• Home
  • Keto
  • Pistazien-Cupcakes mega lecker und auch Low Carb
0 0
Pistazien-Cupcakes mega lecker und auch Low Carb

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Muffins:
3 Eier (Größe M)
50 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
30 g Kakaopulver
130 g Erythrit Affiliate-Link
200 g Frischkäse
10 g Bambusfasern Affiliate-Link
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
100 ml Milch oder Mandelmilch
50 g Pistazien, gehackt
1 TL Backpulver
12 Muffinförmchen
Muffinblech Affiliate-Link
Creme:
50 g Pistazienmus Affiliate-Link
200 g Sahne
200 g Frischkäse
50 g Pudererythrit Affiliate-Link
Bei Bedarf Konjakmehl (Rabattcode schwarzgruen10) Affiliate-Link
Grüne Lebensmittelfarbe Affiliate-Link
Zum dekorieren Pistazien, gehackt
Spritztülle mit Sternaufsatz
Klicke auf die Zutaten mit i und bestelle bequem bei Amazon

Pistazien-Cupcakes mega lecker und auch Low Carb

So bringst du deine Gäste zum Staunen!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 12
    • Mittel

    Zutaten

    • Muffins:

    • Creme:

    • Klicke auf die Zutaten mit i und bestelle bequem bei Amazon

    Beschreibung:

    teilen

    Diese kleinen Törtchen hab ich das erste mal zu meinem einjährigen Blog-Jubiläum gebacken. Da mittlerweile aber schon ein paar Jahre vergangen sind, habe ich nun beschlossen meine Pistazien-Cupcakes mal etwas zu überarbeiten mit dem Wissen von heute. Einige Zutaten konnte ich streichen, andere mussten hingegen dazu. Meine Testesser jedenfalls waren begeistert. Darum hoffe ich, es geht euch auch so. Aber seht selbst.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Pistazien-Cupcakes sondern auch Tipps und Anmerkungen zu den Zutaten sowie weitere köstliche Muffin-Rezepte.

    Das Besondere an diesen Pistazien-Cupcakes

    Das wohl beste an den Pistazien-Cupcakes ist, dass sie nur die besten Zutaten enthalten und zudem Low Carb, Keto, glutenfrei und zuckerfrei sind. Ich wollte sie schwarzgrün machen, eben angelehnt an meine Seite. Ich denke das ist mir auch gelungen. Die Cupcakes sind schön saftig und machen auch vom Aussehen etwas her.

    Low Carb Pistazien-Cupcakes

    Tipps und Anmerkungen zum Zutatentausch:

    Statt Bambusfasern* können auch ca. 20 – 30 g Kokosmehl verwendet werden.

    Alternativ zu Flohsamenschalenpulver funktioniert auch ca. 7 – 10 g Konjakmehl im Teig.

    Man kann auch Xylit verwenden. Bei der Creme empfehle ich diesen Süßstoff dann allerdings zu mahlen, damit es nicht knirscht.

    Ich empfehle zum Andicken von Cremes unbedingt Konjakmehl, da es keinen Beigeschmack wie Guarkernmehl* hat. Das könnt ihr natürlich als Alternative auch nehmen. Beim Teig würde ich es allerdings nicht empfehlen.

    Ich kaufe mein Konjakmehl bei www.shileo.de. Dort gibt es außerdem auch den getrockneten Konjakreis- und Nudeln*.

    Mehr Muffin-Rezepte gibt es auf dieser Seite und in meinem Buch:

    Ich möchte dir auch folgende Muffin-Rezepte auf meiner Seite empfehlen:

    Außerdem möchte ich dir mein Buch „Low Carb Baking. Muffins & Cupcakes“ ans Herz legen. In meinem Buch findest du insgesamt 55 leckere Low Carb Muffin- und Cupcake-Rezepte. Alle sind ohne Gluten, ohne Soja, ohne Eiweißpulver und ohne Zucker. Kaufen kannst du es in meinem kleinen Onlineshop, bei Amazon oder in der Buchhandlung deines Vertrauens!

    Cover Low Carb Baking Muffins & Cupcakes
    Cover Low Carb Baking Muffins

    Zum Rezept der Pistazien-Cupcakes

    5/5 - (2 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier mit dem Erythrit und dem Frischkäse schaumig rühren.

    2
    Erledigt

    Dann das Mandelmehl mit dem Kakaopulver, den Bambusfasern, den Flohsamenschalenpulver und dem Backpulver vermengen.

    3
    Erledigt

    Anschließend langsam unter die Ei-Masse heben.

    4
    Erledigt

    Die Milch dazu geben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

    5
    Erledigt

    Er darf nicht zu flüssig sein. Nun die Pistazien unter heben.

    6
    Erledigt

    Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen und die Muffinförmchen in die Mulden des Muffinblechs legen.

    7
    Erledigt

    Den Teig nun gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen. Den rohen Muffinteig nun ca. 30 Minuten backen.

    8
    Erledigt

    Wenn die Muffins fertig sind, müssen sie direkt aus dem Muffinblech geholt werden, damit sie am Boden kein Wasser ziehen.

    9
    Erledigt

    Dann abkühlen lassen.

    10
    Erledigt

    Anschließend die Creme vorbereiten.

    11
    Erledigt

    Die Sahne mit dem Erythrit steif schlagen.

    12
    Erledigt

    Dann zuerst das Pistazienmus und dann den Frischkäse vorsichtig, am besten mit der Hand, unterheben.

    13
    Erledigt

    Wenn die Creme noch zu flüssig ist, mit etwas Konjakmehl andicken.

    14
    Erledigt

    Am besten mit einem Gramm beginnen und herantasten.

    15
    Erledigt

    Wenn die Creme fest ist, mit einer Spritztüte auftragen.

    16
    Erledigt

    Zum Schluss mit klein gehackten Pistazien bestreuen.

    17
    Erledigt

    Nun können die Pistazien-Cupcakes serviert werden.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Gurken-Tomaten-Salat Low Carb glutenfrei und perfekt zum grillen, als Beilage oder als Hauptgericht im Sommer. Mittagessen ohne Kochen
    vorherige
    Schneller Gurken-Tomaten-Salat mit Feta – Keto & Low Carb
    Pfannkuchen mit Rucola-Creme
    weiter
    Low Carb Pfannkuchen mit Rucola-Creme und Parmaschinken
    Gurken-Tomaten-Salat Low Carb glutenfrei und perfekt zum grillen, als Beilage oder als Hauptgericht im Sommer. Mittagessen ohne Kochen
    vorherige
    Schneller Gurken-Tomaten-Salat mit Feta – Keto & Low Carb
    Pfannkuchen mit Rucola-Creme
    weiter
    Low Carb Pfannkuchen mit Rucola-Creme und Parmaschinken

    Kommentar hinzufügen