Spicy Gurkensalat nach Thai-Art

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Salatgurke
165 ml Kokosmilch
1 - 2 TL Grüne Currypaste
50 - 100 g Paranusskerne
nach Belieben Chiliflocken
Salz/Pfeffer
Außerdem
Gemüseschneider Affiliate-Link

Spicy Gurkensalat nach Thai-Art

Eigenschaften:

    Zutaten

    • Außerdem

    Anweisungen

    Share

    Endlich Sommer! Und bei mir gibt es mal wieder Salat der optimal als Beilage zum Grillen passt. Wie fast immer, wenn ich Salat mache. Diesmal sollte es ein Gurkensalat nach Thai-Art sein. Auf die Idee kam ich als ich für meine Nachbarin ein paar Dinge im Supermarkt besorgt habe. Ich fand ihren Einkaufszettel zum Teil so inspirierend, dass ich gleich die doppelte Menge mitgenommen habe. Als ich den Salat gemacht hab, wusste ich noch nicht ob es was wird, aber was soll ich sagen er war super! Außerdem ist das Rezept nicht nur Low Carb sondern auch noch vegan. Wir haben ihn allerdings zu einem Steak serviert…ähm ja, aber das könnt ihr ja selbst entscheiden.

     Zubereitung Gurkensalat nach Thai-Art:

    Die Gurken waschen und im Spiralschneider zu Gemüsenudeln verarbeiten. Diese in die gewünschte Länge schneiden und auf einem Küchenkrepp etwas abtropfen lassen.

    Währenddessen die Kokosmilch mit der Gewürzpaste vermischen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Wer möchte kann auch noch etwas Süße dazu geben.

    Die abgetropften Gurkennudeln in eine große Schüssel geben und mit der Salatsoße übergießen und alles miteinander vermengen.

    Dann die Paranusskerne klein hacken und zum Gurkensalat geben. Zum Schluss für etwa ein bis zwei Stunden ziehen lassen. Kurz vorm Servieren nochmal mit Gewürzpaste, Chiliflocken und oder Salz sowie Pfeffer abschmecken.

    Wer möchte kann zur Deko noch etwas frischen Koriander darüber geben.

    Tipps und Anmerkungen:

    Als Beilade mit einem Steak war es eine große aber perfekte Portion für 4. Solltet ihr aber mehrere Leute bei einem Grillabend sein, mit verschiedenen Salaten, dann wird der Salat auch sicher für die doppelte Anzahl an Personen reichen.

    Wer keinen Gemüseschneider hat, dem empfehle ich die Gurke längs zu halbieren, zu vierteln und dann zu achten. Dann den wässrigen Kern herausschneiden und in kleine Würfel schneiden.

    Alternativ kann die Gurke aber auch klassisch geraspelt werden.

    Mein Freund hat mich gefragt ob in der Gewürzpaste nicht jede Menge Zucker ist. Nein in meiner war kein zugesetzter Zucker, dafür aber jede Menge kompakte Gewürze und Kräuter. Ich kann mir aber vorstellen, dass es die ein oder andere Sorte mit Zucker gibt. Also schaut besser hinten auf die Nährwerte!

    Falls scharf nicht so euer Ding ist, kann ich euch auch den Gurken-Tomaten-Salat empfehlen!

    Zebra

    Die Erdbeer-Charlotte ist ein leckerer Kuchen mit wenig Kohlenhydraten!
    Bisherige
    Erdbeer-Charlotte ohne Zucker und ohne Mehl
    Das Schwarzwälder Kirscheis am Stiel ist perfekt für den Sommer!
    Nächste
    Schwarzwälder Kirscheis am Stiel
    Die Erdbeer-Charlotte ist ein leckerer Kuchen mit wenig Kohlenhydraten!
    Bisherige
    Erdbeer-Charlotte ohne Zucker und ohne Mehl
    Das Schwarzwälder Kirscheis am Stiel ist perfekt für den Sommer!
    Nächste
    Schwarzwälder Kirscheis am Stiel