Apfel-Zimt-Muffins, saftig und lecker

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Ich liebe ja Streuselkuchen, aber in dem Fall habe ich beschlossen, anlässlich meines Geburtstags, leckere Apfel-Zimt-Muffins für meine Arbeitskollegen zu backen. Ich finde für so einen Anlass sind Muffins einfach praktisch, da sie sich perfekt portionieren lassen. So auch in diesem Fall. Natürlich sind die kleine Küchlein lowcarb aber auch glutenfrei.

    Zubereitung Apfel-Zimt-Muffins:

    Zuerst wird der Teig für die Muffins vorbereitet. Dafür werden die Eier mit dem Xucker und der Butter schaumig gerührt. Den Quark unterheben. Das Mandelmehl mit dem Backpulver, dem Zimt und dem Guarkernmehl vermengen. Das Mehlgemisch nun langsam unter die anderen Zutaten rühren bis ein homogener Teig entsteht.

    Nun etwas Milch hinzugeben, falls der Teig sehr fest sein sollte, einfach noch etwas dazu geben.

    Die Äpfel in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben.

    Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend die Muffinförmchen auf das Muffinblech verteilen und den Teig gleichmäßig in die Mulden füllen.

    Nun die Streußel vorbereiten. Dazu werden alle drei Zutaten miteinander vermengt. Wer möchte kann auch in die Streusel Zimt geben.

    Es sollte ein klumpiger Teig entstehen, den man gut zerbröseln kann. Diese Brösel werden anschließend auf die Muffins verteilt.

    Nun die Muffins in den Backofen geben und ca. eine halbe Stunde backen. Ich empfehle die Apfel-Zimt-Muffins im Blick zu behalten. Je nach Ofen können die Streusel schnell zu dunkel werden.

    Nach einer halben Stunde mit dem Stäbchen testen ob die Muffins durch sind.

    Die fertigen Muffins sofort aus dem Muffinblech holen und abkühlen lassen.

    Für den Xuckerguss etwa 4 EL Puderxucker in ein Schüsselchen geben und vorsichtig Zitronensaft unterrühren. Es sollte eine leicht zähe Flüssigkeit enstehen, diese wird dann über die Muffins verteilt.

    Wenn der Xuckerguss getrocknet ist, können die Muffins genossen werden.

    Tipp: Die Muffins können auch wunderbar mit gefrorenen Beeren gemacht werden.

    Advertisement
    Advertisement

    Zebra

    Die Low Carb Softcakes sind eine leckere Keksvariante ohne Zucker und ohne Mehl.
    Bisherige
    Lowcarb Softcakes – lecker und saftig
    Selleriewaffeln sind Low Carb, glutenfrei und super einfach.
    Nächste
    Selleriewaffeln – das perfekte Wintergericht
    Die Low Carb Softcakes sind eine leckere Keksvariante ohne Zucker und ohne Mehl.
    Bisherige
    Lowcarb Softcakes – lecker und saftig
    Selleriewaffeln sind Low Carb, glutenfrei und super einfach.
    Nächste
    Selleriewaffeln – das perfekte Wintergericht

    Füge deinen Kommentar hinzu