• Home
  • Keto
  • Super leckerer Low Carb Mohnzopf
1 0
Super leckerer Low Carb Mohnzopf

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Hefeteig:
6 Eier (Größe M)
250 g Quark 40%
100 g Bambusfasern Affiliate-Link
100 g Erythrit Affiliate-Link
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
30 g Kokosmehl Affiliate-Link
200 ml Schlagsahne
1/2 Hefewürfel
4 g Zucker
1 Eigelb
Füllung:
200 g Blaumohn Affiliate-Link
100 g Erythrit Affiliate-Link
200 ml Schlagsahne
Guss:
4 EL Pudererythrit Affiliate-Link
Zitronensaft

Super leckerer Low Carb Mohnzopf

Perfekt für deine Low Carb und Keto Diät!

Besonderheiten:
  • Glutenfrei
  • Vegetarisch
Küche:
    • 1 Stunde
    • Serviert 1
    • Mittel

    Zutaten

    • Hefeteig:

    • Füllung:

    • Guss:

    Beschreibung:

    teilen

    Bei uns gibt es Low Carb Hefezopf mittlerweile schon fast schon regelmäßig. Manchmal ganz neutral und pur, damit man es gut belegen kann und manchmal süßer und wie in diesem Fall als Mohnzopf. Dieser kohlenhydratarme Striezel ist perfekt fürs Frühstück oder zum Kaffee. Probiert es aus:

    Das Besondere an diesem Low Carb Mohnzopf:

    Ja, das Besondere ist zum einen, dass er eben nicht viele Kohlenhydrate hat. Dieser Hefezopf mit Mohn passt perfekt in die Low Carb und Keto Ernährung. Außerdem habe ich ihn ohne Gluten gebacken, somit ist er auch etwas für Menschen mit Zöliakie.

    Das Rezept mit frischer Hefe ist leider nicht zuckerfrei, da die frische Hefe etwas zu fressen benötigt. Tipps und Anmerkungen, wie man das aber weiter anpassen kann, findest du im folgenden Absatz.

    mega Fluffig: Mohnzopf ohne Kohlenhydrate.

    Tipps und Anmerkungen zum Mohnzopf:

    Wie oben schon erwähnt, die frische Hefe benötigt ein wenig Zucker weglassen kommt nicht infrage. Alternativ kann die Sahne durch Kuhmilch und etwas Butter ersetzt werden. Der vorhandene Milchzucker kann dann je nach Hefe schon ausreichen!

    Eine andere Möglichkeit ist es, stattdessen Trockenhefe in den Teig zu geben. Allerdings kommt dann der Hefegeschmack nicht ganz so gut raus und eventuell geht es nicht ganz so gut auf. (Kommt hier ein wenig auf die Hefe an.)

    Bambusfasern helfen dem Teig beim Aufgehen. Alternativ geht, damit es geschmacklich nicht leidet Gluten.

    Wer Erythrit nicht mag, kann auch Xylit benutzen.

    Wer möchte, kann den Backmohn auch noch mit Vanille verfeinern.

    Übrigens kann ich euch auch meinen Nusszopf und meinen Nougatstriezel empfehlen. Schaut euch doch einfach mal das Rezept an.

    Du kannst von meinen Backrezepten nicht genug bekommen? Dann hole dir doch mein Buch „Low Carb Baking. Muffins & Baguette“. Dieses Buch beinhaltet 55 leckere Low Carb Rezepte ohne Gluten, ohne Soja, ohne Eiweißpulver und ohne Zucker. 

    Hier findest du Muffins und Cupcakes für jeden Anlass! Kaufen kannst du das Buch online bei Amazon, in meinem kleinen Onlineshop oder beim Buchhändler deines Vertrauens!

    Cover Low Carb Baking Muffins & Cupcakes

    4.7/5 - (3 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Sahne auf Handwärme bringen und den Zucker sowie die Hefe darin auflösen und somit aktivieren.

    2
    Erledigt

    Dann die Eier mit dem Erythrit und dem Quark verquirlen.

    3
    Erledigt

    Anschließend das Mandelmehl mit den Bambusfasern, dem Flohsamenschalenpulver und dem Kokosmehl vermengen.

    4
    Erledigt

    Das Mehlgemisch zu den nassen Zutaten geben und die Hefesahne dazu gießen.

    5
    Erledigt

    Alles zu einem homogenen, nicht so festen Teig verkneten. Sollte er zu fest sein, etwas Wasser dazu geben.

    6
    Erledigt

    Den Teig an einem warmen Ort etwa eine bis eineinhalb Stunden gehen lassen.

    7
    Erledigt

    In der Zwischenzeit die Füllung für den Mohnzopf vorbereiten:

    8
    Erledigt

    Dazu den Mohn mit der Sahne und dem Erythrit in einem Multizerkleinerer gut durchmixen bis eine noch leicht körnige Masse entstanden ist, die dann ebenfalls noch ein paar Minuten ruhen lassen.

    9
    Erledigt

    Denn der Teig aufgegangen ist, in drei Stücke teilen und jeweils dünn zu einem Rechteck ausrollen.

    10
    Erledigt

    Zur Hilfe nehme ich hier wie immer meine Silikonmatte und und meinen Fondantroller. Eventuell noch etwas Bambusfasern zum behmehlen.

    11
    Erledigt

    Nun ein drittel der Mohnmasse darauf verteilen und das Rechteck so fest wie möglich zusammenrollen.

    12
    Erledigt

    Das wird mit den anderen Teigen wiederholt, bis Teig und Backmohn aufgebraucht ist.

    13
    Erledigt

    Nun die Stränge, vorsichtig, nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und dann zu einem Mohnzopf flechten.

    14
    Erledigt

    Den Zopf mit Eigelb bepinseln und an den Kanten einschneiden.

    15
    Erledigt

    Anschließend in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft geben und etwa eine Stunde backen.

    16
    Erledigt

    Wenn der Mohnzopf fertig ist, das Pudererythrit mit Zitronensaft mischen bis ein schöner Guss entsteht. Dann das Gebäck damit bestreichen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Tomaten-Reis-Suppe mit Shirataki-Reis.
    vorherige
    Low Carb Tomaten-Reis-Suppe mit Hackfleisch
    Endlich Low Carb Döner ohne schlechtes Gewissen genießen!
    weiter
    Low Carb Döner mit selbstgemachtem Fladen
    Tomaten-Reis-Suppe mit Shirataki-Reis.
    vorherige
    Low Carb Tomaten-Reis-Suppe mit Hackfleisch
    Endlich Low Carb Döner ohne schlechtes Gewissen genießen!
    weiter
    Low Carb Döner mit selbstgemachtem Fladen

    Kommentar hinzufügen