2 0
One-Pot-Gemüse mit grober Mettwurst

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g Grobe Mettwurst
500 g Brokkoli
1000 g Zucchini
300 g Karotten
1 Paprikaschote
1 Zwiebel
200 g Schmand
Butterschmalz
Petersilie
Salz/Pfeffer

One-Pot-Gemüse mit grober Mettwurst

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Das One-Pot-Gemüse mit grober Mettwurst ist ein einfaches aber unglaubliches leckeres Essen. Man benötigt keine außergewöhnliche Zutaten, aber es schmeckt unglaublich lecker. 

       

    Rate this post

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zubereitung One-Pot-Gemüse:

    Die Zwiebel schälen und zerkleinern.

    2
    Erledigt

    Die Zucchini und den Brokkoli waschen und in mundgerechte Würfel schneiden.

    3
    Erledigt

    Die Paprika entkernen, waschen und würfeln.

    4
    Erledigt

    Dann die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

    5
    Erledigt

    Danach die Mettwurst ebenfalls in Scheiben schneiden.

    6
    Erledigt

    Butterschmalz in einer hohen Pfanne erhitzen, dann die Zwiebelstücke darin andünsten.

    7
    Erledigt

    Die Wurst dazu geben und scharf anbraten, dann die Zucchinistücke sowie Karotten dazu geben.

    8
    Erledigt

    Alles etwa 5 - 10 Minuten, unter rühren, köcheln lassen und den Schmand dazu geben.

    9
    Erledigt

    Mit Salz, Pfeffer sowie Petersilie würzen und den Topf weiter köcheln lassen.

    10
    Erledigt

    Gegebenenfalls etwas Wasser dazu geben.

    11
    Erledigt

    Etwa 5 Minuten vor dem Servieren den Brokkoli und die Paprikastücke dazu geben und mit den restlichen Zutaten köcheln lassen.

    12
    Erledigt

    Zum Schluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

    Zebra

    Bisherige
    Schokoladen-Milchreis mit Beerenkompott
    Amerikaner
    Nächste
    Low Carb Mini Amerikaner
    Bisherige
    Schokoladen-Milchreis mit Beerenkompott
    Amerikaner
    Nächste
    Low Carb Mini Amerikaner

    Ein Kommentar Kommentare ausblenden

    Wir waren sehr skeptisch und es waren meine ersten Mettwürstchen.
    Kommentar meiner Männer: Darfst du gerne wieder machen.
    Allerdings würde ich das nächste Mal nur die Hälfte der Zucchini nehmen. war eindeutig Zucchini-Lastig.

    vielen Dank für das Rezept.

    Füge deinen Kommentar hinzu