• Home
  • Keto
  • Low Carb Nuss-Nougat einfach selber machen!
0 0
Low Carb Nuss-Nougat einfach selber machen!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
150 g Haselnussmus Affiliate-Link
100 g Pudererythrit Affiliate-Link
80 -100 g Butter, Raumtemperatur
200 g LC Schokodrops, Zartbitter Affiliate-Link
Nach Belieben Vanillearoma
Nach Belieben Haselnüsse, gehackt
Außerdem:
Silikonform (Riegel) Affiliate-Link

Low Carb Nuss-Nougat einfach selber machen!

Ein tolles Grundrezept für deine Low Carb Süßigkeiten!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:

    Dieses Low Carb Nuss-Nougat zergeht auf der Zunge!

    • 30 Minuten
    • Serviert 60
    • einfach

    Zutaten

    • Außerdem:

    Beschreibung:

    teilen

    Heute gibt es ein Rezept von mir, was man super als Nascherei genießen kann oder aber für andere Rezepte weiterverarbeiten kann. Ich habe leckeres Nuss-Nougat ohne Zucker selbst gemacht. Mit guten Zutaten ist das einfach möglich und schmeckt dabei einfach super. Probiert es aus.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für das Low Carb Nuss-Nougat, sondern auch, für was du es verwendest. Außerdem bekommst du weitere Ideen für Low Carb Weihnachts-Rezepte.

    Was mache ich mit dem Low Carb Nuss-Nougat?

    Die Stücke können als süße Häppchen pur gegessen werden oder aber auch mit Schokolade ummantelt werden. So hast du schnell und einfach leckere Nougat-Pralinen.

    Du kannst aber auch selbst gemachte Pralinen-Hüllen damit füllen, solange sie noch flüssig sind.

    Auch in den Teig kannst du die Nougat-Stückchen nach Belieben geben und leckere Nougat-Kuchen damit zaubern.

    Low Carb Nuss-Nougat

    Tipps und Anmerkungen zum Rezept:

    Da in der Masse kein Zucker zur Konservierung ist, empfehle ich es im Kühlschrank oder gar in der Gefriertruhe aufzubewahren und vor dem Genießen auch Zimmertemperatur zu erwärmen.

    Wer übrigens einen Nutella-Ersatz sucht, kann natürlich auch eine Nuss-Nougat-Creme daraus machen. Dafür einfach etwas Sahne nach Belieben einrühren, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

    Ich habe übrigens Pudererythrit* genutzt, damit es nicht so knirscht, denn normales Erythrit* löst sich nicht ganz so gut auf. Natürlich kann auch Puderxylit verwendet werden.

    Beim Abschmecken habe ich mir auch kurz überlegt, ob das Bronxe-Erythrit* nicht auch als Puder perfekt darin gewesen wäre. Wer möchte, kann das also gerne testen.

    Mit dem Nuss-Nougat kann Weihnachten kommen, damit habe ich diese Nougat-Stangen sowie die Schoko-Nougat-Herzen gebacken. Aber auch im restlichen Jahr ist es ein super Grundrezept, so kannst du damit auch die Schokohörnchen füllen oder den Schokostriezel.

    Kleine Anmerkung am Rand: Du hast Probleme mit Haselnuss? Probiere doch mal Mandelmus statt Haselnussmus. Der Geschmack ist dann etwas anders aber dennoch ebenso lecker und eine tolle Füllung!

    Weitere Low Carb Weihnachtsrezepte

    Low Carb Weihnachtsrezepte

    Neben dem Nuss-Nougat empfehle ich dir auch meine Weihnachts-Rezepte, zum Beispiel:

    Zum Nuss-Nougat Rezept

    3.9/5 - (20 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Schokolade vorsichtig schmelzen, entweder über dem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle.

    2
    Erledigt

    Anschließend die Butter unterrühren.

    3
    Erledigt

    Die geschmolzene Schokolade mit dem Haselnussmus, dem Pudererythrit und dem Vanillearoma gut durchmixen bis eine zähe Masse entsteht.

    4
    Erledigt

    Nun die ganzen Haselnüsse hacken und in eine Silikonform geben.

    5
    Erledigt

    Dann die Nuss-Nougat-Creme gleichmäßig darin verteilen.

    6
    Erledigt

    Zum Schluss in den Kühlschrank stellen bis dass Nougat fest ist. Sollet ihr eine größere Form, wie ich verwendet haben, dann in passende Stücke schneiden.

    7
    Erledigt

    Die Stücke können nun als Süße Häppchen pur gegessen werden oder aber auch mit Schokolade ummantelt werden. So habt ihr schnell und einfach leckere Nougat-Pralinen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Super einfaches und gesundes Kürbis-Gratin
    vorherige
    Gesundes Kürbis-Gratin – Perfekt für den Herbst
    Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
    weiter
    Gesunder Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
    Super einfaches und gesundes Kürbis-Gratin
    vorherige
    Gesundes Kürbis-Gratin – Perfekt für den Herbst
    Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt
    weiter
    Gesunder Auberginen-Eintopf mit Minz-Joghurt

    Kommentar hinzufügen