0 0
Pistazien-Käsesahne – Low Carb und glutenfrei

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
5 Ei(er)
60 g Mandelmehl Affiliate-Link
20 g Bambusfasern Affiliate-Link
120 g Xylit Affiliate-Link
5 g Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Konjakmehl Affiliate-Link
15 g Backpulver Affiliate-Link
100 - 200 ml Wasser, lauwarm
120 g Pistazien, gemahlen Affiliate-Link
500 g Mascarpone
500 g Quark
2 cl Zitronensaft
Low Carb Süße nach Wahl
Außerdem:
26 cm Springform Affiliate-Link
Backing Affiliate-Link
Backpapier

Pistazien-Käsesahne – Low Carb und glutenfrei

Eigenschaften:

    Zutaten

    • Außerdem:

    Anweisungen

    Share

    An einen Pistazien-Kuchen habe ich schon länger gedacht, allerdings habe ich mir dann immer wieder neue Varianten überlegt. Nachdem ich dann im Supermarkt letztens gemahlene Pistazien gefunden habe, wollte ich unbedingt eine Torte machen, so ist eine Pistazien-Käsesahne entstanden. Der grüne Kuchen ist einfach zu backen und schmeckt einfach klasse.

    Zubereitung Pistazien-Käsesahne:

    Das Mandelmehl mit den Bambusfasern, dem Guarkernmehl und dem Backpulver vermengen.

    Die Eier trennen.

    Das Eiweiß mit 2/3 vom Xylit zu Eischnee steif schlagen.

    Dann das Eigelb mit dem restlichen Xylit und 100 ml Wasser ebenfalls steif schlagen. Nun nach und nach das Mehl Gemisch unterheben und alles zu einem cremigen Teig verrühren. Sollte der Teig fest werden, nach und nach das restliche Wasser dazu geben.

    Anschließend etwa 100 g Pistazien dazu geben. Danach den Eischnee vorsichtig unterheben bis ein gleichmäßiger lockerer Teig entsteht.

    Den Pistazienteig in die Springform geben und bei 160° Umluft etwa 45 Grad im vorgeheizten Backofen backen.

    Den zuckerfreien Pistazienkuchen abkühlen lassen und von der Form lösen.

    Nun einen Backring mit Backpapier um den Kuchen legen.

    Anschließend die Mascarpone, mit der Hand, mit dem Quark und dem Zitronensaft verrühren. Nach Belieben Low Carb Süße wie zum Beispiel Pudererythrit dazu geben.

    Die Creme sollte nun geschmeidig aber fester sein. Sollte die Creme zu flüssig sein, einfach etwas Konjakmehl oder Gelatine unterheben.

    Zum Schluss wird die Pistazien-Käsesahne für 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank gegeben.

    Wenn er fester ist, von der Form lösen und mit den restlichen gemahlenen Pistazien bestreuen.

    Dann kann die Pistazien-Käsesahne auch schon serviert werden.

    Weitere Rezept-Ideen mit Pistazie?

    Da habe ich noch ein paar Ideen auf meiner Seite. Zum Beispiel habe ich einen Pistazien-Schoko-Kuchen in Form eines Zebrakuchen gebacken. Auch ein paar Pistazien-Brownies gibt es bei mir.

    Dann findest du auch ein leckeres Eis am Stiel, welches an ein Magnum erinnert.

    Natürlich gibt es auch ein Dessert wie eine Pistazien-Mousse.

    Ich denke das sind einige Ideen die man gut austesten kann. Ich wünsche hierbei viel Spaß.

    Zebra

    Leckere Kürbis-Brötchen ohne Kohlenhydrate
    Bisherige
    Kürbis-Brötchen mit Hackfüllung
    Menemen, das türkische Rührei ist lecker, super deftig und schmeckt nicht nur zum Frühstück
    Nächste
    Menemen – Das Türkische Rührei mit Sucuk
    Leckere Kürbis-Brötchen ohne Kohlenhydrate
    Bisherige
    Kürbis-Brötchen mit Hackfüllung
    Menemen, das türkische Rührei ist lecker, super deftig und schmeckt nicht nur zum Frühstück
    Nächste
    Menemen – Das Türkische Rührei mit Sucuk