0 0
Panierter Spargel aus dem Backofen

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kg grüner Spargel
2 Ei(er)
70 - 100 g Parmesan, gerieben
Salz/Pfeffer

Panierter Spargel aus dem Backofen

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Heute habe ich euch ein sehr einfaches Rezept für euch. Man benötigt nicht viele Zutaten und es schmeckt auch mega lecker! Der panierte Spargel ist ein tolles Rezept für den Frühling. Er schmeckt pur mit Dipp als Hauptspeise oder aber auch als Beilage. Zum Beispiel beim Barbecue oder beim alltäglichen Abendessen.

    Zubereitung panierter Spargel:

    Den grünen Spargel am unteren Stängel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Dann waschen und trocken tupfen.

    Die Eier auf einem großen Teller aufschlagen und mit einer Gabel verquirlen. Dabei etwas salzen und pfeffern.

    Auf einen anderen Teller etwa 70 – 100 g Parmesan verstreuen.

    Nun den Spargel nach und nach zuerst im Ei wälzen und anschließend im Parmesan. Dann auf einen weiteren Teller legen.

    Wenn alles paniert ist, den Spargel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° Umluft etwa 30 Minuten backen.

    Wer möchte kann nun in der Zwischenzeit einen Dipp zubereiten. Ich empfehle zum Beispiel eine Aioli-Creme oder Kräuterquark. Wer es eilig hat, kann diesen Dipp natürlich auch kaufen.

    Wenn der panierte Spargel fertig ist, empfehle ich ihn sofort zu genießen, da er sonst schneller lätschig wird.

    Wir haben die Portion panierter Spargel zu zweit und pur mit Dipp gegessen. Ich kann hier auch noch einen grünen Salat empfehlen.

    Wer es als Beilage genießen möchte, kann sich dazu ein schönes Stück Fleisch braten oder allgemein zur Grillparty servieren.

    Persönlich mag hierbei lieber den grünen Spargel. Einfach weil er schneller gar ist, nicht so stark geschält werden muss. Ich finde ihn auch nicht so dominant im Geschmack.

    Während dem Essen hab ich mir auch überlegt, dass das Gericht auch super mit etwas Bacon umwickelt schmecken kann. Wer keinen Parmesan nehmen möchte kann auch Low Carb Paniermehl oder Schweinekrusten verwenden.

    Als interessanten Beitrag empfehle ich hier meinen Schnitzeltest.

    Zebra

    Diese Haselnuss-Torte ist lecker und ohne Kohlenhydrate.
    Bisherige
    Low Carb Haselnuss-Torte
    Der Heidelbeer-Pudding-Kuchen ist lecker Low Carb und glutenfrei.
    Nächste
    Heidelbeer-Pudding-Kuchen
    Diese Haselnuss-Torte ist lecker und ohne Kohlenhydrate.
    Bisherige
    Low Carb Haselnuss-Torte
    Der Heidelbeer-Pudding-Kuchen ist lecker Low Carb und glutenfrei.
    Nächste
    Heidelbeer-Pudding-Kuchen