0 0
Zucchini-Bärlauch-Lasagne

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zucchini-Bärlauch-Lasagne

Besonderheiten:
    Küche:

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ich habe wieder Bärlauch von meinen Nachbarn bekommen. Das musste ich natürlich gleich ausnutzen und hab mir überlegt was ich damit kochen könnte. Ich hab mich dann für eine Zucchini-Bärlauch-Lasagne entschieden. Die ist mega cremig, aromatisch und auch noch Low Carb und glutenfrei.

      Wie bereite ich die Zucchini-Bärlauch-Lasagne zu?

      Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Dann die Zucchini der Länge nach mit einer Brotschneidemaschine oder einer Reibe zu dünnen Scheiben schneiden.

      Nun die Zwiebel schälen und zerkleinern.

      Die Aubergine waschen halbieren und in Würfel schneiden.

      Jetzt eine große Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin erhitzen.

      Dann die Zwiebel- und Auberginenstücke darin garen und das Hackfleisch dazu geben. Alles gut anbraten.

      Nun mit der Sahne ablöschen.

      Den Bärlauch waschen, in einem Multizerkleinerer häckseln und zum Pfanneninhalt geben.

      Alles köcheln lassen bis das Wasser langsam verdampft. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      Bei Bedarf etwas Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl (max. 1/2 TL) dazu geben und gut verrühren.

      Die Zucchinischeiben auf dem Boden einer Auflaufform schichten. Dann ein Drittel der Soße darüber geben. Anschließend wieder mit den Zucchini schichten und das Ganze wiederholen.

      Wenn die Soße aufgebraucht ist, noch eine Schicht Crème fraîche darauf verteilen.

      Zum Schluss mit Käse bestreuen und in den vorgeheizten Backofen bei 18o°c Umluft ca. 30 Minuten backen.

      Wenn die Zucchini-Bärlauch-Lasagne fertig ist, etwa 5 Minuten abkühlen lassen und dann in vier Teile teilen und servieren.

      Tipps und Anmerkungen zur Zucchini-Bärlauch-Lasagne:

      • Die Aubergine ist nicht nötig, aber sie hat noch etwas Geschmack abgegeben.
      • Wer möchte kann noch zusätzlich Knoblauch dazu geben.
      • Statt Zucchini könnt ihr natürlich auch Weißkohl oder Aubergine als „Platten“ nehmen.
      • Ihr wollt eine Bechamelsoße? Dann schaut euch doch das Rezept von der Weißkohllasagne an.

      Zebra

      Die Osterpralinen haben eine leckere Füllung und schmecken mega lecker!
      vorherige
      Osterpralinen mit Himbeer-Füllung
      Der Himbeer-Traum ist ein leckeres Low Carb Dessert ohne Kohlenhydrate.
      weiter
      Low Carb Himbeer-Traum
      Die Osterpralinen haben eine leckere Füllung und schmecken mega lecker!
      vorherige
      Osterpralinen mit Himbeer-Füllung
      Der Himbeer-Traum ist ein leckeres Low Carb Dessert ohne Kohlenhydrate.
      weiter
      Low Carb Himbeer-Traum