0 0
Low Carb Pide mit Spinat und Feta

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Ei(er)
125 g Quark 40%
2 EL Olivenöl
50 g Bambusfasern Affiliate-Link
50 g Goldleinsamenmehl Affiliate-Link
15 g Kokosmehl Affiliate-Link
15 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1 Päckchen Trockenhefe
100 - 150 ml Wasser, lauwarm
500 g Blattspinat, TK
2 -3 EL Naturjoghurt
250 g Feta
Salz/Pfeffer
Knoblauchpulver
Muskatnuss
1 Eigelb

Low Carb Pide mit Spinat und Feta

Besonderheiten:
    Küche:
      • Serviert 4
      • Mittel

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ab und an holen mein Freund und ich uns einen Dönersalat und immer wenn wir beim Dönermann unseres Vertrauens stehen, lacht mich die Pide mit Spinat und Feta aus der Vitrine an. Allerdings verzichte ich immer. Darum habe ich nun beschlossen, einfach selbst eine Pide mit Spinat zu backen und hole mir somit einfach den türkischen Klassiker ins Haus. Allerdings gesünder, nämlich Low Carb, glutenfrei und ohne Zucker.

      Zubereitung Pide mit Spinat und Feta:

      Den Spinat in einem Sieb auftauen lassen, damit das Wasser abtropfen kann.

      In der Zwischenzeit den Teig vorbereiten. Dazu die 3 Eier mit dem Quark verquirlen. Anschließend das Goldleinsamenmehl mit den Bambusfasern, dem Kokosmehl, dem Flohsamenschalenpulver, sowie der Hefe und einem halben Teelöffel Salz vermengen.

      Das Mehlgemisch zur Eiermasse geben und nach und nach das Olivenöl und dann das Wasser dazu geben. Der Teig sollte locker, weich und knetbar sein. Aber nicht zu fest und auch nicht flüssig.

      Den Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort (zum Beispiel der Backofen bei 40°C) zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

      Währenddessen den Spinat ausdrücken und mit dem Joghurt verquirlen.

      Den Käse zerbröseln und unter die Masse heben. Alles mit Knoblauchpulver, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

      Wenn der Teig gegangen ist, 4 Kugeln daraus formen und diese durchkneten. Dann so ausrollen, dass längliche, etwa 30 cm lange und ca. 10 cm breite Fladen entstehen.

      Ich empfehle hierfür eine Silikonmatte und einen Silikonroller!

      Diese Fladen nun in der Mitte je mit einem viertel der Spinatmasse füllen und leicht glatt streichen. Die Enden und Kanten so einrollen, dass an den Seiten eine Spitze entsteht.

      Die Pide mit Spinat auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backgitter legen und mit Eigelb bestreichen. Nun in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft geben und etwa 30 Minuten backen bis das Teigstück goldbraun ist.

      Dann herausholen und genießen.

      Tipps und Anmerkungen:

      • Wer keine Trockenhefe hat, kann stattdessen auch 1/4 Würfel Hefe nehmen und diesen in dem lauwarmen Wasser auflösen und noch 5 g Zucker oder Honig dazu geben.
      • Bambusfasern lassen sich in diesem Rezept nicht durch Kartoffelfasern ersetzen. Dies geht höchstens mit Gluten. Da kenne ich das Verhältnis aber nicht.
      • Achtet darauf, dass das Flohsamenschalenpulver rein ist.
      • Wer Lust auf eine Variante mit Hackfleisch hat, kann sich auch dieses Rezept von der Pide mit Hackfleisch-Füllung ansehen.

      4/5 - (7 votes)

      Diana Ruchser

      Der Himbeer-Gugel ist eine andere Art des Marmorkuchens
      vorherige
      Himbeer-Gugel – Marmorkuchen mal anders!
      Diese leckere Kokos-Himbeer-Tarte ist perfekt für den Sommer!
      weiter
      Kokos-Himbeer-Tarte
      Der Himbeer-Gugel ist eine andere Art des Marmorkuchens
      vorherige
      Himbeer-Gugel – Marmorkuchen mal anders!
      Diese leckere Kokos-Himbeer-Tarte ist perfekt für den Sommer!
      weiter
      Kokos-Himbeer-Tarte