0 0
Low Carb Zitronen-Buttermilch-Dessert

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
4 Bio Zitrone(n)
500 ml Buttermilch
500 g Quark
8 EL Pudererythrit Affiliate-Link
18 g gemahlene Gelatine

Low Carb Zitronen-Buttermilch-Dessert

Erfrischender Nachtisch für deine gesunde Ernährung!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 8
    • einfach

    Zutaten

    Beschreibung:

    teilen

    Wunderbar frisch, leicht und mega lecker! Dieses Zitronen-Buttermilch-Dessert ist in wenigen Minuten zubereitet und lässt sich gut einen Tag davor vorbereiten. Ich persönlich habe die Creme in Gläser gefüllt und so serviert. Wer möchte, kann den Nachtisch aber auch in einer Auflaufform servieren.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für das Zitronen-Buttermilch-Dessert, sondern auch ein kleines FAQ zum Zutatentausch sowie weitere Empfehlungen für Low Carb Dessert-Rezepte.

    Low Carb Zitronen-Buttermilch-Dessert

    Das erfrischende Zitronen-Buttermilch-Dessert

    Wenn du auf der Suche nach einem köstlichen Dessert bist, das zuckerfrei, glutenfrei und Low Carb ist, dann ist ein Zitronen-Buttermilch-Dessert mit nur 5 Zutaten möglicherweise genau das Richtige Dieses Dessert ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch eine gesündere Alternative zu vielen anderen Desserts.

    Die Zitrone und die Buttermilch verleihen dem Dessert eine herrlich frische Note. Außerdem ist im Vergleich zu anderen Süßspeisen in dieser keine Sahne oder Mascarpone enthalten.

    Außerdem ist es perfekt für deine Low Carb Diät und es eigentlich auch super für Diabetiker, da nur mit Pudererythrit gesüßt wird.

    Zitronen-Buttermilch-Dessert
    Zitronen-Buttermilch-Dessert

    Video zum Low Carb Dessert

    Du schaust dir gerne Videos an? Dann schaue dir doch auch mein kleines Video von meinem Zitronen-Buttermilch-Dessert an.

    Tipps und FAQ zum Zutatentausch

    Welcher Quark eignet sich am besten?

    Du kannst sowohl Magerquark als auch Sahnequark verwenden.

    Kann ich die Zitronen auch ersetzen?

    Ja, du kannst zum Beispiel auch Limetten nehmen. Theoretisch gehen aber auch pürierte Beeren.

    Kann ich auch normales Erythrit benutzen?

    Dann empfehle ich dir es zu mahlen. Denn Erythrit löst sich nicht so gut in kalten Cremes. Alternativ kannst du aber auch Flüssigsüßstoff nehmen.

    Kann ich auch Agar-Agar verwenden?

    Ja, du kannst auch das für das Zitronen-Buttermilch-Dessert nehmen, du musst dich allerdings an die Gebrauchsanweisung davon halten.

    Welche Produkte nimmst du für deine Rezepte?

    Du willst wissen welche Produkte ich nehme? Dann schaue dir diesen Beitrag mit meinen Einkaufstipps an.

    Low Carb Einkaufstipps

    Weitere Low Carb Dessert-Empfehlungen

    Du suchst neben dem Zitronen-Buttermilch-Dessert noch weitere Low Carb Desserts? Dann empfehle ich dir auch diese Beiträge:

    Zum Zitronen-Buttermilch-Dessert Rezept

    4.6/5 - (5 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zuerst die Gelatine nach Packungsanweisung quellen lassen.

    2
    Erledigt

    Dann die Zitronen auspressen und den Saft auffangen.

    3
    Erledigt

    Die Buttermilch mit dem Pudererythrit und dem Zitronensaft verrühren.

    4
    Erledigt

    Nun den Quark unterheben.

    5
    Erledigt

    Anschließend die gequollene Gelatine über dem Wasserbad auflösen.

    6
    Erledigt

    Etwa 2 – 3 Esslöffel von der Creme unter die Gelatine rühren, damit diese leicht abkühlt.

    7
    Erledigt

    Die gemischte Gelatine, nun gleichmäßig unter die Creme rühren, nicht zu langsam, damit keine Klümpchen entstehen.

    8
    Erledigt

    Danach das Zitronen-Buttermilch-Dessert einige Minuten ruhen lassen.

    9
    Erledigt

    Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit das Zitronen-Buttermilch-Dessert noch fester wird.

    10
    Erledigt

    Das Zitronen-Buttermilch-Dessert ist zwar schnell angerührt, aber leider dauert die Kühlzeit etwas länger.

    11
    Erledigt

    Wer möchte, kann das Buttermilch-Dessert mit einer Scheibe Zitrone, gehackten Pistazien und einem Minzblatt dekorieren.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Low Carb russischer Zupfkuchen
    vorherige
    Russischer Zupfkuchen – Fabelhaft mit wenig Kohlenhydraten!
    Low Carb Puddingschnecken
    weiter
    Low Carb Puddingschnecken mit Erdbeeren
    Low Carb russischer Zupfkuchen
    vorherige
    Russischer Zupfkuchen – Fabelhaft mit wenig Kohlenhydraten!
    Low Carb Puddingschnecken
    weiter
    Low Carb Puddingschnecken mit Erdbeeren

    Kommentar hinzufügen