• Home
  • Keto
  • Gesundes Blumenkohl-Curry mit Hähnchen
0 0
Gesundes Blumenkohl-Curry mit Hähnchen

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Gesundes Blumenkohl-Curry mit Hähnchen

Besonderheiten:
    Küche:

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Es wird mal wieder Zeit für einen Gemüse-Eintopf, aber diesmal schön würzig mit Ingwer und Kurkuma. Dieses Blumenkohl-Curry hat es in sich. Es schmeckt einfach großartig, macht satt und ist auch noch einfach mit Zutaten aus dem Discounter zu kochen. Probiert es doch aus:

      So wird das Blumenkohl-Curry gekocht:

      Das Hähnchengeschnetzelte mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

      Anschließend den Blumenkohl klein schneiden und den Strunk von den Röschen trennen.

      Nun die Karotten schälen, waschen und in Scheiben schneiden.

      Dann die Paprika entkernen, waschen und in Würfel schneiden.

      Die Zwiebel sowie Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

      Nun eine große Pfanne oder Bräter auf den Herd stellen und etwas Kokosöl darin erhitzen.

      Dann das Hähnchen von allen Seiten scharf anbraten, herausholen und in der selben Pfanne die Zwiebel sowie Knoblauchstücke goldbraun anbraten.

      Jetzt die Blumenkohlstücke vom Strunk dazu geben und ebenso anbraten.

      Anschließend mit der Kokosmilch ablöschen und mit Ingwer, Kurkuma, Paprika und Salz sowie Pfeffer würzen.

      Nach und nach die Karotten, die Paprikastücke, Hähnchenstücke sowie den Rest vom Blumenkohl dazu geben.

      Alles auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

      Währenddessen die Chilischote in Ringe schneiden, nach Bedarf die Kerne entfernen und ebenfalls zum Pfanneninhalt geben.

      Wenn die Kokosmilch schön sämig ist, den Spinat dazu geben und unterrühren bis er aufgetaut und verteilt hat.

      Zum Schluss nochmal mit Ingwer, Paprikapulver, Kurkuma und Salz sowie Pfeffer abschmecken und servieren.

      Gesundes Blumenkohl-Curry

      Tipps und Anmerkungen:

      Ich habe persönlich tiefgekühlten Blumenkohl benutzt. Diesen musste ich nicht trennen, dafür war er allerdings auch sehr schnell durchgekocht, wenn ihr das auch nehmt, könnt ihr alles mit dem restlichen Gemüse in den Topf werfen.

      Wer nicht soviel Gewürze hat, kann auch einfach fertiges Curry-Pulver verwenden.

      Ich habe die Kokosmilch aus der Dose verwendet.

      Ihr könnt Kohlenhydrate sparen in dem ihr die grüne Paprika nehmt und nur eine kleine Karotte.

      Das Blumenkohl-Curry habe ich als Eintopf genossen, wer möchte kann aber zum Beispiel auch Konjakreis oder Konjaknudeln verwenden.

      Ich persönlich kann hier die getrockneten von Shileo.de empfehlen.

      10% sparen mit schwarzgruen10

       

      Keto Blumenkohl-Curry

      Zebra

      Low Carb Marzipanschnitten
      vorherige
      Low Carb Marzipanschnitten
      Low Carb Nougatstangen
      weiter
      Low Carb Nougatstangen – Perfekt für Weihnachten
      Low Carb Marzipanschnitten
      vorherige
      Low Carb Marzipanschnitten
      Low Carb Nougatstangen
      weiter
      Low Carb Nougatstangen – Perfekt für Weihnachten