1 0
Fixes Ofen-Omelett mit Kassler

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
8 Ei(er)
250 g Quark
1/4 Bund Schnittlauch
300 g Kassler
Salz/Pfeffer
Knoblauchpulver

Fixes Ofen-Omelett mit Kassler

Besonderheiten:
    Küche:

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Letzten Herbst habe ich ein kleines Keto Experiment mit meinem Freund gemacht. Seit langem habe ich mal wieder getrackt und habe festgestellt, dass ich eindeutig mehr Eiweiß benötige. Also habe ich angefangen mehr Protein einzubauen.

      Und als ich dann auch noch im Stress war, musste es schnell gehen, was ich dann gerne tue, ist Ei aufschlagen und mit Gemüse oder anderen Zutaten mixen. Raus kommt dann meistens eine Frittata oder eben wie in diesem Fall ein Ofen-Omelett mit Kassler.

      Durch das würzige Fleisch schmeckt das Omelett einfach super, weswegen es nun öfters bei uns auf dem Teller landet. Genau aus diesem Grund habe ich auch beschlossen, dass das Rezept auf meinen Blog muss.

      Das Beste am Gericht: Es schmeckt warm als auch kalt, es lässt sich auch gut vorbereiten und aufwärmen. Damit eignet es sich super als Mealprep Mahlzeit.

      Wie koche ich das fixe Ofen-Omelett mit Kassler?

      Den Kassler in etwa 2 cm große Würfel schneiden.

      Anschließend die Eier in eine hohe Schüssel geben und den Quark dazu geben. Alles mit einem Pürierstab aufmixen bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.

      Den Schnittlauch klein hacken und zu der Eiermasse geben.

      Alles mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver abschmecken.

      Eine Auflaufform nehmen und die Hälfte der Kasslerstücke darin verteilen. Dann die Eiermasse vorsichtig eingießen und die restlichen Kasslerstücke darauf verteilen.

      Alles in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180° Grad Umluft etwa 20 – 30 Minuten backen, bis das Ofen-Omelett schön gold braun ist.

      Anschließend herausholen und kurz 5 Minuten abkühlen lassen.

      Das Ofen-Omelett fällt dann wieder etwas zusammen. Kann dann aber optimal in Stücke geschnitten werden.

      Ich empfehle es zu einem grünen Salat.

      Tipps und Anmerkungen:

      Wer möchte kann das Rezept auch mit Speck zubereiten. Es kann auch noch mit Gemüse ergänzt werden.

      Solltet ihr mehr Kalorien unterkriegen wollen, könnt ihr auch mehr Eier dazu geben.

      Statt Quark könnt ihr auch Frischkäse, Sahne oder Schmand verwenden.

      Wer es lieber süß mag, dem empfehle ich übrigens meine Ofen-Pfannkuchen mit Heidelbeeren.

      Der Ofenpfannkuchen ist perfekt fürs Frühstück. Das Rezept ist zu dem glutenfrei.

       

      Zebra

      Lachsfrikadellen mit Kohlrabi-Gurkensalat
      vorherige
      Lachsfrikadellen mit einem Kohlrabi-Gurkensalat
      Low Carb Grießkuchen - Ravani
      weiter
      Ravani – Griechischer Grießkuchen – diesmal Low Carb
      Lachsfrikadellen mit Kohlrabi-Gurkensalat
      vorherige
      Lachsfrikadellen mit einem Kohlrabi-Gurkensalat
      Low Carb Grießkuchen - Ravani
      weiter
      Ravani – Griechischer Grießkuchen – diesmal Low Carb