• Home
  • Keto
  • Low Carb Dominosteine – Dieses Weihnachtsgebäck ist einfach ein Traum
0 0
Low Carb Dominosteine – Dieses Weihnachtsgebäck ist einfach ein Traum

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
Zutaten Lebkuchen:
4 Ei(er) Affiliate-Link
100 g Weiche Butter Affiliate-Link
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
120 g Xylit Affiliate-Link
1 TL Kakaopulver Affiliate-Link
1/2 TL Lebkuchengewürz Affiliate-Link
1 TL Backpulver Affiliate-Link
Zutaten Gelee:
500 ml Muttersaft, z. B. schwarze Johannisbeere Affiliate-Link
2 Päckchen Gelatine, gemahlen Affiliate-Link
200 g Gelier-Xylit Affiliate-Link
Zutaten Marzipan:
125 g Pudererythrit Affiliate-Link
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
1 TL Kokosöl Affiliate-Link
50 ml Wasser
Etwas Bittermandelaroma
Zutaten Ganache:
300 g LC Schokodrops, Zartbitter Affiliate-Link
200 g Sahne Affiliate-Link
Außerdem:
30 x 30 cm Auflaufform
Backing, eckig Affiliate-Link
Backpapier Affiliate-Link
Frischhaltefolie Affiliate-Link

Low Carb Dominosteine – Dieses Weihnachtsgebäck ist einfach ein Traum

So musst du auf die kleinen Schokowürfel nicht mehr verzichten!

Besonderheiten:
    Küche:

      Für mich die besten Weihnachtsleckereien! In dieser Version auch ohne Zucker und ohne Mehl!

      • 120 Minuten
      • Serviert 1
      • schwer

      Zutaten

      • Zutaten Lebkuchen:

      • Zutaten Gelee:

      • Zutaten Marzipan:

      • Zutaten Ganache:

      • Außerdem:

      Beschreibung:

      teilen

      Endlich habe ich mich an die Low Carb Dominosteine gewagt. Immer habe ich gedacht, sie sind zu haus garnicht backbar. Aber doch es geht. Ich muss aber gestehen, dass sie etwas aufwändiger sind. Für mein persönliches Lieblingsgebäck war es aber den Aufwand wert, denn ich jetzt mit dir teilen möchte.

      Was sind Dominosteine?

      Dominosteine sind kleine Würfel aus Lebkuchen mit einer Schicht Marzipan und Gelee. Diese werden mit knackiger Schokolade ummantelt. Leider hat einer dieser kleinen Würfel in der regulären Version ca. 10 g Kohlenhydrate und steht damit an der Spitze der zuckerhaltigsten Weihnachtsplätzchen.
       
      Das ist auch ein Grund, weswegen ich Dominosteine selbst herstellen wollte, denn das ist doch ganz schön viel.  Und meine Variante ist auch noch glutenfrei, zuckerfrei und einfach ziemlich lecker!

      Tipps und Anmerkungen:

      Ich nehme für meine Plätzchen gerne Xylit, da dieses antibakteriell ist und somit länger hält. Du kannst natürlich auch Erythrit benutzen. Dann solltest du die Dominosteine aber schnell verzehren oder portionsweise einfrieren.

      Was ist Muttersaft?

      Wer Muttersaft nicht kennt, das ist ein Saft der direkt aus der Pressung kommt und so nicht gesüßt ist und meist sehr sauer ist.

      Wir können uns das zu nutzen machen und diesen Saft einfach selbst süßen. Kaufen kannst du ihn in gut sortierten Supermärkten, Drogerien oder eben auch online.

      Ich habe für den Muttersaft schwarze Johannisbeere benutzt. Du kannst aber auch anderen verwenden, wie Cranberry, Aronia oder Granatapfel.

      Keto Dominosteine

      Glutenfreie Dominosteine

      Weitere Weihnachtsrezepte:

      Low Carb Weihnachtsrezepte

      Du suchst noch weitere Weihnachtsrezepte? Dann empfehle ich dir meinen Beitrag mit ganzen 50 Rezepten. Hier findest du Weihnachtsgebäck, Heißgetränke aber auch Desserts. Beispiele sind:

      5/5 - (1 vote)

      Schritte

      1
      Erledigt

      Das Xylit mit der Butter schaumig rühren.

      2
      Erledigt

      Dann die Eier dazu geben.

      3
      Erledigt

      Nun das Mandelmehl mit dem Kakaopulver, dem Lebkuchengewürz und dem Backpulver vermengen.

      4
      Erledigt

      Das Mehlgemisch zu den flüssigen Zutaten geben. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

      5
      Erledigt

      Den Backring auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas einfetten. Anschließend den Teig darin verteilen und glatt streichen.

      6
      Erledigt

      Nun das Backblech in den vorgeheizten Backofen, bei 180° Umluft, geben und 15 bis 20 Minuten backen lassen. Wenn der Lebkuchen fertig ist, auskühlen lassen.

      7
      Erledigt

      In der Zwischenzeit den Muttersaft in einen Topf geben und mit 200 g Gelierxucker aufkochen. Dann vom Herd nehmen und die Gelatine darin auflösen.

      8
      Erledigt

      Die Auflaufform mit Frischhaltefolie auskleiden. (Wenn möglich mit einem Stück.) Dann das noch flüssige Gelee darin einfüllen und anschließend in den Kühlschrank stellen.

      9
      Erledigt

      Wenn das Gelee fest ist, wird es aus der Auflaufform herausgeholt und auf den Lebkuchen gelegt.

      10
      Erledigt

      Nun das Marzipan anrühren. Dazu werden alle Zutaten miteinander verknetet.

      11
      Erledigt

      Falls das Marzipan noch etwas zu trocken ist, einfach noch etwas Wasser dazu geben.

      12
      Erledigt

      Den Marzipan etwa auf die Größe den Kuchens ausrollen.

      13
      Erledigt

      Tipp:

      Ich empfehle dazu als Untergrund eine Silikonmatte dann etwas Frischhaltefolie darauflegen und umdrehen.

      14
      Erledigt

      Nun das Marzipan ganz einfach auf das Gelee legen.

      15
      Erledigt

      Den ganzen Kuchen nun für einige Stunden kalt stellen. Ich habe es über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

      16
      Erledigt

      Nach der Kühlzeit herausholen und die unschönen Ränder vom Kuchen abschneiden. Dann mit einem scharfen Messer etwa 2 cm große Würfel schneiden.

      17
      Erledigt

      Die Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Dann die Schokolade hinein geben und unterrühren bis eine glatte Ganache entsteht.

      18
      Erledigt

      Im empfehle nun Backpapier auf der Arbeitsplatte auszulegen. Dann die Dominowürfel in die flüssige Schokolade tunken und zum trocknen auf das Backpapier legen. Das wird mit allen Würfeln wiederholt.

      19
      Erledigt

      Wenn die Ganache fest ist, können die Dominosteine genossen werden.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Der Low Carb Langos ist eine leckere kohlenhydratarme Alternative zum ungarischen Original. Er ist zudem glutenfrei.
      vorherige
      Low Carb & Keto Langos mit Knoblauchsauce
      Low Carb Blumenkohl-Kroketten mit Consorcio Serrano
      weiter
      (Werbung) Low Carb Blumenkohl-Kroketten mit Consorcio Serrano Schinken und Käse
      Der Low Carb Langos ist eine leckere kohlenhydratarme Alternative zum ungarischen Original. Er ist zudem glutenfrei.
      vorherige
      Low Carb & Keto Langos mit Knoblauchsauce
      Low Carb Blumenkohl-Kroketten mit Consorcio Serrano
      weiter
      (Werbung) Low Carb Blumenkohl-Kroketten mit Consorcio Serrano Schinken und Käse

      Kommentar hinzufügen