fleisch oder gar Gemüse einlegen.

     

     Die Spareribs sind mariniert in einer Low Carb MarinadeDie Spareribs sind mariniert in einer Low Carb Marinade Die Spareribs sind mariniert in einer Low Carb Marinade Die Spareribs sind mariniert in einer Low Carb Marinade

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zubereitung Low Carb Spareribs:

    Die passierten Tomaten mit dem Olivenöl, dem Erytrhit und dem Salz sowie den anderen Gewürzen vermengen. Alles gleichmäßig verrühren.

    2
    Erledigt

    Die Rippchen in 4 Stücke schneiden und in die Marinade legen.

    3
    Erledigt

    Alles ca. 12 Stunden einlegen.

    4
    Erledigt

    Zubereitung im Backofen:

    Dann in den vorgeheizten Backofen geben und bei 120 Grad Umluft geben und etwa 1 – 2 Stunden oder länger garen.

    5
    Erledigt

    Zubereitung auf dem Grill:

    Alternativ können die Spareribs auch auf niedriger Hitze auf dem Grill gegart werden.

    6
    Erledigt

    Fertig sind sie, wenn sich das Fleisch vom Knochen löst.

    7
    Erledigt

    Tipp:

    Wer möchte kann statt Rippchen auch anderes Fleisch oder Gemüse wie Zucchini-Scheiben in der Marinade einlegen.

    Zebra

    Der Low Carb Macadamia-Blechkuchen ist ein leckerer glutenfreier Kuchen.
    Bisherige
    Low Carb Macadamia-Blechkuchen
    Der Schoko-Haselnuss-Kuchen ist Low Carb, glutenfrei und zuckerfrei.
    Nächste
    Low Carb Schoko-Haselnuss-Kuchen
    Der Low Carb Macadamia-Blechkuchen ist ein leckerer glutenfreier Kuchen.
    Bisherige
    Low Carb Macadamia-Blechkuchen
    Der Schoko-Haselnuss-Kuchen ist Low Carb, glutenfrei und zuckerfrei.
    Nächste
    Low Carb Schoko-Haselnuss-Kuchen

    2 Kommentare Kommentare ausblenden

    Hallo
    In der ersten Anweisung steht, dass man das Öl, Salz und passierte Tomaten mischen soll. Aber bei den Zutaten steht kein Salz, wieviel soll ich denn nehmen? Möchte es heute ausprobieren 😊
    Viele Grüße und danke für das tolle Rezept

    Hallo Nina,
    ich habe deine Nachricht ja schon in Facebook beantwortet. Aber ich habe es nun auch hier ergänzt. Das schöne ist, bei Salz kann man es immer noch je nach Geschmack anpassen.

    Füge deinen Kommentar hinzu