• Home
  • Herbst
  • Low Carb Gnocchi in Spinatsauce – Einfach lecker!
0 0
Low Carb Gnocchi in Spinatsauce – Einfach lecker!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Low Carb Gnocci:
350 g Kürbismus (Butternut, Muskat, Hokkaido)
2 Eier (Größe M)
250 g Quark
35 - 40 g Konjakmehl Affiliate: Spare mit schwarzgruen10 bei jeder Bestellung!
10 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link:
1 TL Salz
Muskatnuss
Spinat-Sauce:
1 Zwiebel
200 ml Weißwein
1 Knoblauchzehe
500 g Blattspinat, TK
300 g Sahne
100 g Frischkäse
Butterschmalz
Salz, Pfeffer, Petersilie
Muskatnuss

Low Carb Gnocchi in Spinatsauce – Einfach lecker!

Eine tolle Hauptgericht Idee ohne Fleisch

Besonderheiten:
    Küche:

      Diese Gnocchi sind eine tolle Alternative für deine Low Carb Ernährung!

      • 80 Minuten
      • Serviert 3
      • Mittel

      Zutaten

      • Low Carb Gnocci:

      • Spinat-Sauce:

      Beschreibung:

      teilen

      Dieses Low Carb Gnocchi Rezept ist eigentlich nur so halb neu. Es gab das Rezept so ähnlich schonmal. Damals habe ich Kürbis-Gnocchi nachgekocht und dazu eine Spinatsauce zubereitet, das war 2016. Nun sind seitdem doch schon ein paar Jährchen vergangen und ich habe doch ein paar Dinge dazu gelernt. Darum wollte ich das Rezept geringfügig anpassen und habe doch so gut wie alles neu kreiert. Darum verdient das Gericht auch einfach einen neuen Beitrag.

      Was ist an diesen Low Carb Gnocchi anders?

      Im Vergleich zu einem High Carb Rezept, ist dieses Rezept ohne Mehl, ohne Kartoffeln und auch ohne Hartweizengrieß oder ähnlichem. Ich habe diese Gnocchi stattdessen mit Kürbis gekocht und mit Flohsamenschalenpulver sowie Konjakmehl angedickt. So ist das Gnocchi Rezept Low Carb, glutenfrei und auch Keto geeignet.

      Keto Kürbis-Gnocchi

      Low Carb Gnocchi Rezept

      Tipps und Anmerkungen:

      • Die Portion wirkt zwar erstmal nicht so groß, sie stopft aber deutlich
      • Ich habe Butternut für das Kürbispüree verwendet, ihr könnt aber auch Hokkaido oder Muskatkürbis verwenden.
      • Um das Mus herzustellen, habe ich den Kürbis mit Schale einfach für eine Stunde in den Backofen bei 180° Umluft gegeben. So ist er in der eigenen Schale gegart, diese kann man dann auch ohne Probleme aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen.
      • Wenn die Kürbissaison vorbei ist, funktioniert ebenso Blumenkohl, Steckrübe, Kohlrabi oder Rettich.
      • Statt Weißwein kann auch Brühe verwendet werden.
      • Statt Sahne funktioniert auch Kokosmilch aus der Dose.
      • Konjakmehl ist für den Geschmack wichtig, alternativ funktioniert auch Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl allerdings schleimen die deutlich mehr was sich auch im Geschmack bemerkbar macht.

      Ich bestelle mein Konjakmehl immer bei Shileo.de. Dort bekommt ihr auch die getrockneten Konjaknudeln sowie Konjakreis.

      10% sparen mit schwarzgruen10

      Weitere Kürbis-Rezepte:

      Die Kürbis-Gnocchi sind total dein Ding, so wie alles mit Kürbis? Wie wäre es dann mit einem kleinen E-Book nur mit Kürbis-Rezepten. In meinem Buch findet ihr insgesamt 16 leckere Rezepte die alle Low Carb, glutenfrei und zuckerfrei sind.

      Das Kürbis-Ebook ist mit 16 leckeren Rezepten bestückt. Es ist lecker, ohne Zucker und ohne Mehl.

      Hier auf meiner Seite findest du ebenso süße Kürbis-Rezepte:

      Low Carb Gnocchi in Spinat-Sauce

       

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Zuerst das Kürbismus bzw. -Püree mit den Eiern, dem Quark und dem Salz verquirlen.

      2
      Erledigt

      Dann das Konjakmehl mit dem Flohsamenschalenpulver vermengen und nach Belieben etwas Muskatnuss dazu geben.

      3
      Erledigt

      Die trockenen Zutaten zu der Kürbis-Quarkmasse geben und alles zu einem homogenen, gutformbaren und erstmal fest wirkendem Teig verarbeiten.

      4
      Erledigt

      Den Teig vierteln und die Stücke jeweils zu ca. 2 cm dicken Würsten formen.

      5
      Erledigt

      Nun alle 2 cm abschneiden und entweder in der „Kissenform“ belassen oder zu kleinen Kugeln formen. Egal welche Form, diese dann mit der Gabel eindrücken.

      6
      Erledigt

      Wer will, kann sie auch über die Gabel ziehen, um die typische Form zu bekommen.

      7
      Erledigt

      Anschließend einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Temperatur herunter drehen und die Low Carb Gnocchi in nicht mehr kochendem Wasser sieden, bis sie alle wieder oben schwimmen.

      8
      Erledigt

      Fast gleichzeitig eine große, gut beschichtete Pfanne mit etwas Butterschmalz erhitzen. Die Kürbis-Gnocchi mit einer Schaumkelle herausholen und direkt in die heiße Pfanne geben.

      9
      Erledigt

      Die Gnocchi von allen Seiten scharf anbraten und heraus holen.

      10
      Erledigt

      Spinatsauce vorbereiten:

      In der selben Pfanne in der Low Carb Gnocchi gebraten wurden, nun die Zwiebel- und Knoblauchstücke dazu geben und von allen Seiten anbraten.

      11
      Erledigt

      Dann mit Weißwein ablöschen und die Sahne sowie den Frischkäse dazu geben.

      12
      Erledigt

      Die Sauce nun auf mittlerer Hitze reduzieren, bis sie schön geschmeidig ist.

      13
      Erledigt

      Anschließend den Spinat dazu geben und unter rühren vorsichtig auftauen lassen.

      14
      Erledigt

      Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie abschmecken.

      15
      Erledigt

      Die Low Carb Gnocchi dazu geben und in der Spinatsauce schwenken und servieren.

      Diana Ruchser

      Low Carb Nougatstangen
      vorherige
      Low Carb Nougatstangen – Perfekt für Weihnachten
      Low Carb Baumstriezel
      weiter
      Low Carb Baumstriezel – Frisch wie vom Weihnachtsmarkt
      Low Carb Nougatstangen
      vorherige
      Low Carb Nougatstangen – Perfekt für Weihnachten
      Low Carb Baumstriezel
      weiter
      Low Carb Baumstriezel – Frisch wie vom Weihnachtsmarkt

      Kommentar hinzufügen