• Home
  • Keto
  • Wärmender Sauerkraut-Eintopf mit einfachen Zutaten
0 0
Wärmender Sauerkraut-Eintopf mit einfachen Zutaten

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Wärmender Sauerkraut-Eintopf mit einfachen Zutaten

Besonderheiten:
    Küche:

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ich habe ein neues Eintopf-Rezept für euch. Diesmal habe ich einen deftigen  Sauerkraut-Eintopf gekocht. Er schmeckt mega lecker, ist einfach gekocht und kommt zudem auch noch mit einfachen Zutaten aus dem Supermarkt aus. Dieses Hauptgericht zeigt deutlich, dass Low Carb nicht teuer sein muss!

      Wie kocht man den Sauerkraut-Eintopf?

      Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

      Dann die Wurst in Scheiben schneiden.

      Danach den Knollensellerie schälen und in Würfel schneiden.

      Einen großen Topf mit etwas Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke anbraten.

      Nun die Selleriestücke dazu geben und von allen Seiten garen.

      Mit der Brühe ablöschen und das Sauerkraut, die stückigen Tomaten sowie die Wurstscheiben dazu geben.

      Das Lorbeerblatt und einen Esslöffel Petersilie dazu geben.

      Alles mindestens eine halbe Stunde köcheln lassen. Falls nötig, noch etwas Wasser dazu geben.

      Anschließend mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

      Zum Schluss wird der Sauerkraut-Eintopf mit saurer Sahne gereicht.

      Tipps und Anmerkungen zum Sauerkraut-Eintopf:

      Achtet beim Kauf des Sauerkrauts auf die Zutaten. Es gibt Marken ohne Zuckerzusatz, diese sind in der Regel auch sehr sauer oder eben auch süßlichen mit Zucker und dadurch mehr Kohlenhydraten.

      Wer es nicht so sauer mag, kann den Sauerkraut vorab übrigens in einem Sieb abwaschen.

      Die saure Sahne ist kein MUSS, ergänzt den deftigen Eintopf aber super. Alternativ kann auch Schlagsahne, Frischkäse oder Schmand verwendet werden.

      Cabanossi ist eine Art Rohwurst. Sie ist mit Knoblauch und Paprika gewürzt. Wer möchte kann von der Wurst natürlich auch mehr nehmen. Alternativ könnt ihr auch Mettenden oder Sucuk nehmen.

      Wer mit den geräucherten Würsten nix anfangen kann, der kann natürlich auch Wiener Würstchen oder Kassler reinschnibbeln.

      Ich habe selbstgemachte Fleischbrühe genutzt. Ihr könnt aber auch Gemüsebrühe nutzen oder einfach Wasser und mehr Salz dazu geben.

      Wer weitere Eintopf-Rezepte sucht, dem empfehle ich meinen Beitrag zur Eintopf-Woche.

      Zebra

      Leckere Low Carb Yes Törtchen selbst backen.
      vorherige
      Low Carb Yes Törtchen – So mega Lecker!
      weiter
      Schokopudding ohne Kohlenhydrate
      Leckere Low Carb Yes Törtchen selbst backen.
      vorherige
      Low Carb Yes Törtchen – So mega Lecker!
      weiter
      Schokopudding ohne Kohlenhydrate