0 0
Grundrezept: Low Carb & Keto Waffeln

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
4 Ei(er)
250 g Quark 40%
75 g Mandelmehl Affiliate-Link
20 g Bambusfasern Affiliate-Link
1 EL Backpulver
10 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
250 ml Mandelmilch
Prise Salz
Nach Belieben Erythrit Affiliate-Link
Waffeleisen Affiliate-Link

Grundrezept: Low Carb & Keto Waffeln

Ob fürs Frühstück oder als Mittagessen!

Besonderheiten:
    Küche:

      Dieses Grundrezept für Low Carb & Keto Waffeln lässt sich super nach dem eigenen Geschmack anpassen. Egal ob süß oder deftig.

      • 40 Minuten
      • Serviert 4
      • einfach

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ich wurde in der Vergangenheit schon öfters nach einem Waffel-Rezept gefragt. Aber immer wieder habe ich gezögert, weil ich nicht ganz zufrieden war. Mal waren die Waffeln zu kokoslastig, mal zu glitschig und mal einfach nicht lecker. Außerdem wollte ich ein erprobtes Rezept ohne Eiweißpulver. Denn meine Zucchini-Waffeln haben ja vielen schon geschmeckt. Ebenso meine Schokowaffeln oder meine Parmesan-Waffeln. Aber einfach Neutrale hatte ich einfach noch nicht. Aber jetzt kann ich sagen, dass ich welche habe, die mir wirklich schmecken und die man bei Belieben zu Süß, aber auch zu herzhaft essen kann. Außerdem werden sie außen auch noch ein wenig knusprig und innen sind sie weich. Also einfach so wie ich sie mir vorstelle.

      Was sollte man bei Low Carb Waffeln beachten?

      Zuallererst natürlich die Inhaltsstoffe. Ich wollte bei meinem Rezept auf Eiweißpulver, Gluten oder Soja verzichten. Sie sollten aber dennoch wenig Kohlenhydrate haben, ohne Zucker aber auch ohne Weizenbestandteile sein.

      Ich denke das hab ich in meiner Version gut hinbekommen.

      Allerdings habe ich ganz auf Süße verzichtet, damit man die Waffeln sowohl süß als auch deftig zubereiten kann. Wer will kann aber noch ein wenig Erythrit oder Xylit dazu geben. 

      Tipps und Anmerkungen:

      Statt Bambusfasern geht auch Kokosmehl, allerdings schmeckt es dann auch nach Kokos.

      Ich habe auch eine Variante mit gemahlenen, blanchierten Mandeln und Konjakmehl gemacht, das ging ebenso, waren innen aber etwas feuchter. Mein Freund konnte sich nun nicht festlegen, welche er besser fand.

      Statt Flohsamenschalenpulver  könnt ihr auch also auch Konjakmehl oder Guarkernmehl verwenden.

      Ich persönlich nutze das Konjakmehl von Shileo.de. Dort kaufe ich auch meinen getrockneten Konjakreis.

      10% sparen mit schwarzgruen10

      Wem die Waffeln zu knusprig außen sind, kann sie vor dem Essen abdecken, dann werden sie weicher.

      Ich habe meine Waffeln in dem Tefal Snack Collection gemacht und das Modul für belgische Waffeln benutzt. Ihr könnt aber auch Herzwaffeln verwenden. Ich persönlich kann es sehr empfehlen, weil es verschiedene Aufsätze dafür gibt die man austauschen und auch in die Spülmaschine stecken kann.

       

       

      3.7/5 - (35 votes)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Die Eier mit dem Quark und der Süße nach Belieben verquirlen.

      2
      Erledigt

      Das Mandelmehl mit den Bambusfasern, dem Flohsamenschalenpulver und dem Backpulver vermengen.

      3
      Erledigt

      Dann eine Prise Salz dazu geben. Die trockenen Zutaten mit den nassen Zutaten in der Rührschüssel vermengen und nach und nach die Mandelmilch dazu geben.

      4
      Erledigt

      Wenn ein zähflüssiger Teig entstanden ist, das Waffeleisen vorheizen und mit einer Kelle den Teig einfüllen und schließen. Wenn das Waffeleisen blinkt sind sie fertig.

      5
      Erledigt

      Nachtrag:

      Sollte der Teig noch nicht durch sein und beim Aufklappen vom Eisen auf beiden Seiten hängen, nicht verzagen. Einfach wieder zu machen und länger warten! Dann ist das Waffeleisen einfach nicht heiß genug, aber es wird. 

      6
      Erledigt

      Nun können die Gebäckstücke nach belieben belegt oder bestückt werden.

      7
      Erledigt

      Wer möchte kann auch etwas Käse oder Speck oder für eine süße Variante Schokostückchen in den Teig geben.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Zucchini-Lachs-Pfanne
      vorherige
      Cremige Zucchini-Lachs-Pfanne
      Low Carb Spätzle ohne Gluten, ohne Haferkleine, ohne Sojamehl und ohne Eiweißpulver.
      weiter
      Endlich Low Carb Spätzle ohne Kohlenhydrate!
      Zucchini-Lachs-Pfanne
      vorherige
      Cremige Zucchini-Lachs-Pfanne
      Low Carb Spätzle ohne Gluten, ohne Haferkleine, ohne Sojamehl und ohne Eiweißpulver.
      weiter
      Endlich Low Carb Spätzle ohne Kohlenhydrate!

      Kommentar hinzufügen