0 0
Low Carb Haselnuss-Granola

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Eiweiß
75 g Xylit Affiliate-Link
2 EL Kakaopulver
20 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
2 - 3 EL Chia Samen Affiliate-Link
100 g Haselnüsse, gehackt
100 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Mandelstifte
Backpapier

Low Carb Haselnuss-Granola

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    In den letzten 5 Jahren habe ich schon einige gekaufte Low Carb Müslis probiert, einige waren OK und andere waren total furchtbar. Ich persönlich kam dann erstmal davon ab. Letztens hatte ich aber mal wieder richtig Lust darauf und hab mir darum mein eigenes Haselnuss-Granola gemacht. Eigentlich ist es garnicht so aufwendig und man hat einige Zeit etwas davon. Außerdem kommen nur die Zutaten rein die man selbst mag. Ich persönlich kann zum Beispiel auf Kokos verzichten, aber mir helfen die Flohsamenschalen bei der Verdauung.

    Haselnuss-Granola Haselnuss-Granola Haselnuss-Granola  Haselnuss-Granola Haselnuss-Granola

    Zubereitung Haselnuss-Granola:

    Das Eiweiß mit einem drittel vom Xylit zu Eischnee aufschlagen.

    In einer Schüssel das Flohsamenschalenpulver, die Chia Samen, das Kakaopulver und das restliche Xylit miteinander vermengen.

    Die Nüsse dazu geben und verrühren.

    Den Eischnee unter die Nussmischung geben und zu Streusel formen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

    Das Haselnuss-Granola im Backofen bei 120° Ober-/Unterhitze etwa 90 Minuten, bei leicht geöffneter Tür trocknen/backen.

    Wenn das Granola fest ist, heraus holen und ablühlen lassen.

    Tipp:

    – Statt Haselnüsse können auch andere Nüsse oder Samen verwendet werden.
    – Die Chia Samen können auch durch Leinsamen ersetzt werden.
    – Wer es fruchtiger mag, kann auch ein paar getrocknete Früchte dazu geben.

    Wer nicht so der Müsliesser ist kann aus dem Rezept auch noch eine gute Nachspeise machen. Entweder ihr gibt die Masse in eine Müsliform und macht Müsli-Riegel oder ihr schaut euch mal mein Rezept für die Müsli-Crossis an. So bekommt ihr eine unkomplizierte Leckerei.

    Advertisement

    Habt ihr das Rezept schon ausprobiert? Wie hat es euch geschmeckt, sagt mir doch ob ich euch das Frühstück versüßen konnte.

    Falls es euch schmeckt, freue ich mich auch, wenn ihr den Rezept-Link mit euren Freunden und der Familie teilt.

     

    Zebra

    Chili-Cheese-Meat-Pie
    Bisherige
    Low Carb Chili-Cheese-Meat-Pie
    Low Carb Schupfnudeln
    Nächste
    Low Carb Schupfnudeln mit Pilzen und Spinat
    Chili-Cheese-Meat-Pie
    Bisherige
    Low Carb Chili-Cheese-Meat-Pie
    Low Carb Schupfnudeln
    Nächste
    Low Carb Schupfnudeln mit Pilzen und Spinat

    2 Kommentare Kommentare ausblenden

    Hallo, ich habe heute das Granola nachgemacht und bin absolut begeistert, wie lecker das ist. Auch die Zubereitung ist simple. Vielen Dank für das Rezept! Eine Frage habe ich dazu: Wie lange ist das haltbar, weil da ja Eiweiß drinne ist? Ich würde gerne beim nächsten Mal welches auf Vorrat machen. LG Anja

    Füge deinen Kommentar hinzu