• Home
  • Keto
  • Low Carb Donauwelle – Der Klassiker wie von Oma!
0 0
Low Carb Donauwelle – Der Klassiker wie von Oma!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Zutaten Boden:
5 Eier (Größe M)
175 g Erythrit
300 g Mandelmehl, weiß (entölt)
150 g Sahne
350 ml Milch oder Mandelmilch
1 TL Backpulver
15 g Flohsamenschalenpulver
30 g Kakaopulver
300 g Kirschen, TK

Low Carb Donauwelle – Der Klassiker wie von Oma!

Dieser Blechkuchen schmeckt einfach super!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 16
    • Mittel

    Zutaten

    • Zutaten Boden:

    Beschreibung:

    teilen

    Die Donauwelle weckt bei mir Kindheitserinnerungen. Früher hat meine Cousine den wohl besten Kuchen gebacken. Nun als Erwachsene stand ich bei einem Familienfest wieder davor… Ich muss gestehen, dass ich mich auch nicht zurückhalten konnte. Also habe ich ein sehr kleines Stückchen probiert, einfach um diese Kindheitserinnerung noch einmal zu schmecken. Und wisst ihr was? Ich fand den Kuchen einfach nur zu süß. Und ich hab mir gedacht, den mache ich selbst nochmal, diesmal mit weniger Süße und natürlich Low Carb.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Low Carb Donauwelle, sondern auch Tipps und Anmerkungen zum Rezept. Dazu empfehle ich dir noch weitere Low Carb Kuchen.

    Edit: Nach über 4 Jahren war es endlich mal wieder Zeit eine neue Version meiner Donauwelle zu backen, den Kuchen neu zu fotografieren und das Rezept etwas anzupassen. Diesmal habe ich etwas an der Sahne gespart, den Kuchen mit Erythrit* gebacken und das Guarkernmehl*, was einigen nicht geschmeckt hat, durch Konjakmehl ersetzt. Aber probiert ihn selbst.

    Keto Donauwelle

    Tipps und Anmerkungen zur Donauwelle:

    Um schöne Stücke zu bekommen, empfehle ich, die Messerklinge vor dem Anschnitt kurz ins heiße Wasser zu stellen. Dann abtupfen und anschneiden.

    Bei Kirschen lohnt es sich zu vergleichen. Neben den verschiedenen Sorten kommt es auch auf die Verarbeitung an. Tiefgefrorene Kirschen sind nicht eingelegt und haben so keinen zugesetzten Zucker. Aber es gibt mittlerweile auch eingelegte Kirschen ohne Zuckerzusatz oder eben Süßstoff.

    Ich habe bei der neuen Fassung des Rezepts Erythrit benutzt. Ihr könnt aber auch Xylit, Monkfruit oder Allulose verwenden.

    Statt dem Flohsamenschalenpulver könnt ihr auch 1 TL Guarkernmehl* oder Konjakmehl verwenden.

    Allgemein empfehle ich für Cremes nur noch Konjakmehl, denn es hat keinen Beigeschmack und gibt der Creme keine schlonzige oder krümelige Konsistenz.

    Ich persönlich beziehe mein Konjakmehl bei Shileo.de. Dort bekommt ihr auch die getrockneten Konjak-Nudeln oder -Reis.

    10% sparen mit schwarzgruen10

    Weitere Low Carb Kuchen Klassiker

    Du suchst neben der Donauwelle noch weitere Low Carb Kuchen Klassiker? Dann empfehle ich dir diese Beiträge:

    Zum Low Carb Donauwelle Rezept

    4/5 - (11 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier mit der Sahne, der (Mandel-)Milch und dem Erythrit schaumig rühren.

    2
    Erledigt

    Das Mandelmehl, mit dem Backpulver sowie dem Flohsamenschalenpulver vermengen.

    3
    Erledigt

    Dann das Mehlgemisch langsam unter die feuchten Zutaten rühren.

    4
    Erledigt

    Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

    5
    Erledigt

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den (am besten eingefetteten) Backrahmen mit ca. 30 x 40 cm darauf stellen.

    6
    Erledigt

    Zweidrittel vom Teig im inneren des Backrahmens verteilen und glatt streichen. Den anderen Teil mit Kakaopulver verrühren bis eine gleichmäßige, braune Masse entstanden ist.

    7
    Erledigt

    Nach Bedarf noch etwas Flüssigkeit dazu geben.

    8
    Erledigt

    Den Schokoteig ebenfalls im inneren des Backrahmen verteilen und vorsichtig glatt streichen, möglichst ohne die untere Schicht zu beschädigen.

    9
    Erledigt

    Die Kirschen auf dem rohen Kuchen verteilen und etwas eindrücken.

    10
    Erledigt

    Das Backblech in den Backofen geben und 30 - 40 Minuten backen lassen. Mit dem Stäbchen testen ob der Kuchen fertig ist. Anschließend im Backrahmen abkühlen lassen.

    11
    Erledigt

    Nun den Vanillepudding für die Buttercreme vorbereiten.

    12
    Erledigt

    Dazu wird die (Mandel-)Milch mit etwa 50 g Pudererythrit und dem Salz in einen Topf gegeben.

    13
    Erledigt

    Das Vanillemark auskratzen und das Mark sowie die Schote zur Milch geben.

    14
    Erledigt

    Alles aufkochen und die Vanilleschote herausholen.

    15
    Erledigt

    Das Eigelb in einer kleinen Schale auffangen und etwas von der heißen Milch dazu geben und schnell verquirlen.

    16
    Erledigt

    Das Eigemisch nun in den heißen Topf geben und unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und das Konjakmehl ebenfalls unter rühren unterheben.

    17
    Erledigt

    Der frische Pudding mit einer Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

    18
    Erledigt

    Die Butter mit dem restlichen Pudererythrit aufschlagen und langsam den Pudding unterheben.

    19
    Erledigt

    Wenn eine homogene Buttercreme entstanden ist, kann sie auf dem fertigen Kuchen verteilt werden. Für ein optimales Ergebnis empfehle ich dafür einen Teigschaber.

    20
    Erledigt

    Zum Schluss die Schokolade mit der Kakaobutter über dem heißen Wasserbad schmelzen und über den Kuchen gießen.

    21
    Erledigt

    Ich empfehle die Donauwelle kalt zu stellen bis die Schokolade abgekühlt ist. Wenn die Schokolade hart ist, kann sie auch schon genossen werden.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Super leckere Hackfleisch-Gurken-Suppe
    vorherige
    Einfache Hackfleisch-Gurken-Suppe von Aldi Süd (Werbung)
    Keto Tortillas selber machen
    weiter
    Low Carb & Keto Wraps selber machen oder kaufen?
    Super leckere Hackfleisch-Gurken-Suppe
    vorherige
    Einfache Hackfleisch-Gurken-Suppe von Aldi Süd (Werbung)
    Keto Tortillas selber machen
    weiter
    Low Carb & Keto Wraps selber machen oder kaufen?

    Kommentar hinzufügen