Erdnuss-Brownies

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
3 Ei(er)
50 g Xylit Affiliate-Link
100 g Mandelmehl Affiliate-Link
1 Päckchen Backpulver
150 g LC Schokodrops Affiliate-Link
75 g Erdnussmus mit Stückchen Affiliate-Link
100 ml Sahne oder Milch
Eckige Springform oder kleines Backblech

Erdnuss-Brownies

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Bei mir gab es letztens Erdnuss-Brownies. Geplant waren sie eigentlich nicht, aber ich hatte noch Schokolade von einer Motivtorte übrig die ich nicht verkommen lassen wollte. Nach einem Blick in den Schrank wurde mir sofort klar was es werden sollte. Eine Mischung aus Brownie und Erdnusskuchen! Das Ergebnis wurde sogar besser als ich mir es vorgestellt habe, darum gibt es jetzt das Rezept.

    Zubereitung Erdnuss-Brownies:

    Die Eier mit dem Xylit schaumig rühren.

    Das Mandelmehl mit dem Backpulver vermengen und zu den flüssigen Zutaten geben.

    Die Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

    Ein drittel vom Teig in eine andere Schüssel geben und kurz zur Seite stellen.

    Die flüssige Schokolade in die Schüssel mit der größeren Teigmenge geben und mit der Milch verrühren bis ein homogener Teig entsteht.

    Den restlichen Teig nehmen und das Erdnussmus dazu geben. Sollte das Mus ungesalzen sein, empfehle ich noch eine gute Prise Salz.

    N/A
    Stand: 3. Juli 2020 17:04 Uhr
    Jetzt auf Amazon kaufen
    Advertisement

    Den Teig ebenfalls glatt rühren.

    Nun die Kakaomasse in eine eingefettete Form geben und glatt streichen.

    Dann den hellen Teig löffelweise darauf klecksen und mit einem Holzstäbchen leicht verquirlen wie man es von einem Marmorkuchen kennt.

    Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft in den Backofen geben und etwa 20 Minuten backen.

    Wenn der Kuchen abgekühlt ist, in rechteckige Stücke schneiden. Dann kann die Erdnuss-Brownies auch schon genossen werden.

    Wer keine Hülsenfrüchte wie Erdnüsse verwenden möchte, kann auch statt Erdnussmus ein anderes Nussmus verwenden. Für den Marmoreffekt ist aber ein helles Nussmus empfehlenswert.

    Ein anderes Brownie-Rezept mit Nüssen sind die Zucchini-Brownies mit Pekannüsse.

    Advertisement
    Advertisement

    Hat euch der Beitrag gefallen? Habt ihr das Rezept vielleicht schon ausprobiert? Wie hat es euch geschmeckt? Schreibt es mir doch in die Kommentare und teilt den Link mit euren Freunden und Verwandten. Ich freue mich darauf!

    Zebra

    Die deftigen Pancakes sind lecker und Low Carb. Das Beste man benötigt nicht viele Zutaten dafür.
    Bisherige
    Deftige Pancakes mit Lachs
    Brokkoli-Karotten-Gratin
    Nächste
    Brokkoli-Karotten-Gratin
    Die deftigen Pancakes sind lecker und Low Carb. Das Beste man benötigt nicht viele Zutaten dafür.
    Bisherige
    Deftige Pancakes mit Lachs
    Brokkoli-Karotten-Gratin
    Nächste
    Brokkoli-Karotten-Gratin

    Füge deinen Kommentar hinzu