• Home
  • Abendessen
  • Rezept für 4 Low Carb Flammkuchen mit Feige & Ziegenkäse
0 0
Rezept für 4 Low Carb Flammkuchen mit Feige & Ziegenkäse

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
4 Eier (Größe M)
250 g Quark 40%
150 g Goldleinsamenmehl
50 g Flohsamenschalenpulver
15 - 20 g Bambusfasern
2 EL Olivenöl
250 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
Zutaten Belag (pro Flammkuchen)
1 - 2 Feige(n)
50 g Ziegenfrischkäse
50 g Ziegen-Camembert
1 kleine Schalotte
nach Belieben Serrano-Schinken
Rosmarin

Rezept für 4 Low Carb Flammkuchen mit Feige & Ziegenkäse

Da freuen sich deine Geschmacksknospen!

Besonderheiten:
    Küche:

      Dieser Feigen-Flammkuchen ist ohne Gluten, ohne Zucker und kohlenhydratarm!

      • 40 Minuten
      • Serviert 4
      • Mittel

      Zutaten

      • Zutaten Belag (pro Flammkuchen)

      Beschreibung:

      teilen

      Dieses Rezept für den Flammkuchen mit Feigen & Ziegenkäse ist eigentlich schon von 2016. Doch ich habe das Rezept nun überarbeitet, neu fotografiert und den Beitrag neu geschrieben. Denn nach 6 Jahren finde ich, kann ich doch einige Verbesserungen vornehmen.

      Was ist an dem Low Carb Flammkuchen mit Feige anders?

      Zum einen habe ich früher Kokosmehl verwendet. Das mögen aber einige in deftigen Speisen nicht, also habe ich ihn durch Bambusfasern ersetzt. 

      Dann habe ich noch den Flammkuchen um Ziegen-Camembert ergänzt, da es das Gericht einfach noch cremiger macht.

      Die wohl größte Änderung ist aber, dann die Feigen nun mit gebacken werden, aber der Serrano Schinken nicht. Wieso? Na ganz einfach, der Serrano wird fest und knusprig im Ofen und das wollte ich in der neuen Version unterbinden. 

      Was blieb gleich?

      Gleich blieb die Menge der Feigen, des Frischkäses, sowie des Goldleinsamenmehls und dem Flohsamenschalenpulver.

      Tipps und Anmerkungen:

      Im alten Rezept waren 50 g Kokosmehl vermerkt. Wer das Rezept also ohne Bambusfasern machen möchte, kann es so ersetzen.

      Statt Goldleinsamenmehl kannst du auch entöltes Mandelmehl verwenden.

      Statt dem Ziegenkäse, geht natürlich auch Kuhmilchkäse.

      Backpulver oder Hefe ist absichtlich nicht im Teig, da er nicht aufgehen soll.

      Für die schönere Form habe ich die unschönen Kanten weggeschnitten. Falls du ihn rund haben möchtest, kannst du einen Teller oder Kuchenform als Vorlage nehmen.

      Sind Feigen Low Carb?

      Jein! Ich denke hier muss man erstmal unterscheiden zwischen getrockneten Feigen und frischen Feigen. Die getrockneten Feigen haben sage und schreibe 55 g Kohlenhydrate pro 100 g. Das ist schon sehr heftig und die solltest du eher nicht genießen.

      Eine frische Feige hat jedoch 12 – 13 g Kohlenhydrate. Das entspricht zwar nicht der 10% Regel allerdings wird in der Regel pro Flammkuchen eine Frucht verwendet. Und eine Frucht wiegt ca. 50 – 60 g. Das heißt für den Flammkuchen sind das ca. 6 – 8 g Kohlenhydrate pro Flammkuchen.

      Selbst bei einer Ketogenen Ernährung kann man das einrechnen. Sollten sie dir trotzdem zuviele Kohlenhydrate haben, empfehle ich dir den Johannisbeer-Flammkuchen.

      Dieses Rezept gehört übrigens zu meinen 111 Low Carb Mittagessen Rezepten. Dazu gehören zum Beispiel auch diese:

      Rinder-Curry Perfekt fürs Mittagessen

      Low Carb Flammkuchen mit Ziegenkäse, Serrano und Feige Glutenfreier Flammkuchen mit Ziegenkäse, Serrano und Feige Low Carb Flammkuchen mit Ziegenkäse, Serrano und Feige

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Die Eier mit dem Quark glatt rühren. Das Leinsamenmehl mit den Bambusfasern und dem Flohsamenschalenpulver vermengen.

      2
      Erledigt

      Das Mehlgemisch unter rühren zur Eiermasse geben. Dann das Olivenöl sowie das Wasser und das Salz hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

      3
      Erledigt

      Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.

      4
      Erledigt

      Anschließend den Teig in vier Teile teilen und jeweils sehr dünn ausrollen. Ich empfehle dazu eine Silikonmatte als Unterlage zu nehmen.

      5
      Erledigt

      Falls der Teig am Nudelholz klebt, einfach mit etwas Bambusfasern oder Ähnlichem bemehlen.

      6
      Erledigt

      Wenn der Flammkuchenteig dünn ausgerollt ist, mit Ziegenfrischkäse bestreichen.

      7
      Erledigt

      Die Schalotte schälen, in dünne Ringe schneiden und auf dem Flammkuchen verteilen.

      8
      Erledigt

      Den Camembert sowie die Feigen ebenfalls in Scheiben schneiden und auch auf dem Flammkuchen verteilen.

      9
      Erledigt

      Nun wird der Flammkuchen für ca. 15 – 20 Minuten im Backofen gebacken.

      10
      Erledigt

      Den Rosmarin währenddessen kleinzupfen und den Serrano bereit legen.

      11
      Erledigt

      Die Teigfladen aus dem Backofen holen und mit Serrano belegen, dann mit dem Rosmarin bestreuen.

      12
      Erledigt

      Nun ist der Feigen-Flammkuchen fertig und sollte sofort genossen werden.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Die Spekulatius sind ohne Mehl, ohne Zucker und somit Low Carb und glutenfrei.
      vorherige
      Low Carb Spekulatius – Leckereien die deinen Weihnachtsteller vollständig machen!
      Die Stutenkerle oder auch Weckemänner gennant bestehen aus Low Carb Hefeteig und sind perfekt für Nikolaus oder St. Martin.
      weiter
      Low Carb Stutenkerle oder Weckemann
      Die Spekulatius sind ohne Mehl, ohne Zucker und somit Low Carb und glutenfrei.
      vorherige
      Low Carb Spekulatius – Leckereien die deinen Weihnachtsteller vollständig machen!
      Die Stutenkerle oder auch Weckemänner gennant bestehen aus Low Carb Hefeteig und sind perfekt für Nikolaus oder St. Martin.
      weiter
      Low Carb Stutenkerle oder Weckemann

      Kommentar hinzufügen