0 0
Low Carb Kürbis-Cookies mit Schoko-Stückchen & Pumpkin-Spice

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
250 g Kürbismus (Butternut, Muskat, Hokkaido)
150 g Erythrit Affiliate-Link
2 Eier (Größe M)
75 g Weiche Butter
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
25 g Bambusfasern Affiliate-Link
15 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwerpulver Affiliate-Link
1 Msp Muskatnuss
100 g LC Schokodrops, Zartbitter Affiliate-Link

Low Carb Kürbis-Cookies mit Schoko-Stückchen & Pumpkin-Spice

Besonderheiten:
    Küche:
      • Serviert 25
      • einfach

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Nach dem Urlaub habe ich erstmal bewusst auf Kuchen verzichtet, aber jetzt hatte ich doch Lust auf ein paar Kekse, da ich bisher ja schon einige Sorten gebacken habe, habe ich überlegt was jetzt so zum Herbst passt und bin auf die Kürbis-Cookies mit Pumpkin-Spice und Schokostückchen gekommen. Die Kekse selbst sind schnell zusammengerührt, sind lecker würzig und durch die Schokolade stillen sie auch noch den Schoko Jieper.

      Wie werden die Kürbis-Cookies gebacken?

      Zuerst das Kürbismus mit den Eiern pürieren.

      Anschließend mit dem Erythrit sowie der weichen Butter verrühren.

      Dann das Mandelmehl mit dem Flohsamenschalenpulver, den Bambusfasern sowie Backpulver vermengen.

      Jetzt die Gewürze unterheben.

      Die trockenen Zutaten mit den nassen in der Rührschüssel verkneten.

      Nun die Zartbitterschokolade unterheben. Wer möchte, kann die Schokodrops noch etwas kleiner hacken.

      Den Teig zu 25 Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

      Ich persönlich habe zwei Bleche belegt.

      Die Kugeln platt drücken, entweder mit der Hand oder einer Gabel.

      Dann in den vorgeheizten Backofen bei 180° Grad Umluft geben und etwa 15 – 20 Minuten backen. Wenn sie gold braun sind, bei offener Tür abkühlen lassen.

      Gesunde Kürbis-Cookies

      Tipps und Anmerkungen:

      Wer keine Schokolade mag, dem empfehle ich auch Kürbiskerne. Man könnte auch Schokolade und Kürbiskerne mischen. Ich denke, dass auch andere Kerne oder Nüsse schmecken wie Walnüsse, Haselnüsse oder Pekannüsse.

      Ich habe Muskatkürbis genommen, da ich die andere Hälfte schon für meinen Kürbis-Pilz-Eintopf verwendet habe. Dieser hat weniger Kohlenhydrate als zum Beispiel ein Butternutkürbis. Allerdings ist er auch nicht ganz so aromatisch.

      Dich interessieren neben den Kürbis-Cookies weitere süße Kürbis-Rezepte? Dann habe ich hier noch Ideen:

      Wie macht man das Kürbismus/-Püree?

      Ich persönlich nehme immer den ganzen Kürbis und gebe ihn für mindestens eine Stunde in den Backofen bei 180° Umluft. Danach ist der Kürbis schön gar und vorallem die Schale weich. So kann man den Kürbis aushöhlen ohne großen Kraftaufwand. Ich nutze dann einen Teil gleich und einen anderen benutze ich die folgenden Tage oder friere es ein.

      Das Kürbisfleisch kann dann zerdrückt oder püriert werden.

      Keto Kürbis-Cookies

      Produkte die ich empfehlen kann:

      Kaufe doch mein Kürbis-E-Book:

      Das Kürbis-Ebook ist mit 16 leckeren Rezepten bestückt. Es ist lecker, ohne Zucker und ohne Mehl.

      Low Carb Kürbis-Pilz-Eintopf
      vorherige
      Herbstlicher Kürbis-Pilz-Eintopf mit Spinat und Walnüssen
      Low Carb Brokkoli-Reis-Auflauf
      weiter
      Low Carb Brokkoli-Reis-Auflauf mit Cheddar-Sauce
      Low Carb Kürbis-Pilz-Eintopf
      vorherige
      Herbstlicher Kürbis-Pilz-Eintopf mit Spinat und Walnüssen
      Low Carb Brokkoli-Reis-Auflauf
      weiter
      Low Carb Brokkoli-Reis-Auflauf mit Cheddar-Sauce