• Home
  • Keto
  • Gefüllte Lebkuchenherzen – Mega schokoladig und Low Carb!
1 1
Gefüllte Lebkuchenherzen – Mega schokoladig und Low Carb!

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Eier (Größe M)
130 g Weiche Butter
150 g Erythrit Bronze Affiliate-Link
100 g Frischkäse
100 g gemahlene Mandeln
100 g Mandelmehl, weiß (entölt) Affiliate-Link
10 g Bambusfasern Affiliate-Link
30 g Kakaopulver
30 g Flohsamenschalenpulver Affiliate-Link
2 TL Lebkuchengewürz
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Konjakmehl (Rabattcode schwarzgruen10) Affiliate-Link (spare 10% mit schwarzgruen10)
Außerdem:
200 g LC Konfitüre
200 g LC Schokodrops, Zartbitter Affiliate-Link
1 TL Kokosöl
Herzausstecher etwa 5 cm Affiliate-Link

Gefüllte Lebkuchenherzen – Mega schokoladig und Low Carb!

Die gesunde Alternative für Weihchten!

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:

    Ab jetzt kannst du die Lebkuchenherzen auch gesund genießen!

    • Serviert 40
    • Mittel

    Zutaten

    • Außerdem:

    Beschreibung:

    teilen

    Früher habe ich mir mit meiner Freundin immer gefüllte Lebkuchenherzen gekauft und nach der Schule im Bus verputzt. Da war schnell mal eine Packung weg. Nach meiner Ernährungsumstellung habe ich sie nichtmehr gegessen. Aber immer wieder liegen sie auf einem Tellerchen bei Verwandten oder Freunden. Da ich nun schon Elisenlebkuchen und Printen gebacken habe, dachte ich mir, dass es nun an der Zeit für die gefüllten Lebkuchenherzen ist. Gesagt getan, naja fast. Das Rezept ist erst beim zweiten Anlauf etwas geworden, aber mein Freund ist der Meinung, dass sie besser schmecken als die gekauften.

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Low Carb Lebkuchenherzen sondern auch Tipps und Anmerkungen zu den Zutaten sowie weitere Ideen für die Weihnachtszeit.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Was ist an diesen Low Carb Lebkuchenherzen anders?

    Na klar, sie haben deutlich weniger Kohlenhydrate, schmecken aber wie die gekauften. In dieser Variante ist kein Weizenmehl oder Getreide und so sind sie auch glutenfrei. 

    Zudem habe ich auf zugesetzten Zucker verzichtet. Dieses wird mit Erythrit* gebacken und hat alleine somit etwas weniger Kalorien. 

    Lebkuchenherzen können also auch Gesund sein und in deine perfekte Low Carb und Keto Ernährung passen!

    Tipps und Anmerkungen:

    Wer den Geschmack von Haselnüssen mag, kann auch die gemahlenen Mandeln gegen Haselnüsse tauschen.

    Die Bambusfasern* machen den Teig fluffiger. Ob man es ersetzen kann, weiß ich nicht, da ich es nicht getestet habe.

    Als Bindemittel habe ich Konjakmehl verwendet. Alternativ geht vermutlich auch Guarkernmehl*, aber auch das habe ich nicht getestet.

    Ihr könnt die Konfitüre nehmen, die ihr wollt. Falls ihr sie selbst machen wollt, schaut euch doch dieses Grundrezept an.

    Zuerst wollte ich Gelee nehmen, as ist allerdings beim backen davon gelaufen, daher empfehle ich normale Konfitüre aus Früchten.

    Die Herzen schmecken noch besser, wenn sie einen Tag durchziehen konnten.

    Produkte die ich dir empfehlen kann sind:

    Weitere leckere Weihnachtsrezepte:

    Low Carb Weihnachtsrezepte

    Du suchst neben den Lebkuchenherzen noch weitere tolle Weihnachtsrezepte? Dann empfehle ich dir diese Beiträge:

    Zum Rezept der Lebkuchenherzen

    3.2/5 - (20 votes)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier mit der Butter, dem Erythrit und dem Frischkäse verquirlen.

    2
    Erledigt

    Dann die gemahlenen Mandeln mit dem Mandelmehl, den Flohsamenschalenpulver, den Bambusfasern, dem Konjakmehl, dem Backpulver und dem Lebkuchengewürz vermengen.

    3
    Erledigt

    Die trockenen Zutaten zu den nassen in der Rührschüssel geben. Eine Prise Salz dazu tun und alles zu einem homogenen Teig verkneten.

    4
    Erledigt

    Der Lebkuchenteig wirkt nun erstmal sehr weich, daher kurz ruhen lassen bis er gut formbar ist.

    5
    Erledigt

    Dann am besten auf einer Silikonmatte etwa 3 bis 5 mm dick ausrollen und mit einem Herzförmchen ausstechen.

    6
    Erledigt

    Die Hälfte der Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

    7
    Erledigt

    Nun in die Mitte einen Klecks zuckerfreie Konfitüre geben.

    8
    Erledigt

    Dann die andere Hälfte der Kekse oben drauf legen und die Ecken vorsichtig mit feuchten Fingern oder einer Gabel verschließen.

    9
    Erledigt

    Die Lebkuchenherzen nun in den vorgeheizten Backofen geben und bei 160° Grad Umluft etwa 20 Minuten backen.

    10
    Erledigt

    Anschließend komplett auskühlen lassen.

    11
    Erledigt

    Die dunkle Schokolade mit dem Kokosöl vorsichtig über dem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle erhitzen.

    12
    Erledigt

    Dann die Lebkuchenherzen hinein tunken gut abtropfen lassen und auf ein Backpapier legen.

    13
    Erledigt

    Die gefüllten Lebkuchen trocknen lassen und dann genießen.

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Mediterranes und gesundes Putengulasch.
    vorherige
    Mediterranes Putengulasch – Gesund und mega lecker!
    Low Carb Weihnachtsrezepte - Rocher-Creme
    weiter
    Low Carb Rocher-Creme – Ein schokoladiges Dessert
    Mediterranes und gesundes Putengulasch.
    vorherige
    Mediterranes Putengulasch – Gesund und mega lecker!
    Low Carb Weihnachtsrezepte - Rocher-Creme
    weiter
    Low Carb Rocher-Creme – Ein schokoladiges Dessert

    Kommentar hinzufügen