• Home
  • Keto
  • Süßes Aprikosen-Tiramisu ohne Zucker & ohne Alkohol
0 0
Süßes Aprikosen-Tiramisu ohne Zucker & ohne Alkohol

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Zutaten Biskuit:
5 Eier (Größe M)
130 g Xylit
4 EL Wasser, lauwarm
75 g Mandelmehl, weiß (entölt)
10 g Flohsamenschalenpulver
15 g Backpulver
Zutaten Creme:
500 g Mascarpone
500 g Quark
Pudererythrit oder LC Süße nach Wahl
Außerdem:
400 g Zuckerfreie Aprikosen-Konfitüre
50 g Low Carb weiße Schokodrops
50 g Sahne
Backpapier
6 - 8 Dessert-Gläser
1 Spritztüten
Klicke auf die Zutaten mit i und bestelle bequem bei Amazon

Süßes Aprikosen-Tiramisu ohne Zucker & ohne Alkohol

Ein Oster-Dessert für die ganze Familie

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • 120 Minuten
    • Serviert 6
    • Mittel

    Zutaten

    • Zutaten Biskuit:

    • Zutaten Creme:

    • Außerdem:

    • Klicke auf die Zutaten mit i und bestelle bequem bei Amazon

    Beschreibung:

    teilen

    Eigentlich wollte ich ja zu Ostern mein Schoko-Eierlikör-Tiramisu machen, aber ich hatte eine andere Eingebung. Mir kam im Halbschlaf die Idee zum Aprikosen-Tiramisu mit Hasen-Öhrchen. Also habe ich meinen Plan über Bord geworfen und habe spontan das andere Dessert umgesetzt. Und es kam an. Es ist schön lecker und fruchtig. Außerdem kommt es auch ganz ohne Alkohol aus.

    In dem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für das Aprikosen-Tiramisu, sondern auch ein kleines FAQ zum Zutatentausch. Außerdem empfehle ich dir noch ein paar weitere tolle Low Carb Osterrezepte.

    Low Carb Aprikosen-Tiramisu

    Das Besondere an meinem Aprikosen-Tiramisu:

    Hier in diesem Rezept setze ich extra für Ostern auf kleine Hasenöhrchen aus selbst gemachtem Biskuit. Aber nicht nur das. Dieses Tiramisu ist ohne zugesetztem Zucker und auch noch ohne Alkohol.

    So passt der Nachtisch perfekt in deine Low Carb Ernährung.

    Durch die Aprikosenkonfitüre schmeckt das Dessert auch richtig schön frisch.

    Tipps und FAQ:

    Kann ich auch Erythrit verwenden?

    Ja, das kannst du nehmen. Decke aber den Biskuit gut ab, damit er nicht austrocknet.

    Kann ich auch gemahlene Mandeln verwenden?

    In diesem Fall könnte es klappen. Ich empfehle dir aber wegen der Farbe blanchierte Mandeln.

    Wo bekomme ich zuckerfreie Aprikosenkonfitüre her?

    Entweder du stellst sie nach diesem Rezept selbst her oder aber du kaufst sie zum Beispiel bei Xucker.

    Welche weiße Schokolade eignet sich?

    Entweder du kaufst sie, da kann ich dir diese weißen Schokodrops mit Erythrit empfehlen.

    Du kannst weiße Schokolade mit wenig Kohlenhydraten aber nach diesem Rezept auch selbst herstellen.

    Kann ich die Hasenohren auch einfach weglassen?

    Klar, dann kannst du dir auch die Arbeit mit dem Aufspritzen sparen und den Kuchen in einer Aulaufform oder normalen Springform backen.

    Weitere Low Carb Oster-Rezepte

    Die besten Low Carb Oster-Rezepte!

    Du suchst neben dem Aprikosen-Tiramisu auch noch weitere Rezepte für die Osterzeit? Dann empfehle ich dir auch diese Beiträge.

     Das Rezept fürs Aprikosen-Tiramisu

     

    5/5 - (1 vote)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zuerst den Biskuit vorbereiten. Dazu werden die Eier getrennt und das Eiweiß mit 2/3 vom Xylit zu Eischnee verarbeitet. Das restliche Xylit mit dem Eigelb und dem Wasser schaumig schlagen.

    2
    Erledigt

    Dann die Eigelbmasse unter den Eischnee heben.

    3
    Erledigt

    Das Mandelmehl mit den Flohsamenschalenpulver und dem Backpulver vermengen. Anschließend löffelweise und vorsichtig unter den Teig heben, bis alles gleichmäßig verteilt ist.

    4
    Erledigt

    Den Biskuit-Teig in eine Spritztülle geben und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Nun kleine, etwa 7 cm lange Öhrchen aufspritzen. Dazu werden Ovale gespritzt, die auf einer Seite etwas breiter sind. Ich empfehle, außen zu starten und nach innen aufzufüllen. Das wird wiederholt, bis der Teig aufgebraucht ist. Nun die Backbleche jeweils 15 – 20 Minuten bei 140° Umluft backen. Wenn sie goldbraun sind, herausholen und gut abkühlen lassen.

    5
    Erledigt

    Nach dem Abkühlen die Schokolade mit der Sahne über dem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen.

    6
    Erledigt

    Die 12 – 16 schönsten Öhrchen vorsichtig vom Backpapier nehmen und behutsam mit Schokolade bestreichen. Nun zur Seite legen und die Schokolade trocknen lassen.

    7
    Erledigt

    Die Creme vorbereiten, dazu wird die Mascarpone mit dem Quark verrührt und mit etwas Süße abgeschmeckt. Ich habe auf die Menge etwa 2 Esslöffel genommen, da die Marmelade ja auch süß ist.

    8
    Erledigt

    Die Dessertgläser vorbereiten. Nun die übrig gebliebenen Biskuit-Löffel zerkrümeln und die Hälfte davon auf den Boden der Dessertgläser verteilen.

    9
    Erledigt

    Dann die Marmelade darauf geben und auf jedem verteilen.

    10
    Erledigt

    Die Hälfte der Creme auf alle Portionen aufteilen. Nun wird das Vorgehen mit den Biskuit-Krümeln wiederholt und zum Schluss kommt nochmal eine Schicht von der Mascarpone-Creme darauf. Wenn alles gleichmäßig verteilt ist, werden jeweils zwei Ohren nebeneinander in die Creme gesteckt.

    11
    Erledigt

    Jetzt ist das Aprikosen-Tiramisu fertig und kann genossen werden.

    12
    Erledigt

    Wer keine Aprikosen-Marmelade hat, kann natürlich auch frisches Beeren-Kompott oder andere LC Marmelade verwenden.

    13
    Erledigt

    Dieses Dessert schmeckt auch wenn Ostern vorbei ist, wer also keine Ohren dazu macht, kann auch einen Boden am Stück ausbacken und dann Kreise für die Gläser ausstechen.

    14
    Erledigt

    Das Aprikosen-Tiramisu ist für 6 – 8 Portionen, je nachdem wie groß eure Gläser sind.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Die Zucchini-Puffer sind gesund, Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Leckere Low Carb Zucchini-Puffer: Gesund genießen ohne Kohlenhydrate
    Der Wurstsalat ist perfekt für den Sommer und auch noch Low Carb! Mittagessen ohne Kochen
    weiter
    Leckerer Low Carb Wurstsalat mit Käse und ohne Zucker
    Die Zucchini-Puffer sind gesund, Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Leckere Low Carb Zucchini-Puffer: Gesund genießen ohne Kohlenhydrate
    Der Wurstsalat ist perfekt für den Sommer und auch noch Low Carb! Mittagessen ohne Kochen
    weiter
    Leckerer Low Carb Wurstsalat mit Käse und ohne Zucker

    Kommentar hinzufügen