0 0
Low Carb & Keto Langos mit Knoblauchsauce

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Eier (Größe M) Affiliate-Link
125 g Quark Affiliate-Link
50 g Bambusfasern Affiliate-Link
20 g Kokosmehl Affiliate-Link
50 g Goldleinsamenmehl Affiliate-Link
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1 TL Salz
150 g Wasser, lauwarm
1 Päckchen Trockenhefe Affiliate-Link
1,5 - 2 L Fett zum Frittieren Affiliate-Link

Low Carb & Keto Langos mit Knoblauchsauce

So musst du nicht mehr verzichten, sondern kannst genießen!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:

    Probiere unbedingt diese leckeren Low Carb Langos, ohne Gluten und ohne Zucker!

    • Serviert 6
    • Mittel

    Zutaten

    Beschreibung:

    teilen

    Einen Langos wollte ich schon lange einmal machen. Denn immer wenn ich auf dem Volksfest oder auf einem Weihnachtsmarkt bin habe ich ungemeine Lust drauf. Jetzt habe ich meine Version gebacken. Natürlich Low Carb und glutenfrei.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Low Carb Langos, sondern auch Tipps und Anmerkungen zu den Zutaten. Außerdem bekommst du noch weitere Ideen für Rezepte wie vom Volksfest oder Weihnachtsmarkt.

    Was sind Langos?

    Langos sind Hefeteigfladen die in Fett frittiert werden. So gehen sie auf und schmecken wunderbar vollmundig. Auf Volksfesten oder Weihnachtsmärkten werden sie mittlerweile traditionell mit einer Knoblauchsauce, etwas Käse und bei Bedarf Speckwürfel serviert.

    Aber eigentlich kommt Langos (oder auch Langosch) aus Ungarn. Aber sie haben sich nun Länderübergreifend verbreitet.

    Ursprünglich wurde der Teig übrigens nicht in Fett ausgebacken, sondern im Holzofen nahe der Flamme. Damals wurde es auch eher zum Frühstück als Fladenbrot gereicht.

    Meine Variante könnte man auch als Fladenbrot backen. Aber wir deutschen kennen unter dem Gericht nur die frittierte Variante und wenn wir ehrlich sind, ist es auch genau das was wir lieben.

    Meine Version ist allerdings glutenfrei, zuckerfrei und auch Keto geeignet.

    Tipps und Anmerkungen zum Rezept:

    Die Bambusfasern* können nicht durch Kartoffelfasern ausgetauscht werden. Höchstens durch Gluten, allerdings kenne ich hier die genaue Menge nicht.

    Achtet bei den Flohsamenschalenpulver auf die Reinheit. Sonst kann sich der Geschmack und auch die Konsistenz vom Teig ändern.

    Das Kokosmehl kann durch 5 g Konjakmehl ersetzt werden.

    Durch die Trockenhefe wird bei diesem Rezept kein Zucker benötigt.

    Diese Langos sollten normal frittiert werden. In der Heißluftfritteuse* schmecken sie eher wie normales Fladenbrot.

    Noch mehr Low Carb Rezepte wie vom Volksfest/Weihnachtsmarkt:

       

    Zum Langos Rezept

    3.6/5 - (27 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier und den Quark verquirlen.

    2
    Erledigt

    Dann die Bambusfasern, das Kokosmehl, das Leinmehl, die Hefe und das Flohsamenschalenpulver mit einem Teelöffel Salz vermengen.

    3
    Erledigt

    Nun die ganzen Zutaten miteinander verrühren und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

    4
    Erledigt

    Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

    5
    Erledigt

    In der Zwischenzeit die Knoblauchsoße vorbereiten. Dazu den Schmand und den Joghurt miteinander vermischen. Die Petersilie dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver abschmecken.

    6
    Erledigt

    Die Knoblauchsoße kühl stellen bis die Langos fertig sind.

    7
    Erledigt

    Nachdem der Teig gegangen ist nochmal kurz durchkneten und in 6 – 8 gleichgroße Kugeln formen.

    8
    Erledigt

    Die Kugeln etwa 1 cm dick ausrollen damit Teigfladen entstehen.

    9
    Erledigt

    Dann das Fett in einen Topf mit 3 Liter Fassungsvermögen geben. Wichtig ist, dass er breiter als die Fladen ist.

    10
    Erledigt

    Nun das Fett auf etwa 160°c erhitzen. Die Fladen von beiden Seiten jeweils 2 – 3 Minuten ausbacken. Den Langos zum Abtropfen auf ein Küchenkrepp legen.

    11
    Erledigt

    Das wird wiederholt bis alle Fladen fertig ausgebacken sind.

    12
    Erledigt

    Zum Schluss den Langos mit Knoblauchsoße bestreichen und bei Bedarf mit Käse bestreuen.

    13
    Erledigt

    Tipp:

    Der Langos schmeckt, wie auf dem Volksfest, am besten frisch. Also nicht zu lange mit dem servieren warten.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Diese Gemüserolle mit Schinken und Kräuterquark ist perfekt zum Mitnehmen. Man kann sie optimal kalt essen. Der Teig besteht aus Ei, Zucchini, Frischkäse und Karotte.
    vorherige
    Köstliche Low Carb Gemüserolle mit Kräuterquarkfüllung!
    Die Low Carb Dominosteine sind ohne Zucker, ohne Mehl und somit auch glutenfrei. Das Rezept ist perfekt für die Weihnachtszeit
    weiter
    Low Carb Dominosteine – Dieses Weihnachtsgebäck ist einfach ein Traum
    Diese Gemüserolle mit Schinken und Kräuterquark ist perfekt zum Mitnehmen. Man kann sie optimal kalt essen. Der Teig besteht aus Ei, Zucchini, Frischkäse und Karotte.
    vorherige
    Köstliche Low Carb Gemüserolle mit Kräuterquarkfüllung!
    Die Low Carb Dominosteine sind ohne Zucker, ohne Mehl und somit auch glutenfrei. Das Rezept ist perfekt für die Weihnachtszeit
    weiter
    Low Carb Dominosteine – Dieses Weihnachtsgebäck ist einfach ein Traum

    2 Kommentare Kommentare ausblenden

    Irgendwas muss ich falsch gemacht haben, deine sehen wie richtige Lamgos aus, meine eher wie Schnitzel. Mein Teig war aber extrem Hart, so das ich noch Wasser zugegeben habe, vielleicht doch ein großer Fehler? Bei normalem Langos ist der Teig ja weich, fluffig.

    Werde es bald nochmal versuchen. Meiner Frau hats dennoch sehr geschmeckt.
    Danke fürs Rezept.

    Kommentar hinzufügen