• Home
  • Low Carb
  • Frische Low Carb Beeren-Tarte – so fruchtig und lecker!
0 0
Frische Low Carb Beeren-Tarte – so fruchtig und lecker!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Mürbeteig:
2 Eier (Größe M)
125 g Butter, Raumtemperatur
75 g Erythrit Affiliate-Link
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
20 g Bambusfasern Affiliate-Link
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1 Prise Salz
Füllung:
400 g Sahne
500 g Erdbeeren
150 g Heidelbeeren
9 g Gelatine, gemahlen
300 g Himbeeren, TK
50 - 70 g Pudererythrit Affiliate-Link
2 g Konjakmehl (Rabattcode schwarzgruen10)
Vanillearoma

Frische Low Carb Beeren-Tarte – so fruchtig und lecker!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 12
    • Mittel

    Zutaten

    • Mürbeteig:

    • Füllung:

    Beschreibung:

    teilen

    Heute habe ich eine frische und fruchtige Beeren-Tarte für euch. Ich muss gestehen, eigentlich wollte ich eine Erdbeer-Tarte backen, aber manchmal kommt es wie es kommen muss und die Hälfte der Erdbeeren verschwinden gefühlt einfach so im Mund. Und so werden eben die anderen Beeren zweckentfremdet. Aber ich muss sagen, es ist auch so ein echter Gaumenschmaus.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Beeren-Tarte, sondern auch ein FAQ zum Zutatentausch sowie weitere Low Carb Kuchen Rezepte.

    Das Besondere an dieser Beeren-Tarte

    Bei dieser Tarte setze ich auf den Geschmack roter Früchte. Sie schmeckt einfach frisch und fruchtig. Aber nicht nur das sie wird auch mit Mandelmehl* und Bambusfasern* gebacken. So ist glutenfrei.

    Aber nicht nur das. Statt auf Zucker setze ich auf Erythrit. So ist das Rezept ebenso zuckerfrei.

    Und außerdem passt sie so perfekt in die Low Carb- sowie Ketogene Ernährung und ist auch für Diabetiker geeignet.

     

    Low Carb Beeren-Tarte

    FAQ zu den Zutaten:

    Kann ich Bambusfasern ersetzen?

    Bambusfasern* habe ich verwendet, damit der Teig nicht so mandelig schmeckt. Theoretisch könnt ihr auch mehr Mandelmehl verwenden.

    Kann ich Erythrit ersetzen?

    Statt Erythrit funktioniert auch Xylit oder eine Mischung mit Stevia.

    Kann ich auch andere Beeren nehmen?

    Ihr könnt die Beeren nach Belieben untereinander tauschen oder mit anderen Früchten backen.

    Kann ich Konjakmehl ersetzen?

    Ich habe Konjakmehl benutzt, weil es für mich der Gamechanger für Cremes ist. Es ist nicht schleimig im Mund und dickt schön angenehm an. Wer das nicht verwenden will, kann auch Xanthan oder Zitrusfasern verwenden. Ich finde das ist allerdings nicht neutral.

    Produkte die ich empfehlen kann:

    Ich bestelle mein Konjakmehl übrigens immer auf shileo.de dort bekommt ihr auch den getrockneten Shirataki Reis und Nudeln.

     
    Beeren-Tarte ohne Zucker und ohne Mehl.

    Weitere Low Carb Kuchen-Rezepte

    Du suchst neben der Beeren-Tarte noch weitere Low Carb Kuchen? Dann empfehle ich dir diese Beiträge:

    5/5 - (1 vote)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zuerst die Eier mit der Butter und dem Erythrit verquirlen.

    2
    Erledigt

    Dann das Mandelmehl mit den Bambusfasern, dem Flohsamenschalenpulver sowie der Prise Salz vermengen.

    3
    Erledigt

    Die trockenen Zutaten zu den nassen in der Rührschüssel geben und alles zu einem homogenen, gut formbaren Teig verkneten.

    4
    Erledigt

    Den Mürbeteig ausrollen, ich empfehle dafür eine Silikonmatte, etwa so groß, dass der Teig in eine Tarteform mit ca. 30 cm Durchmesser passt.

    5
    Erledigt

    In der Form auslegen und die Kanten abschneiden.

    6
    Erledigt

    Wer keine Tarteform hat, kann auch eine runde Auflaufform oder Springform verwenden.

    7
    Erledigt

    Den Mürbeteig nun im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft etwa 10 Minuten goldbraun backen.

    8
    Erledigt

    Ich gestehe, bei mir war er etwas zu lange drin.

    9
    Erledigt

    Den Kuchenboden komplett auskühlen lassen. Dann müsste der Boden komplett fest sein, theoretisch kann man ihn dann bereits aus der Form lösen.

    10
    Erledigt

    Nun 50 g Pudererythrit mit dem Konjakmehl vermengen.

    11
    Erledigt

    Nun die Sahne steif schlagen und immer wieder das Pudererythrit untermischen, bis eine schön steife Creme entsteht.

    12
    Erledigt

    Ich empfehle noch etwas Vanillearoma dazu zugeben. Nach Belieben auch noch mit weiterem Pudererythrit abschmecken.

    13
    Erledigt

    Die Sahnecreme nun auf den dem Boden der Beeren-Tarte verstreichen, anschließend in den Kühlschrank stellen.

    14
    Erledigt

    Nun die Gelatine nach Packungsanweisung quellen lassen.

    15
    Erledigt

    Die Himbeeren vorsichtig erwärmen, bis sie komplett aufgetaut sind und der Saft ausgetreten ist.

    16
    Erledigt

    Ich empfehle das bei einer niedrigen Temperatur, da so die Himbeeren so besser ihre Form behalten.

    17
    Erledigt

    Die Gelatine in der warmen Himbeergrütze auflösen und alles abkühlen lassen.

    18
    Erledigt

    In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

    19
    Erledigt

    Dann die Heidelbeeren waschen und ebenfalls zu den Erdbeeren geben.

    20
    Erledigt

    Die Himbeergrütze abschmecken und gegebenenfalls mit Pudererythrit abschmecken.

    21
    Erledigt

    Wenn die Himbeergrütze kalt, aber noch nicht fest ist, mit den Erdbeeren und Heidelbeeren vermischen.

    22
    Erledigt

    Die gemischten Beeren auf der Tarte verteilen und in den Kühlschrank stellen, bis der Belag fest ist.

    23
    Erledigt

    Nun die Beeren-Tarte nach Belieben dekorieren und genießen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Low Carb Gemüsestrudel
    vorherige
    Gemüsestrudel mit wenig Kohlenhydraten
    Fruchtiger Hähnchensalat mit Heidelbeeren
    weiter
    Fruchtiger Hähnchensalat mit Heidelbeeren
    Low Carb Gemüsestrudel
    vorherige
    Gemüsestrudel mit wenig Kohlenhydraten
    Fruchtiger Hähnchensalat mit Heidelbeeren
    weiter
    Fruchtiger Hähnchensalat mit Heidelbeeren

    Kommentar hinzufügen