0 0
Schwarzgrüne Sleime-Torte

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
Biskuit-Teig:
10 Ei(er)
170 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
2 EL Backpulver Affiliate-Link
250 g Erythit Affiliate-Link
Vanillearoma
200 - 300 ml Wasser, lauwarm
grün Lebensmittelfarbe Affiliate-Link
Creme:
500 g Mascarpone
500 g Quark
100 g Pudererythrit Affiliate-Link
20 g Aktivkohle Affiliate-Link
Vanillearoma
schwarz Lebensmittelfarbe
Glibber
170 g Low Carb weiße Schokodrops Affiliate-Link
30 g Schlagsahne
grün Lebensmittelfarbe Affiliate-Link
Deko-Elemente
4 EL Pudererythrit Affiliate-Link
Zitronensaft
Schwarz Lebensmittelfarbe Affiliate-Link
Außerdem
18 cm Springform
18 cm Backring
Backpapier
Spritztüten
Kuchenspachtel

Schwarzgrüne Sleime-Torte

Zutaten

  • Biskuit-Teig:

  • Creme:

  • Glibber

  • Deko-Elemente

  • Außerdem

Anweisungen

Share

Auch in diesem Jahr habe ich eine Torte zu Halloween gebacken. Ich habe lang überlegt was ich machen soll, hab etwas gestöbert und bin dann auf eine schwarzgrüne Torte mit Schleim gestoßen. Die fand ich klasse, aber auch gleichzeitig etwas sehr zurückhaltend, also habe ich mir meine Sleime-Torte etwas abgewandelt. Der Schleim ist aus Schokolade und gespickt ist diese mit Xucker-Augen. Das innere besteht aus einem grünen Biskuit, umhüllt von einer schwarzen Creme. Neugierig? Dann probiert sie doch aus.

Wie bereite ich die Sleime-Torte zu?

Zuerst den Kuchenboden zubereiten. Diesen backe ich auf zweimal damit ich die Böden einfacher trennen kann.

Dafür zuerst 5 Eier trennen. Und das Eiweiß mit etwa 80 g Erythrit steif schlagen.

Da ich das steif schlagen die Küchenmaschine erledigen lasse, mische ich solange das Mehl.

Dazu etwa 85 g Mandelmehl mit 15 g Flohsamenschalenpulver und einem Esslöffel Backpulver vermengen.

Wenn der Eischnee eine schöne feste Konsistenz hat, grüne Lebensmittelfarbe einrühren. Damit die Farbe schön kräftig ist.

Dann das Eigelb mit etwa 100 – 150 ml Wasser, 45 g Erythrit und Vanillearoma schaumig aufschlagen.

Nach und nach das Mehlgemisch einrühren. Sollte der Teig recht fest sein, ein wenig mehr Wasser dazu geben.

Nun nach und nach den grünen Eischnee unterheben bis ein homogener, luftiger Biskuit-Teig entsteht.

Den Teig in die Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft etwa 40 – 45 Minuten backen.

Anschließend gut auskühlen lassen.

Das ganze wird nun für den zweiten Kuchenboden wiederholt.

Während der zweite Kuchenboden im Backofen ist, die Deko-Augen zubereiten:

Dazu 4 Esslöffel mit etwas Zitronensaft vermischen. Aber nur soviel, dass eine zähe Masse entsteht.

Nun 3/4 der Masse in eine Spritztüte füllen und vorne ein kleines Loch einschneiden.

Mit dieser Kreise und Ovale auf ein Backpapier spritzen.

Ich empfehle so im Durchmesser von 5 mm.

Wenn die weiße Masse aufgebraucht ist. Den restlichen Xuckerguss mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben und ebenfalls in eine Spritztüte füllen.

Ebenso ein kleines Loch einschneiden und damit Pupillen auf die Augen malen.

Wer möchte kann auch andere Formen verwenden wie Knochen, Geister oder Totenköpfe.

Die Deko-Elemente am besten kühl stellen, damit sie aushärten.

Die schwarze Creme vorbereiten:

Das Pudererythrit mit der Aktivkohle vermischen. Dann mit der Mascarpone verrühren.

Nach und nach den Quark unterheben bis eine homogene Creme entstanden ist.

Diese Creme mit Vanillearoma verfeinern und wenn der Farbton noch nicht passt, mit Lebensmittelfarbe weiter einfärben.

Die Creme ziehen lassen damit sie etwas fester wird.

Den Kuchen richtig schichten:

Die zwei Kuchenböden jeweils quer halbieren, damit insgesamt vier Scheiben entstehen.

Nun etwa 3/4 der Creme in eine Spritztülle füllen.

Anschließend einen Kuchenboden auf einen geraden Untergrund legen. Mit der Creme einen Randspritzen und die Mitte mit der Creme auffüllen und gleichmäßig verstreichen.

Dann einen weiteren Kuchenboden darauf legen und wiederholen bis der letzte Kuchenboden als “Deckel” oben drauf liegt.

Backpapier drum herum legen und ein Backring darum legen, damit der Kuchen auch wirklich gerade wird.

Anschließend für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben. Eben so wie die übrige Creme.

Wenn die Creme im Kuchen fester wurde, die Torte vom Tortenring lösen und mit der restlichen Creme gleichmäßig verstreichen und mit einem Tortenschaber gleichmäßig glattziehen.

Nun den Schleim für die Sleime-Torte vorbereiten:

Die Schokolade vorsichtig, mit etwa 30 g Sahne, in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad schmelzen. Dann unter rühren die Lebensmittelfarbe dazu geben bis die Schokolade ein knalliges grün hat.

Die grüne Schokolade etwas abkühlen lassen damit sie richtig schön zähflüssig ist.

Zur einfachen Handhabung wieder in eine Spritztüte füllen und unten ein Loch von etwa 5 mm schneiden.

Diese nun am oberen Rand entlang aufspritzen, damit sie langsam etwas hinunter schwappt.

Anschließend die Schokolade auch im inneren verteilen und glatt streichen. Das muss hier nicht perfekt sein, denn es ist ja der Schleim.

Kurz bevor die Schokolade fest wird, die Deko-Augen immer paarweise auf dem Kuchen verteilen. Vorsicht, dass ist etwas frimelig.

Jetzt ist sie Sleime-Torte fertig und kann serviert werden.

Tipps und Anmerkungen zur Sleime-Torte:

Ich habe die Lebensmittelfarbe von Amazon. Ich habe lange gesucht um eine zuckerfreie zu finden. Bestellen könnt ihr sie auch unter folgendem Link:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Wer keine weißen Low Carb Schokodrops hat, kann natürlich auch andere weiße Low Carb Schokolade verwenden.

Ich habe Quark in die Creme gemacht, damit sie etwas leichter ist. Wer möchte kann natürlich alles mit Mascarpone backen.

Falls die Schokolade etwas hart ist, das Messer vor dem Anschneiden in ein heißes Wasserbad legen.

Zebra

Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
Bisherige
Gesunder Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
Nächste
Low Carb Spätzle-Pfanne mit Spinat
Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
Bisherige
Gesunder Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
Nächste
Low Carb Spätzle-Pfanne mit Spinat