0 0

Low Carb Couscous-Salat aus Blumenkohl

Besonderheiten:
    Küche:
      • 20
      • Serviert 4
      • einfach

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Eine Leser:in hat sich mehr Gerichte gewünscht die man auch kalt in der Arbeit essen kann. Mit diesem Low Carb Couscous-Salat komme ich der Bitte nach. Er schmeckt richtig super und kann super mitgenommen werden. Aber er schmeckt auch zur gut zu einem Stück gegrilltem Fleisch.

      In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für den Low Carb Couscous-Salat sondern auch ein kleines FAQ zum Zutatentausch sowie weitere Low Carb Salat-Rezepte.

      Das Besondere an dem Couscous-Salat

      Ich denke das was diesen Salat so anders macht, ist dass ich keinen wirklich Couscous verwende, sondern Blumenkohl dafür umfunktioniere. Wie so oft wie ich es zugeben muss.

      So entsteht ein gesunder, kohlenhydratarmer Salat der perfekt in deine Low Carb oder ketogene Ernährung passt. Das Rezept ist so auch geeignet für Diabetiker oder Menschen die gerade eine Diät machen.

      Außerdem ist das Rezept auch noch glutenfrei sowie zuckerfrei.

      Ich habe in dieser Variante auch noch Hühnchen dazugegeben, da dieser Salat so ein tolles, kaltes Mittagessen ist und gut als Mealprep vorbereitet werden kann.

      Low Carb Couscous-Salat

      FAQ zum Zutatentausch:

      Kann ich auch tiefgekühlten Blumenkohl verwenden?

      Das empfehle ich in diesem Fall nicht, denn beim auftauen wird er immer recht schnell weich. Das ist beim Blumenkohlreis kein Problem, aber in diesem Fall wollen wir es bissfest. Daher solltest du für Couscous lieber frischen Blumenkohl verwenden.

      Kann ich auch anderes Fleisch nehmen oder Fleisch weglassen?

      Ich habe Hähnchen als Eiweißquelle verwendet. Du kannst hier aber auch anderes Fleisch nehmen oder auch eine vegetarische Eiweißquelle.

      Welche Paprika eignet sich?

      Das überlasse ich ganz deinem Geschmack. Ich persönlich hatte eine Zeit, da habe ich immer die rote Paprika für den Couscous-Salat genommen. Nun mag ich gelb am liebsten.

      Für was ist der Joghurt da?

      Ich finde der Joghurt gibt dem Salat eine frische Komponente. Ich könnte mir Minze dazu auch noch vorstellen. Wenn dir das nicht zusagt, kannst du es auch weglassen.

      Weitere Salat-Rezepte

      10 leckere Salat-Ideen ohne Kohlenhydrate

      Du liebst meine Rezepte? Dann empfehle ich dir auch mein Buch „Das große Low Carb Kochbuch. Dort findest du meine 90 beliebtesten Rezepte. Du kannst es bei Amazon* oder in meinem kleinen Onlineshop kaufen.

      Das große Low Carb Kochbuch

       

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Eine Sache vorweg: Das Rezept ist mit einem Multizerkleinerer einfacher und vorallem schneller umzusetzen.

      2
      Erledigt

      Den Blumenkohl waschen und grob klein schneiden.

      3
      Erledigt

      Dann im Multizerkleinerer so klein wie möglich hacken, damit die Blumenkohlstücke etwa so groß wie Couscous-Körner sind. Dann erstmal zur Seite legen.

      4
      Erledigt

      Wer keinen Multizerkleinerer hat, kann den Blumenkohl auch raspeln.

      5
      Erledigt

      Die Lauchzwiebeln waschen und trocken tupfen. Dann den weißen Teil in Ringe schneiden. Den grünen Teil nochmal zur Seite legen.

      6
      Erledigt

      Die Knoblauchzehe schälen und zerkleinen. Dann mit der Zwiebel in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz dünsten.

      7
      Erledigt

      Das Hähnchenfleisch dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

      8
      Erledigt

      Das Fleisch herausholen und abkühlen lassen.

      9
      Erledigt

      In der Zwischenzeit den Blumenkohl in derselben Pfanne dünsten. Mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel Paprikapulver würzen.

      10
      Erledigt

      Wenn der Blumenkohl gar, aber noch bissfest ist, herausholen und abkühlen lassen.

      11
      Erledigt

      Die Karotten waschen, schälen und mit dem Grün der Lauchzwiebeln zerkleinern. Solltet ihr keinen Zerkleinerer haben, könnt ihr auch größere Stücke/Ringe in den Salat geben.

      12
      Erledigt

      Die Paprikaschote waschen, entkernen und würfeln.

      13
      Erledigt

      Nun den Blumenkohl mit dem Hähnchen, dem Karotten-Lauch-Gehacktem und der Paprikaschote mischen.

      14
      Erledigt

      Anschließend 3 – 4 Esslöffel Öl und Essig dazu geben. Gegebenenfalls mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Süßstoff abschmecken.

      15
      Erledigt

      Dann kann der Salat serviert werden.

      16
      Erledigt

      Zu jeder Portion empfehle ich einen Klecks griechischen Joghurt. Natürlich kann dieser auch weggelassen werden. Oder direkt mit dem Salat vermengt werden.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Der Kohlrabi-Karotten-Salat ist lecker und eine Alternative zum Grillen!
      vorherige
      Die Alternative zum Kartoffelsalat: Kohlrabi-Karotten-Salat mit Mayo & Joghurt
      Low Carb Spargel-Pfannkuchen
      weiter
      Spargel-Pfannkuchen mit Pilzrahmsoße – Ein vegetarischen Low Carb Mittagessen
      Der Kohlrabi-Karotten-Salat ist lecker und eine Alternative zum Grillen!
      vorherige
      Die Alternative zum Kartoffelsalat: Kohlrabi-Karotten-Salat mit Mayo & Joghurt
      Low Carb Spargel-Pfannkuchen
      weiter
      Spargel-Pfannkuchen mit Pilzrahmsoße – Ein vegetarischen Low Carb Mittagessen

      Kommentar hinzufügen