• Home
  • Keto
  • Keto Bratkartoffeln aus Radieschen!
0 0
Keto Bratkartoffeln aus Radieschen!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Keto Bratkartoffeln aus Radieschen!

Besonderheiten:
    Küche:

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Für Low Carb und Keto Bratkartoffeln gibt es verschiedene Varianten, entweder aus Rettich, Petersilienwurzeln oder Kohlrabi. Ich persönlich habe mich nun aber für Bratradieschen entschieden. Denn ich finde Radieschen sind einfach zarter von der Konsistenz und lassen sich so besser braten. Dazu haben sie auch nur ca. 2 g Kohlenhydrate auf 100 g.

      Wie werden die Keto Bratkartoffeln gekocht?

      Zuerst die Radieschen waschen und trocken tupfen. Anschließend die grünen Enden abschneiden und in dünne Scheiben schneiden.

      Nun die Zwiebel- und Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

      Den Bauchspeck würfeln.

      Eine große Pfanne mit etwas Butterschmalz erhitzen. Dann den Bauchspeck dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten.

      Den Speck aus der Pfanne holen und auf einem Teller auffangen.

      Anschließend die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin goldbraun andünsten.

      Nun die Radieschen dazu geben und scharf anbraten. Nach Belieben noch Butterschmalz dazu geben.

      Die Radieschen sollten gut angeröstet sein.

      Dann die Petersilie klein hacken und zum Pfanneninhalt geben. Den Bauchspeck ebenfalls wieder dazu geben und die Bratradieschen mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      Die keto Bratkartoffeln können nun pur, mit Spiegelei oder mit einem Stück Fleisch serviert werden.

      Keto Bratkartoffeln

      Tipps und Anmerkungen:

      Persönlich muss ich sagen, dass das Rezept der Bratradieschen entweder für 2 Portionen ist, wenn man es als Hauptgericht genießt. Als Beilage dient es für 4 Portionen.

      Ich habe schon Radieschen gekauft ohne Grün, denn diese sind länger haltbar. Wenn ihr das nicht findet, könnt ihr frisches Radieschengrün übrigens als Salat servieren oder aber ein Pesto daraus zubereiten. Ich nehme dafür gerne die Basis meines Kohlrabiblatt-Pestos.

      Achtet beim Anbraten von den Radieschen darauf, dass die Pfanne richtig heiß ist, da sie so schnell Wasser ziehen. Das kann man mit Champignons vergleichen. Danach werden sie schnell latschig.

      Wer nicht soviel Radieschen hat, kann die Keto Bratkartoffeln auch mixen und zum Beispiel Rettich und Kohlrabi dazu geben.

      Ich kann euch hierzu übrigens auch mein Gröstel empfehlen.

      Bratradieschen

      Zebra

      Zuckerfreier Amaretto
      vorherige
      Zuckerfreier Amaretto aus Zwetschgenkernen
      Low Carb Hot Dogs
      weiter
      Low Carb Hot Dogs
      Zuckerfreier Amaretto
      vorherige
      Zuckerfreier Amaretto aus Zwetschgenkernen
      Low Carb Hot Dogs
      weiter
      Low Carb Hot Dogs