• Home
  • Low Carb
  • Ratatouille-Schnitzel – Low Carb und glutenfrei
Ratatouille-Schnitzel – Low Carb und glutenfrei

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können diese URL einfach kopieren und freigeben

Ratatouille-Schnitzel – Low Carb und glutenfrei

Eigenschaften:

    Zutaten

    Anweisungen

    Share

    Das ich Schnitzel mag dürfte mittlerweile ja bekannt sein, denn nach dem Schnitzel Elsässer Art, dem Pizzaschnitzel und dem Schnitzeltest gibt es nun ein Rezept für Ratatouille-Schnitzel. Das Naturschnitzel wird überbacken mit leckeren mediterranem Gemüse und Käse und ist so ein echter Hit zum Abendessen.

    Zubereitung Ratatouille-Schnitzel:

    Die Schnitzel auf einem Brett platt klopfen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

    Nun die Paprikaschoten entkernen, waschen und in Würfel schneiden.

    Anschließend die Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und vierteln. Dann in mundgerechte Stücke schneiden.

    Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

    Etwas Fett in eine Pfanne geben und die Schnitzel von beiden Seiten scharf anbraten und auf dem Boden einer Auflaufform verteilen.

    Advertisement

    Die Zwiebel- und Knoblauchstücke in die Pfanne mit dem Schnitzelfett geben und gold braun braten.

    Dann die Zucchinistücke sowie den Rosmarin dazu geben und von allen Seiten garen, damit das Wasser entweicht und möglichst verdunstet.

    Anschließend mit den stückigen Tomaten ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

    Die Paprikawürfel dazu geben und köcheln lassen.

    Bei Bedarf die Chilischote in Ringe schneiden und ebenfalls dazu geben.

    Nun das Gemüse 5 Minuten köcheln lassen und nochmal mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

    Den Rosmarinzweig herausholen.

    Dann den Pfanneninhalt über die Schnitzel geben und verteilen. Zum Schluss mit Reibekäse bestreuen.

    Das Ratatouille-Schnitzel in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180° Grad Umluft etwa 30 Minuten backen lassen.

    In der Zwischenzeit eine Beilage vorbereiten.

    Ich empfehle dazu entweder einen Salat oder ein Blumenkohl- oder Selleriepüree.

    Wer ein Rezept für ein Püree benötigt, dem empfehle ich das Rezept vom Stracotta mit Selleriepüree.

    Zebra

    Das Low Carb Porridge ist eine schnelle Frühstücksidee die auch noch vegan und glutenfrei ist.
    Bisherige
    Low Carb Porridge aus Goldleinsamen
    Nächste
    Buttermilchkuchen – eine Low Carb Variante!
    Das Low Carb Porridge ist eine schnelle Frühstücksidee die auch noch vegan und glutenfrei ist.
    Bisherige
    Low Carb Porridge aus Goldleinsamen
    Nächste
    Buttermilchkuchen – eine Low Carb Variante!