0 0
Low Carb Bärlauch-Schmand-Fladen mit Speck

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Für den Teig:
4 Ei(er)
250 g Quark
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
50 g Bambusfasern Affiliate-Link
20 g Kokosmehl Affiliate-Link
1 TL Salz
15 g Backpulver
2 EL Olivenöl
Schmand-Belag:

Low Carb Bärlauch-Schmand-Fladen mit Speck

Auch perfekt zum Mitnehmen!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • zuckerfrei
Küche:
    • 60 Minuten
    • Serviert 4
    • Mittel

    Zutaten

    • Für den Teig:

    • Schmand-Belag:

    Beschreibung:

    teilen

    Am Wochenende habe ich mir ein paar leckere Bärlauch-Schmand-Fladen gemacht. Low Carb natürlich! Ich hatte schon länger Lust auf Schmand-Fladen, da aber momentan Bärlauchzeit ist, habe ich beschlossen, sie noch mal extra zu pimpen. So entstand das Rezept und es ist großartig geworden!

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept von den Bärlauch-Schmand-Fladen, sondern auch ein kleines FAQ zum Zutatentausch. Außerdem bekommst du noch weitere Empfehlungen für Low Carb Bärlauch-Rezepte.
     
    Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Brot und Flammkuchen. Sie werden mit einer Creme aus Schmand belegt und gebacken. 
    Dabei können die Zutaten vielfältig sein. 
     
    In meiner Variante wurde die Schmand-Creme mit Bärlauch, Feta, Käse und Speck verfeinert. Also schön würzig, aber auch farbintensiv.
     
    Besonders werden die Bärlauch-Schmand-Fladen aber, da sie nicht aus Getreide bestehen und somit auch glutenfrei sind. Diese Fladen eignen sich perfekt fürs Keto Mittagessen und schmecken sowohl warm als auch kalt.

    Low Carb Bärlauch-Schmand-Fladen

    Tipps und FAQ zum Zutatentausch:

    Ich finde einfach keinen frischen Bärlauch, was tun?

    Schaue doch einfach mal im Supermarkt bei den Tiefkühlkräutern. Dort könntest du fündig werden, wenn du sonst keine Gelegenheit hast. 

    Alternativ kannst du den Bärlauch aber auch durch Basilikum oder Spinat ersetzen.

    Kann ich Kokosmehl ersetzen?

    Probiere stattdessen doch mal Sesammehl oder Goldleinsamenmehl*. Voraussichtlich benötigst du davon aber mehr, daher würde ich mich herantasten.

    Wie kann ich Bambusfasern ersetzen?

    Für dieses Rezept kannst du auch Kartoffelfasern oder Hanffasern verwenden. 

    Erfahre mehr über Bambusfasern*.

    Welchen Quark hast du verwendet?

    Ich nehme meistens den 20% Quark für meine Rezepte.

    Kann ich den Speck auch weglassen?

    Ja, das funktioniert auch super!

    Weitere leckere Low Carb Bärlauch-Rezepte:

    Du suchst noch weitere leckere Bärlauch Rezepte? Dann kann ich dir noch eine ganze Reihe andere Low Carb Gerichte empfehlen.

    Zum Rezept der Bärlauch-Schmand-Fladen

    4.3/5 - (9 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die vier Eier mit dem Quark verquirlen. Dann das Flohsamenschalenpulver mit den Bambusfasern, dem Kokosmehl sowie mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.

    2
    Erledigt

    Die trockenen Zutaten zu den Nassen geben und alles zu einem Teig verkneten. Das Olivenöl unterheben und zu vier Teigkugeln formen. Dann erst mal kurz zur Seite legen.

    3
    Erledigt

    Mit einer Küchenmaschine den Feta mit den Eiern, dem Olivenöl, dem Bärlauch und dem Schmand klein häckseln, bis eine homogene grüne Masse entsteht. Alternativ kann auch ein Mixer verwendet werden. Dann den Emmentaler mit den Speckwürfeln unter heben und nach Bedarf mit Salz abschmecken.

    4
    Erledigt

    Die Teigkugeln nun auf einer Silikonmatte dünn ausrollen. Die Kanten etwas einrollen und etwa 1,5 – 2 cm nach oben drücken, sodass eine kleine „Kuchenform“ entsteht. Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backgitter geben und die Füllung darin verteilen.

    5
    Erledigt

    Zum Schluss werden Sie in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft gegeben und etwa 30 Minuten gebacken.

    6
    Erledigt

    Dann die Bärlauch-Schmand-Fladen herausholen und sofort genießen.

    7
    Erledigt

    Sie schmecken aber auch kalt super. Ich habe mir einen Fladen mit in die Arbeit genommen und kalt während meiner Pause gegessen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Low Carb Himbeer-Tiramisu
    vorherige
    Low Carb Himbeer-Tiramisu – Aus dem Glas oder in der Schale!
    Bananarama-Torte
    weiter
    Bananarama-Torte – Low Carb Schokotorte mit Bananengeschmack
    Low Carb Himbeer-Tiramisu
    vorherige
    Low Carb Himbeer-Tiramisu – Aus dem Glas oder in der Schale!
    Bananarama-Torte
    weiter
    Bananarama-Torte – Low Carb Schokotorte mit Bananengeschmack

    Kommentar hinzufügen