2 1
low carb Kürbis-Schmandfladen – Deftig belegte Brote die dich satt machen!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Eier (Größe M)
125 g Quark
50 g Goldleinsamenmehl Affliate-Link
50 g Bambusfasern Affliate-Link
25 g Flohsamenschalenpulver Affliate-Link
10 g Backpulver Backpulver
Salz
100 - 150 ml Wasser
200 g Schmand
250 g Muskatkürbis
150 g Katenschinken
200 g Feta
Rosmarin

low carb Kürbis-Schmandfladen – Deftig belegte Brote die dich satt machen!

Rustikal und lecker!

Besonderheiten:
    Küche:

      Diese rustikalen Kürbis-Schmandfladen sind perfekt für die Mittagspause oder für auf die Hand!

      • 60 Minuten
      • Serviert 6
      • Mittel

      Zutaten

      Beschreibung:

      teilen

      Ich mag super gerne Schmandfladen und da ich noch einen Muskatkürbis daheim hatte, dachte ich mir, ich kombiniere das Ganze zu einem Kürbis-Schmandfladen. Eigentlich wäre das Rezept optimal für meinen Hefeteig. Allerdings hatte ich keine Zeit für die Gehzeit. Darum habe ich spontan beschlossen das deftige Gebäck mit Backpulver zu backen. Es hat ebenso prima funktioniert!

      Was sind Kürbis-Schmandfladen?

      Bei uns gibt es Schmandfladen öfters auf Volksfesten oder Mittelaltermärkten. Normalerweise sind sie nur mit Käse und Speck belegt, ich variiere aber gerne, wie du es auch schon bei meinen Bärlauch-Schmand-Fladen sehen kannst.

      Meine Variante der Schmandfladen ist aber auch noch deswegen anders, weil sie Low Carb, Keto geeignet, glutenfrei und zuckerfrei sind. Das macht sie so zudem auch noch gesünder als die herkömmliche Variante.

      Glutenfreie Kürbis-Schmandfladen

       

      Keto Kürbis-Schmandfladen

      Tipps und Anmerkungen:

      Ich habe acht Kürbis-Schmandfladen gebacken. Dafür sind sie allerdings relativ dünn.

      Bambusfasern können in diesem Fall auch gegen Kartoffelfasern ausgetauscht werden, da keine Hefe im Teig ist.

      Den Teig kann man aber auch als Hefeteig backen, dafür sind die Bambusfasern aber wichtig.

      Ich habe den Muskatkürbis genommen, da er recht wenig Kohlenhydrate hat. Ihr könnt aber auch Butternut verwenden. Wer keine Lust zum schälen hat, kann auch Hokkaido verwenden, der hat allerdings 12 g Kohlenhydrate pro 100 g.

      Produkte die ich empfehlen kann:

      BIO Goldleinsamenmehl*
      BIO Goldleinsamenmehl
       Preis: € 12,95 Amazon kaufen*
      Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
      1 kg Bambusfasern*
      1 kg Bambusfasern
       Preis: € 9,99 Amazon kaufen*
      Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
      1 kg Flohsamenschalenpulver/-mehl*
      1 kg Flohsamenschalenpulver/-mehl
       Preis: € 17,95 Amazon kaufen*
      Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

      Weitere Rezepte gibt es in meinen Büchern.

      Für alle die auf Low Carb Brotrezepte oder auch auf Low Carb Kürbis-Rezepte stehen, denen empfehle ich meine (E-)Books. In meinem Buch „Low Carb Baking, Brot, Brötchen & Baguette“ findest du ingesamt 55 leckere Brotrezepte.

      In meinem kleinen E-Book „Low Carb Kürbis-Rezepte“ findest du insgesamt 16 leckere Ideen Rund um den Kürbis.

      Das Kürbis-Ebook ist mit 16 leckeren Rezepten bestückt. Es ist lecker, ohne Zucker und ohne Mehl.

      Dieses Gericht hört übrigens auch zu meinen 111 Low Carb Mittagessen Rezepte, dazu gehören auch:

      Bewerte den Beitrag

      Schritte

      1
      Erledigt

      Die Eier mit dem Quark verquirlen.

      2
      Erledigt

      Anschließend das Goldleinsamenmehl mit den Bambusfasern, dem Flohsamenschalenpulver sowie dem Backpulver vermengen.

      3
      Erledigt

      Nach Belieben salzen und die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten in der Rührschüssel geben.

      4
      Erledigt

      Alles zu einem homogenen Teig verkneten und nach und nach das Wasser dazu geben.

      5
      Erledigt

      Den Teig zu sechs bis acht Kugeln formen und am besten auf einer Silikonmatte, oder Backpapier, etwa 5 mm dick ausrollen.

      6
      Erledigt

      Zum Bemehlen Bambusfasern nehmen.

      7
      Erledigt

      Den Muskatkürbis schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Ich empfehle dafür die Brotmaschine oder eine Reibe.

      8
      Erledigt

      Die Fladen mit Schmand bestreichen, mit den Kürbisstreifen belegen und den Speck darüber verteilen.

      9
      Erledigt

      Nun den Feta zerbröseln und ebenfalls auf den Schmandfladen bestreuen.

      10
      Erledigt

      Alles in den Backofen bei 160° Umluft geben und etwa 30 Minuten backen.

      11
      Erledigt

      Wenn die Kürbis-Schmandfladen schön goldbraun sind, herausholen und mit etwas frischem Rosmarin bestreuen.

      12
      Erledigt

      Die deftigen Teilchen schmecken auch kalt.

      Diana Ruchser

      Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

      Low Carb Wurstfinger
      vorherige
      Low Carb Wurstfinger – Gruselige Würstchen im Teigmantel
      Low Carb Giotto-Rolle, Haselnuss-Biskuitrolle
      weiter
      Low Carb Giotto-Rolle – Haselnuss-Biskuitrolle
      Low Carb Wurstfinger
      vorherige
      Low Carb Wurstfinger – Gruselige Würstchen im Teigmantel
      Low Carb Giotto-Rolle, Haselnuss-Biskuitrolle
      weiter
      Low Carb Giotto-Rolle – Haselnuss-Biskuitrolle

      Kommentar hinzufügen