1 1
12 leckere Low Carb Apfeltaschen ohne Zucker

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Ei(er)
125 g Quark 40%
50 g Bambusfasern Affiliate-Link
50 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
15 g Kokosmehl Affiliate-Link
15 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1/2 TL Salz
7 g Trockenhefe
100 g Weiche Butter
500 g

12 leckere Low Carb Apfeltaschen ohne Zucker

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 12
    • Mittel

    Zutaten

    Beschreibung:

    teilen

    Äpfel in der Low Carb Ernährung sind ja immer so eine Sache. Für mich sind sie aber ein Bestandteil. Ich esse Äpfel pur eigentlich nur einmal im Jahr, nämlich dann wenn sie ganz frisch und knackig sind. Jetzt gerade habe ich einen großen Sack da und ich habe angefangen sie zu verarbeiten. Rausgekommen sind dabei diese Apfeltaschen.

    In diesem Beitrag findest du nicht nur das Rezept für die Apfeltaschen, sondern auch ein FAQ zu den Zutaten sowie weitere leckere Ideen für Low Carb Apfel-Rezepte.

    Die Apfel-Taschen sind Low Carb, glutenfrei und super lecker. Sie passen perfekt zum Herbst.

    Das Besondere an den Apfeltaschen:

    Ich habe für dich zuckerfreie und auch glutenfreie Apfeltaschen. Das Rezept ist mit meinem beliebten Hefeteig gebacken der auch noch Keto geeignet und Low Carb ist. 

    Die Apfeltaschen sind so für die kohlenhydratarme Ernährung bestens geeignet, aber auch für Menschen mit Diabetes.

    Die Apfel-Taschen sind Low Carb, glutenfrei und super lecker. Sie passen perfekt zum Herbst.

    FAQ zu den Zutaten:

    Kann ich auch gemahlene Mandeln verwenden?

    Nein, das empfehle ich nicht, da die nicht soviel Flüssigkeit aufnehmen und die Taschen auch schneller nach Marzipan schmecken. Das passiert mit entöltem Mandelmehl* nicht.

    Aber lese doch mehr zum Thema Mandelmehl.

    Kann ich das Kokosmehl ersetzen?

    Ja, theoretisch kannst du auch 5 g Konjakmehl* verwenden. Ich kaufe das persönlich bei shileo.de

    10% sparen mit schwarzgruen10

    Sind Apfel Low Carb?

    Jein, wer nach der 10% Regel lebt muss hier doch schauen. Es gibt alte Sorten wie der Kaiser Alexander der nur 5 g Kohlenhydrate hat. So passt er durchaus in diese Regel. Ich persönlich finde aber, dass man einen Apfel, gerade bei Gebäck auch gut einrechnen kann. Daher passt es für mich gut in den Plan.

     Die Apfel-Taschen sind Low Carb, glutenfrei und super lecker. Sie passen perfekt zum Herbst.

    Wird das Kompott nicht gesüßt?

    Nein, mir ist das Apfelkompott süß genug, wenn du möchtest, kannst du es aber mit Erythrit* nachsüßen.

    Kann ich die Bambusfasern durch Kartoffelfasern ersetzen?

    Nein, das empfehle ich nicht. Die Bambusfasern* machen den Teig leichter, außerdem schmeckt er neutral. So, dass der Teig für Süßes als auch für deftiges passt.

    Lese mehr zu Bambusfasern.

    Die Apfel-Taschen sind Low Carb, glutenfrei und super lecker. Sie passen perfekt zum Herbst.  

    Weitere Low Carb Apfel-Rezepte

    Du suchst neben den Apfeltaschen noch weitere Low Carb Apfel-Rezepte? Dann empfehle ich dir diese Beiträge:

     

    Die Apfel-Taschen sind Low Carb, glutenfrei und super lecker. Sie passen perfekt zum Herbst.

    Zum Apfeltaschen Rezept

    3.9/5 - (11 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier mit dem Quark verquirlen.

    2
    Erledigt

    Dann die Bambusfasern mit dem Mandelmehl, dem Flohsamenschalenpulver, dem Kokosmehl, der Hefe und dem Salz vermengen.

    3
    Erledigt

    Das Mehlgemisch zu den nassen Zutaten in der Rührschüssel geben und alles zu einem feuchten, gut formbaren Teig verkneten und gegebenenfalls noch 100 – 150 ml Wasser dazu geben.

    4
    Erledigt

    Der Teig sollte nicht zu fest und schwer sein.

    5
    Erledigt

    Den Hefeteig nun für eine Stunde an einem warmen Ort zugedeckt, eine Stunde ruhen lassen.

    6
    Erledigt

    In der Zwischenzeit die Äpfel klein schneiden und mit Zimt und Rum nach Bedarf im Topf aufkochen, bis die Würfel zerfallen.

    7
    Erledigt

    Die zerkochten Äpfel abkühlen lassen.

    8
    Erledigt

    Anschließend den Teig nach einer Stunde herausholen und gut durchkneten.

    9
    Erledigt

    Nun die Butter in kleine Stücke schneiden und unter den Teig kneten.

    10
    Erledigt

    Den Teig mithilfe von Bambusfasern am besten auf einer Silikonmatte so dünn wie möglich zu einem Rechteck ausrollen.

    11
    Erledigt

    Nun zu 12 – 15 Quadraten schneiden.

    12
    Erledigt

    Jeweils ein Quadrat diagonal vor sich hinlegen und eine Hälfte einritzen.

    13
    Erledigt

    Auf die andere Seite einen Klecks Apfelkompott geben und das Teigviereck zusammen klappen, damit ein Dreieck entsteht.

    14
    Erledigt

    Jetzt die Enden gut andrücken, damit nichts hinausläuft.

    15
    Erledigt

    Das wird wiederholt, bis kein Teig mehr übrig ist.

    16
    Erledigt

    Dann mit Eigelb bepinseln. Wer möchte, kann das Eigelb mit etwas Wasser oder Milch vermengen.

    17
    Erledigt

    Die Apfel-Taschen in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft geben und ca. 30 Minuten backen.

    18
    Erledigt

    Anschließend abkühlen lassen.

    19
    Erledigt

    Zum Schluss das Pudererythrit mit Zitronensaft mischen und so einen Xuckerguss anrühren.

    20
    Erledigt

    Den Guss nach Belieben auf den Apfel-Taschen verteilen. Wenn dieser trocken ist, können sie genossen werden.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Die Chili-Cheese-Kürbis-Fries sind leckeres und herbstliches Soulfood. Das Rezept ist Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Low Carb Chili-Cheese-Kürbis-Fries
    Der Jägertopf ist ein leckerer Low Carb Eintopf. Das Rezept schmeckt am besten im Herbst und Winter. Außerdem ist es glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Jägertopf mit Hirschfleisch
    Die Chili-Cheese-Kürbis-Fries sind leckeres und herbstliches Soulfood. Das Rezept ist Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Low Carb Chili-Cheese-Kürbis-Fries
    Der Jägertopf ist ein leckerer Low Carb Eintopf. Das Rezept schmeckt am besten im Herbst und Winter. Außerdem ist es glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Jägertopf mit Hirschfleisch

    2 Kommentare Kommentare ausblenden

    Hallo! Sag mal vielleicht hast du diese Frage schon zich mal beantwortet. Aber ich habe sehr viel Kartoffelfaser im Hause und keine Bambus Faser. Kann man das 1 zu 1 austauschen? Was meinst du. GLG Dalila

    Hallo,

    ja, ich habe die Frage tatsächlich schon oft beantwortet. Nein das geht bei Hefeteig nicht. Zudem schmecken Kartoffelfasern auch nicht neutral.
    LG
    Diana

    Kommentar hinzufügen