• Home
  • Abendessen
  • Low Carb Kartoffelgratin: Der Fake Kartoffelauflauf im Test
0 0
Low Carb Kartoffelgratin: Der Fake Kartoffelauflauf im Test

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Ca. 1200 g Kohlrabi
500 ml Sahne
200 ml Wasser
1 - 2 TL Guarkernmehl Affiliate-Link
125 g Schinkenwürfel
50 g Kräuterbutter
Muskatnuss
Salz/Pfeffer
Für die Farbe Currypulver
50 g Reibekäse

Low Carb Kartoffelgratin: Der Fake Kartoffelauflauf im Test

Perfektes Hauptgericht für deine Low Carb Ernährung

Besonderheiten:
    Küche:

      Ich habe das Rezept vom falschen Kartoffelauflauf probiert, teste es auch.

      • 60 Minuten
      • Serviert 4
      • Mittel

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Gerade während dem Umzug hatte ich keine Zeit neue Ideen auszutüfteln. Meistens wurde in der Zeit das Essen bestellt, kurz zusammen geschnippelt oder nachgekocht. Wie eben das falsche Kartoffelgratin von lowcarbkoestlichkeiten.de. Wer die Seite nicht kennt, dem lege ich sie hiermit ans Herz, denn auf dem Blog findet man nicht nur leckere Hauptgerichte sondern auch unheimlich gut aussehende Kuchen.

      Das falsche Kartoffelgratin oder für mich auch einfach Kohlrabiauflauf ist mittlerweile eines meiner Lieblingsgerichte. Ich muss gestehen, irgendwie wird der Auflauf auch immer etwas anders. Aber trotzdem ist er immer lecker.

      Ich habe mich fast ans Rezept gehalten. Ich habe das Rezept allerdings etwas geändert. Denn ich habe die körnige Brühe weggelassen und weil ich nur Kräuterbutter im Haus hatte habe die statt der Butter benutzt. Und wisst ihr was? Das hat dem ganzen absolut keinen Abbruch gemacht.

      Mein Fazit zum falschen Kartoffelgratin:

      Ich liebe dieses Rezept, es kommt tatsächlich auch an ein Kartoffelgratin ran. Daher hat es den Namen verdient. Da ich aber die Kohlrabi auch sehr mag brauche ich mich mit der Farbe nicht selbst zu „veräppeln“.

      Daher lasse ich sie meistens weg, wenn ich das Rezept nur für meinen Freund oder mich koche. Wenn man es aber Gästen vorsetzt kann man damit schon einen kleinen WOW-Effekt erzeugen.

      Mein Freund liebt das Rezept übrigens genauso wie ich. Seine Worte zu dem falschen Kartoffelgratin waren letzte Woche: „Das würde ich mir auch im Restaurant bestellen und wäre voll begeistert!“

      Ich denke das spricht schon für sich. Aber das war es nun auch mit den Lobeshymnen. Ich wünsche euch lieber viel Spaß beim nach kochen 🙂

      Und vielen Dank an Melanie von Lowcarbkoestlichkeiten.de für das Rezept.

      Neben dem falschen Kartoffelgratin kann ich euch auch den Steckrüben-Auflauf empfehlen.

      Dieses Low Carb Kartoffelgratin gehört mittlerweile zu meinen 111 Low Carb Mittagessen Rezepte. Dazu gehören auch:

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Die Kohlrabi schälen und in feine Scheiben schneiden. Anschließend einen Topf mit Wasser, Salz und etwas Curry zum Kochen bringen. Nun die Kohlrabischeiben hinzugeben und das Ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

      2
      Erledigt

      Die weichen Kohlrabi aus dem Wasser holen und abtropfen lassen.

      3
      Erledigt

      Nun die Kräuterbutter schmelzen und langsam das Guarkernmehl unterrühren. Die Sahne hinzugeben, damit eine homogene Masse entsteht. Die Bechamel-Soße mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz abschmecken.

      4
      Erledigt

      Den Backofen auf 180° vorheizen.

      5
      Erledigt

      Eine Auflaufform zur Hand nehmen und die Kohlrabischeiben mit dem Schinken in die Form schichten. Anschließend die Soße darüber gießen, damit alles gleichmäßig verteilt ist.

      6
      Erledigt

      Zum Schluss mit Reibekäse bedecken. Im Original-Rezept steht 1 Päckchen, allerdings mache ich meist die Hälfte rein.

      7
      Erledigt

      Das falsche Kartoffelgratin wird nun für ca. 30 – 40 Minuten gebacken bis der Käse schön goldbraun ist.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Diese Baumkuchen-Ecken sind kleine Häppchen die auch ohne Zucker schmecken!
      vorherige
      Diese Low Carb Baumkuchen-Ecken werden dich begeistern!
      Low Carb Spritzgebäck
      weiter
      Dieses Low Carb Spritzgebäck macht deine Teatime perfekt!
      Diese Baumkuchen-Ecken sind kleine Häppchen die auch ohne Zucker schmecken!
      vorherige
      Diese Low Carb Baumkuchen-Ecken werden dich begeistern!
      Low Carb Spritzgebäck
      weiter
      Dieses Low Carb Spritzgebäck macht deine Teatime perfekt!

      Kommentar hinzufügen