• Home
  • Low Carb
  • Low Carb Brokkoli-Karotten-Gratin – So unheimlich cremig!
0 0
Low Carb Brokkoli-Karotten-Gratin – So unheimlich cremig!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
1 kg Brokkoli
300 g Karotten
125 g Katenschinken
400 g Sahne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Butterschmalz
50 - 100 g Reibekäse
1 TL Guarkernmehl Affiliate-Link
Muskatnuss
Salz/Pfeffer

Low Carb Brokkoli-Karotten-Gratin – So unheimlich cremig!

Ein Gemüseauflauf ganz nach deinem Geschmack!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • zuckerfrei
Küche:

    Probiere diesen tollen Gemüseauflauf, er ist Low Carb, glutenfrei und mega lecker!

    • Serviert 4
    • einfach

    Zutaten

    Beschreibung:

    teilen

    Es ist mal wieder Zeit für ein Gericht welches wesentlich leckerer schmeckt wie es aussieht. Das Brokkoli-Karotten-Gratin ist so lecker und die Soße ist so schön cremig. Aber wenn wir ehrlich sind, sind auch nur die besten Zutaten drin. Wie soll es dann auch anders schmecken. Natürlich ist das Rezept wie immer Low Carb.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für das Brokkoli-Karotten-Gratin, sondern auch Tipps und Empfehlungen zu den Zutaten, außerdem gibt es von mir noch weitere Low Carb Mittagessen Rezepte.

    Brokkoli-Karotten-Gratin

    Was ist drin, im Brokkoli-Karotten-Gratin?

    Gemüsetechnisch findest du natürlich Brokkoli, Karotten und Zwiebeln im Auflauf. Aber für die Bechamel-Sauce auch Sahne sowie etwas Guarkernmehl* und zum Schluss natürlich etwas Reibekäse.

    Verfeinert wurde das Brokkoli-Karotten-Gratin mit ein paar Speckwürfel. Diese können nach Bedarf aber auch weggelassen werden, dann ist dieses Gericht auch vegetarisch.

    Brokkoli-Karotten-Gratin

    Tipps und Empfehlungen:

    Sollte Soße nicht gewünschte Konsistenz in der Pfanne haben, entweder noch etwas Guarkernmehl* oder Wasser dazu geben.

    Statt Karotten kann natürlich auch anderes Gemüse mit weniger Kohlenhydraten verwendet werden.

    Brokkoli-Karotten-Gratin

    Statt Guarkernmehl*EWL Naturprodukte Bio Guarkernmehl Guar Gum 250g Bio Guarkern Mehl aus kontrolliertem Anbau Guarkernmehl E412 Glutenfrei Bindemittel Verdickungsmittel* kann auch Johannisbrotkernmehl* oder Konjakmehl verwendet werden. Persönlich würde ich mittlerweile sogar eher zu Konjakmehl greifen, da dieses neutral schmeckt und nicht so schnell schleimig wird.

    Das Konjakmehl kaufe ich bei shileo.de. Dort gibt es auch die getrockneten Konjaknudeln sowie -reis. 

    10% sparen mit schwarzgruen10

    Weitere Low Carb Mittagessen Rezepte

    Dieses Rezept gehört übrigens auch zu meinen 111 Low Carb Mittagessen Rezepte. Sowie wie auch folgende Gerichte:

     

    Brokkoli-Karotten-Gratin

    Wie gefällt dir der Beitrag? Hast das Rezept vielleicht schon ausprobiert? Schreibe mir doch wie es euch geschmeckt hat. Ich freue mich auf deine Nachricht. Ebenso freue ich mich sehr, wenn du den Beitrag mit deinen Freunden und/oder Familie teilst.

    Zum Brokkili-Karotten-Gratin Rezept

    4.2/5 - (13 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

    2
    Erledigt

    Die Karotten schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

    3
    Erledigt

    Die Zwiebel und die Knoblauchzehe von der Schale befreien und zerkleinern.

    4
    Erledigt

    In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke hinein geben.

    5
    Erledigt

    Alles goldbraun anbraten und die Brokkolistücke dazu geben.

    6
    Erledigt

    Nun die Karottenscheiben sowie die Speckwürfel dazu geben.

    7
    Erledigt

    Alles miteinander vermengen und kurz anbraten.

    8
    Erledigt

    Anschließend mit der Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

    9
    Erledigt

    Mit Guarkernmehl eindicken und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

    10
    Erledigt

    Den Pfanneninhalt in eine ausreichend große Auflaufform geben und mit Reibekäse bestreuen.

    11
    Erledigt

    Alles in den vorgeheizten Backofen bei 180°c Umluft geben und etwa 20 - 30 Minuten backen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Die Erdnuss-Brownies sind ohne Zucker, ohne Mehl und ohne Kohlenhydrate.
    vorherige
    Erdnuss-Brownies
    Die Himbeer-Schnitten sind lecker Low Carb und glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Himbeer-Schnitten
    Die Erdnuss-Brownies sind ohne Zucker, ohne Mehl und ohne Kohlenhydrate.
    vorherige
    Erdnuss-Brownies
    Die Himbeer-Schnitten sind lecker Low Carb und glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Himbeer-Schnitten

    Kommentar hinzufügen