0 0
Gurken-Melonen-Salat

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Salatgurke
500 g Wassermelone
200 g Feta
3 - 4 Stängel Minze, frisch
Branntweinessig
Olivenöl
nach Belieben Mandelblättchen
Salz/Pfeffer

Gurken-Melonen-Salat

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Ihr merkt schon, ich mache gerne Gurkensalat. Aber ich finde die Gurke auch einfach mega erfrischend und eben auch vielseitig. Darum gibt es jetzt nach meinem Gurken-Tomaten-Salat und meinem Gurkensalat Thai Art jetzt den Gurken-Melonen-Salat mit frischer Minze und Feta. Ihr bekommt alle Zutaten im Supermarkt und das Rezept passt einfach perfekt zum Sommer! Also probiert es doch aus.

    Zubereitung Gurken-Melonen-Salat:

    Die Gurken längs halbieren und vierteln. Nun den wässrigen Teil herausschneiden. Noch einmal halbieren und die Gurke in mundgerechte Stücke schneiden.

    Nun die Minze waschen, vom Strunk entfernen und klein hacken.

    Danach den Feta abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

    Anschließend das Wassermelonen-Fleisch von der Schale lösen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

    Die Gurken-, Feta- und Wassermelonenstückchen in eine Schüssel geben.

    In einem kleinen Schüsselchen das Dressing anrühren. Dazu 3 Esslöffel Essig mit 2 – 3 Löffel Olivenöl vermischen, die Minze dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Das Salatdessing zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles mit einander verrühren.

    Zum Schluss noch einmal mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

    Wer möchte kann nun nach Belieben ein paar Mandelblättchen dazu geben.

    Der Gurken-Melonen-Salat kann nun serviert werden.

    Tipps und Anmerkungen:

    Dieser Salat ist super erfrischend, allerdings empfehle ich ihn frisch zu essen. Am nächsten Tag zieht er leider etwas Wasser.

    Wir haben den Gurken-Melonen-Salat zu Grillfleisch gegessen. Ich denke allerdings, dass er als vegetarisches Hauptgericht auch gut schmeckt. Denn gerade an heißen Tagen ist dieses Gericht mega erfrischend!

    Wer Minze nicht mag kann die natürlich auch weglassen.

    Ebenso schmecken neben Mandelsplitter auch Pinienkerne. Diese haben allerdings mehr Kohlenhydrate.

     

     

    Zebra

    Das knackige Pistazieneis ist lecker und auch noch zuckerfrei.
    Bisherige
    Knackiges Pistazieneis
    Der falsche Bulgur-Salat ist aus Blumenkohl. Er wurde orientalisch gewürzt mit Mandeln, Minze und Pfirsich. Dazu gibt es eingelegte Lammspieße
    Nächste
    Orientalischer Bulgur-Salat mit Pfirsiche und Lammspieße
    Das knackige Pistazieneis ist lecker und auch noch zuckerfrei.
    Bisherige
    Knackiges Pistazieneis
    Der falsche Bulgur-Salat ist aus Blumenkohl. Er wurde orientalisch gewürzt mit Mandeln, Minze und Pfirsich. Dazu gibt es eingelegte Lammspieße
    Nächste
    Orientalischer Bulgur-Salat mit Pfirsiche und Lammspieße