Gemüse-Hack-Auflauf – Geeignet für jeden Tag

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Einfache Rezepte sind einfach die Besten! Das stelle ich immer wieder fest. Was mal wieder als Reste-Essen begonnen hat ist nun mal wieder ein neuer Beitrag, den ich mit euch teilen will. Diesmal wurde es ein soooooo leckerer Gemüse-Hack-Auflauf mit Zucchini, Tomaten und Paprika.

    Zubereitung Gemüse-Hack-Auflauf:

    Die Zucchini waschen, der länge nach Halbieren und in mundgerechte Stücke schneiden.

    Anschließend die Paprika entkernen, waschen und würfeln.

    Nun die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.

    Dann die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und zerkleinern.

    Eine große Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin erhitzen und dann die Zwiebel- sowie Knoblauchstücke darin andünsten.

    Advertisement

    Das Hackfleisch ebenfalls in die Pfanne geben und von allen Seiten scharf anbraten.

    Danach die Zucchinistücke dazu geben und weiter köcheln lassen.

    Anschließend mit passierten Tomaten ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

    Die Paprikastücke sowie Karottenscheiben dazu geben und alles etwa 5 – 10 Minuten köcheln lassen.

    In der Zwischenzeit die Cherrytomaten waschen und halbieren. Diese dann zum Pfanneninhalt geben.

    Nun den Schmand dazu geben, gut verrühren und zum Schluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Gemüsepfanne in eine große Auflaufform geben und mit Käse bestreuen.

    Zum Schluss den Gemüse-Hack-Auflauf in den Backofen bei 180° Umluft geben und etwa 30 Minuten backen.

    Wenn der Käse schön braun ist, die Form herausholen und servieren.

    Tipps und Anmerkungen:

    Das tolle an dem Gemüse-Hack-Auflauf ist ja, dass man das Gemüse nach Wahl austauschen kann. Wer keine Karotten mag, kann stattdessen auch Pastinaken, Kohlrabi, Sellerie oder Rettich verwenden.

    Ebenso lassen sich Zucchini zum Beispiel auch mit Auberginen ersetzen. Klar der Geschmack wird dann anders sein, aber das Rezept funktioniert eben so gut wie jedem Gemüse nach Wahl!

    Im übrigen schmeckt dieser Auflauf auch aufgewärmt einfach super!

    Wer noch ein tolles, ursprüngliches Reste-Essen probieren möchte, dem empfehle ich die schnelle Wurst-Gemüse-Pfanne.

          

    Zebra

    Bisherige
    Walnuss-Cheesecake
    Nächste
    Red-Velvet-Cupcakes – Low Carb und glutenfrei
    Bisherige
    Walnuss-Cheesecake
    Nächste
    Red-Velvet-Cupcakes – Low Carb und glutenfrei