• Home
  • Keto
  • Bifteki auf Salat mit Tzaziki und Low Carb Fladen
0 0
Bifteki auf Salat mit Tzaziki und Low Carb Fladen

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Zutaten Bifteki:
500 g Rinderhackfleisch
100 g Feta
2 Eier (Größe M)
Salz/Pfeffer
1 EL gemahlenes Bohnenkraut
Holzspieße
Zutaten Tzaziki:
500 g Griechischer Joghurt
5 Knoblauchzehe
1 Salatgurke
Salz/Pfeffer
1 - 2 EL Zitronensaft
Zutaten Low-Carb-Fladen:
2 Eier (Größe M)
250 g Quark
50 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
40 g Bambusfasern Affiliate-Link
20 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
1/2 TL Salz
9 g Backpulver
100 - 200 ml Wasser
Zutaten Salat:
1/2 grüner Salat (z. B. Eisberg, Endivie oder Römersalat)
1 Salatgurke
4 Fleischtomate

Bifteki auf Salat mit Tzaziki und Low Carb Fladen

Den griechischen Klassiker auch in der Diät genießen!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • zuckerfrei
Küche:
    • 60 Minuten
    • Serviert 4
    • Mittel

    Zutaten

    • Zutaten Bifteki:

    • Zutaten Tzaziki:

    • Zutaten Low-Carb-Fladen:

    • Zutaten Salat:

    Beschreibung:

    teilen

    Ich habe heute mal ein Gericht, bestehend aus vier Teilen für euch. Und zwar Bifteki auf gemischtem Salat mit Tzaziki und einem Low Carb Fladen. Gerade jetzt bei dem Wetter kann es doch wieder häufiger etwas Frisches sein. Und vom Grill ist es noch Besser. Denn dieses Gericht kann man damit kombinieren. Einfach Salat, Soße und den Fladen schon vorher zubereiten und dann das Fleisch frisch am Grill zubereiten und draußen genießen.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für das Bifteki, sondern auch Tipps und Anmerkungen zum Gericht, sowie weitere Low Carb Rezept-Empfehlungen.

    Low Carb Bifteki im Fladen

    Ist Bifteki nicht immer Low Carb?

    Jein, Bifteki ist prinzipiell nichts anders als ein Fleischküchle, Frikadelle oder Hacksteak mit griechischen Gewürzen. Sie müssen nicht unbedingt mit Feta gefüllt sein, das hängt meistens von der Größe ab. Aber wie es auch bei Frikadellen oder Fleischküchle der Fall ist, wird oft Paniermehl, Semmelbrösel oder alte Brötchen in den Teig gemischt.

    Das ist auch beim Bifteki der Fall. Daher können sich in dem gefüllten Hacksteak doch mehr Kohlenhydrate verstecken als gedacht. Nicht aber in meiner Version. Ich habe auf Zugabe von Brot verzichtet, und somit sind meine griechischen Hackbällchen Low Carb, Keto und auch glutenfrei.

    Low Carb Bifteki im Fladen - auch glutenfrei!Tipps und Anmerkung:

    Das Bifteki kann auch länglich geformt werden ohne Spieß. So wird es in der Regel auch in griechischen Restaurants serviert.

    Bei mir hat das Tzaziki wunderbar als Salatsoße fungiert. Wem das aber zu trocken ist, kann auch noch ein Essig/Öl-Dressing an den Salat machen. Und wer alles lieber einzeln isst, kann natürlich das Gericht auch nebeneinander anrichten.

    Low Carb Bifteki im Fladen - perfekt vom Grill!Weitere Low Carb Rezepte

    Das Rezept gehört übrigens zu meinen 111 Low Carb Mittagessen Rezepten. Dazu gehören auch diese Gerichte:

    [the_ad id=“16791″]

    Zum Bifteki Rezept

    4.7/5 - (4 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Zuerst wird das Tzaziki vorbereitet. Dafür wird die Gurke gewaschen und geviertelt. Dann den wässrigen Kern herausschneiden. Den Rest der Gurke in sehr kleine Würfelchen schneiden.

    2
    Erledigt

    Die Knoblauchzehen schälen und zerkleinern. Umso kleiner umso besser. Den Joghurt mit den Knoblauchzehen und den Gurkenstückchen vermengen. Dann den Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Tzaziki in den Kühlschrank stellen und gut ziehen lassen.

    3
    Erledigt

    Als nächstes werden die Fladen vorbereitet. Dazu werden die Eier mit dem Quark verquirlt. Dann das Mandelmehl, mit den Bambusfasern, den Flohsamenschalenpulver, dem Salz und dem Backpulver vermengen. Alles mit dem Wasser in die Rührschüssel geben. Anschließend zu einem homogenen Teig verarbeiten. Wenn er gut formbar ist, zu einer Wurst formen und in 4  Scheiben schneiden. Die Teigscheiben auf einer Silikonmatte mit etwas Bambusfasern so dünn wie möglich ausrollen.

    4
    Erledigt

    Eine ausreichend große Pfanne mit Deckel erhitzen und Olivenöl dazu geben. Dann einen Fladen nach dem anderen auf mittlerer Hitze anbraten. Dazu immer wieder den Deckel auf die Pfanne legen. Anschließend umdrehen und von der anderen Seite brutzeln lassen. Das wird wiederholt bis alle Fladen gebacken sind.

    5
    Erledigt

    Tipp:

    Wer einen Grill hat, kann die Fladen auch dort zubereiten, dann bekommen sie ein schönes Raucharoma!

    6
    Erledigt

    Den Salat waschen und zerkleinen. Anschließend die Gurke und die Tomaten ebenfalls waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Salat miteinander vermengen.

    7
    Erledigt

    Für das Bifteki wird das Hackfleisch mit den Eiern verquirlt und mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut vermengt. Nun den Feta in gleichmäßige ca. 1 cm große Würfel schneiden. Dann die Fetawürfel in ausreichendgroße Hackfleischkugeln drücken. Die Öffnung gut verschließen. Anschließend die Hackfleischbällchen auf die Spieße stecken.

    8
    Erledigt

    Nach Bedarf nun in der Pfanne oder auf dem Grill anbraten.

    9
    Erledigt

    Zum Anrichten einen Fladen auf den Teller legen. Dann mit Salat belegen und Tzaziki nach Geschmack darüber geben. Anschließend die frisch gebratenen Biftiki-Spieße darauflegen, zusammenklappen und servieren.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Die asiatische Gemüsepfanne mit Hähnchen und Sesam ist Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Asiatische Gemüsepfanne mit wenig Kohlenhydraten!
    Zucchini-Tomaten-Auflauf ist Low Carb und glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Raclettekäse
    Die asiatische Gemüsepfanne mit Hähnchen und Sesam ist Low Carb und glutenfrei.
    vorherige
    Asiatische Gemüsepfanne mit wenig Kohlenhydraten!
    Zucchini-Tomaten-Auflauf ist Low Carb und glutenfrei.
    weiter
    Low Carb Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Raclettekäse

    Kommentar hinzufügen