• Home
  • Keto
  • Low Carb Butterkuchen mit Johannisbeeren
0 0
Low Carb Butterkuchen mit Johannisbeeren

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Low Carb Butterkuchen mit Johannisbeeren

Besonderheiten:
    Küche:

      Ein Kuchenklassiker neu umgesetzt. Der Butterkuchen ist Low Carb, Keto und glutenfrei.

      • 100 Minuten
      • Serviert 16
      • einfach

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ich wurde letztens gefragt, ob ich einen Butterkuchen mit Hefe auf meinem Blog habe. Leider musste ich das verneinen, auch wenn man mit meinem Hefeteig-Grundrezept schon etwas in der Art „basteln konnte.

      Da ich auch ein paar frische Johannisbeeren gekauft habe, hatte ich die tolle Idee beides zu kombinieren.

      Was macht den Low Carb Butterkuchen so besonders?

      Also zum einen die Johannisbeeren, klar normal ist er ein eher trockener Kuchen. Aber auch die Zusammenstellung ist anders. Dieser Butterkuchen wird zwar mit Hefe gebacken aber nicht mit Weizen oder gar Gluten. Der Grundstock ist hier Ei, Mandelmehl, Bambusfasern und Mandelmilch.

      Also auch ohne Zucker. Das funktioniert nur dank der Trockenhefe. Wer frische Hefe verwendet, sollte diese in der Mandelmilch auflösen und noch ca. 5 g Zucker dazu geben. Oder stattdessen normale Kuhmilch verwenden. Denn die Hefe frisst auch den Milchzucker in Kuhmilch.

      Ein etwas anderer Low Carb Hefeteig:

      Bisher hatte ich immer den selben Grundteig, diesmal wollte ich etwas Neues ausprobieren und habe mich für eine flüssigere Variante entschieden, ich wollte wissen ob der Teig trotzdem aufgeht. Ja tat er, auch wenn ich anfangs nicht sicher war! Ich gebe aber zu, dass der Kuchen auch etwas nasser wurde. Der Vorteil an diesem Teig, er hat mehr von einem Kuchen und weniger von einem Brot. Perfekt also für einen Butterkuchen.

      Low Carb Butterkuchen mit Hefeteig

      Tipps und Anmerkungen zum Keto Butterkuchen:

      Wenn bei euch der Teig sehr fest ist, gebt noch ein wenig Mandelmilch dazu.

      Wer möchte kann den Kuchen auch mit Erythrit-Steiva, Xylit oder Allulose backen.

      Kein Konjakmehl daheim? Dann sollte auch Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl funktionieren.

      Ich persönlich empfehle dir aber sehr Konjakmehl zu kaufen. Wieso? Weil du damit auch super Cremes zaubern kannst ohne seltsamen Beigeschmack.

      Ich persönlich kaufe es immer bei Shileo.de. Dort findest du auch die getrockneten Konjaknudeln oder -Reis.

      10% sparen mit schwarzgruen10

      Neben Johannisbeeren kannst du natürlich auch andere Beeren verwenden. Alternativ lässt du es einfach weg. 

      Mir persönlich schmeckt der Butterkuchen am besten mit Sahne.

      Butterkuchen mit wenig Kohlenhydraten

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Die Eier mit dem Erythrit und der weichen Butter verquirlen.

      2
      Erledigt

      Das Mandelmehl mit den Bambusfasern, dem Konjakmehl sowie der Hefe vermengen.

      3
      Erledigt

      Die trockenen Zutaten zu den Nassen geben und alles zu einem moussigen aber eher flüssigeren Teig verarbeiten.

      4
      Erledigt

      Die Mandelmilch dazu geben.

      5
      Erledigt

      Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

      6
      Erledigt

      Währenddessen die Johannisbeeren vom Strunk entfernen und waschen.

      7
      Erledigt

      Hinweis:

      Der Teig sollte nun gegangen sein. Wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, rühre den Teig vorsichtig von außen nach innen. Da sollte man kleine Bläschen bemerken. Außerdem sollte der Teig nach Hefe riechen. Sollte nichts passiert sein, kein Problem. Dann kann man ihn mit Backpulver "retten".

      8
      Erledigt

      Nun vorsichtig die Johannisbeeren unter den Teig heben.

      9
      Erledigt

      Alles in eine eckige Springform oder Backring geben und glatt streichen.

      10
      Erledigt

      Zum Schluss mit den gehobelten Mandeln bestreuen und ab in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft geben. Dann 40 Minuten backen.

      11
      Erledigt

      Den Butterkuchen komplett auskühlen lassen und bei Belieben mit Pudererythrit bestreuen.

      Low Carb & Keto: Glasnudelsalat
      vorherige
      Low Carb Glasnudelsalat aus getrockneten Konjaknudeln
      Low Carb Blumenkohlsalat
      weiter
      Low Carb & Keto Blumenkohlsalat
      Low Carb & Keto: Glasnudelsalat
      vorherige
      Low Carb Glasnudelsalat aus getrockneten Konjaknudeln
      Low Carb Blumenkohlsalat
      weiter
      Low Carb & Keto Blumenkohlsalat