• Home
  • Keto
  • Low Carb Teigröllchen mit Schmandfüllung
0 0
Low Carb Teigröllchen mit Schmandfüllung

Teilen Sie es in Ihrem sozialen Netzwerk:

Oder Sie können einfach diese URL kopieren und weitergeben

Zutaten

Portionen:
3 Eier (Größe M)
250 g Quark
250 g weiche Butter
1 gestrichener TL Salz
75 g Goldleinsamenmehl Affiliate-Link
3 - 4 EL Zitrusfasern Affiliate-Link
200 g Schmand
Salz, Pfeffer, Petersilie

Low Carb Teigröllchen mit Schmandfüllung

Besonderheiten:
  • Für Diabetiker
  • Glutenfrei
  • Keto
  • Low Carb
  • Vegetarisch
  • zuckerfrei
Küche:
    • Serviert 1
    • Mittel

    Zutaten

    Beschreibung:

    teilen

    Du bist auf der Suche nach einem kohlenhydratarmen Fingerfood mit einer deftigen Füllung? Dann probiere doch mal diese Teigröllchen. Sie sind mit einem salzig gewürzten Schmand gefüllt und lassen sich gut mit einem Dipp genießen. 

    In diesem Beitrag bekommst du nicht nur das Rezept für die Teigröllchen sondern auch ein FAQ zu den Zutaten sowie weitere Low Carb Ideen für Snacks.

    Das Besondere an diesen Teigröllchen

    Diese Teigröllchen sind nicht nur Low Carb sondern auch Keto geeignet. Außerdem habe ich vollständig auf Getreide verzichtet und so sind sie auch glutenfrei.

    Das Rezept ist auch für Diabetiker geeignet.

    Warum nicht mal süß genießen?

    Theoretisch kannst du die Röllchen auch süß genießen. Dafür einfach den Schmand süßen und mit etwas zuckerfreier Schokolade oder Beeren kombinieren.

    FAQ zu den Zutaten

    Welcher Quark ist denn hierfür geeignet?

    Ich nehme immer den mit 20% Fett.

    Kann ich das Goldleinsamenmehl ersetzen?

    Theoretisch sollte auch entöltes Mandelmehl* funktionieren.

    Kann ich die Zitrusfasern ersetzen?

    Ich denke du kannst auch Konjakmehl nehmen. Allerdings benötigst du dann weniger. Ich würde hier mit 10 g anfangen und dann in geringer Menge erhöhen.

    Konjakmehl kaufe ich persönlich bei www.shileo.de. Dort gibt es auch die getrockneten Konjaknudeln sowie -reis.

    10% sparen mit schwarzgruen10

    Zum Bemehlen empfehle ich, statt Zitrusfasern dann aber Bambusfasern*. 

    Wie wichtig ist die Silikonmatte?

    Bei allen Teigen zum Ausrollen empfehle ich mittlerweile eine Silikonmatte mit Fondantroller. So klebt der Teig nicht fest und man benötigt weniger Zitrusfasern oder Bambusfasern* zum Bemehlen.

    Welchen Dipp empfiehlst du dazu?

    Entweder eine schöne Frischkäsecreme oder zum Beispiel meine Camembertcreme oder auch die Sweet-Chili-Sauce.

    Weitere Low Carb Snack Ideen

    Du suchst neben den Teigröllchen noch weitere Snacks und Fingerfood? Dann empfehle ich diese Beiträge:

    Zum Teigröllchen Rezept

    5/5 - (1 vote)

    Schritte

    1
    Erledigt

    Die Eier mit dem Quark und der Butter verrühren.

    2
    Erledigt

    Das Leinsamenmehl mit den Zitrusfasern sowie dem Salz vermengen.

    3
    Erledigt

    Die trockenen Zutaten mit den nassen Zutaten vermischen und zu einem homogenen Teig verkneten.

    4
    Erledigt

    Den Teig für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

    5
    Erledigt

    Den Schmand mit Petersilie, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken.

    6
    Erledigt

    Nach der Ruhezeit den Teig heraus holen und in ca. 3 – 4 cm große Kugeln formen.

    7
    Erledigt

    Diese dann auf einer Silikonmatte so dünn wie möglich ausrollen.

    8
    Erledigt

    Falls nötig mit Zitrusfasern bestäuben.

    9
    Erledigt

    An einer Seite eine „Linie“ mit Schmand auftragen.

    10
    Erledigt

    Dann den ausgerollten Teig an der Seite vom Schmand zusammen rollen.

    11
    Erledigt

    Das Teigröllchen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

    12
    Erledigt

    Das wird mit allen Teigkugeln wiederholt, bis alles aufgebraucht ist.

    13
    Erledigt

    Die Röllchen in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180° Umluft ca. 20 – 30 Minuten backen lassen.

    14
    Erledigt

    Die Teigröllchen mit Schmand-Füllung können warm und kalt genossen werden.

    15
    Erledigt

    Diana Ruchser

    Seit mittlerweile acht Jahren hat sich Diana Ruchser aus Nürnberg mit Ihrem Food-Blog „Schwarzgrünes Zebra“ in der Web-Landschaft etabliert. Dort stellt die gelernte Grafikdesignerin regelmäßig Low Carb-Rezepte vor, die sie selbst entwickelt. Dabei handelt es sich um Abwandlungen klassischer Rezepte, aber auch vollständige Neukreationen. Lecker Essen und auch Naschen mit wenig Kohlenhydraten: Genuss und nicht Verzicht steht für Diana Ruchser klar im Vordergrund. Deshalb bietet sie eine große Auswahl an Kuchen und Keksen zum Nachbacken sowie zahlreiche Ideen für Desserts. Aber auch Deftiges, Brot und sogar Getränke kommen nicht zu kurz.

    Die Zucchini-Frittata ist ein perfektes Hauptgericht für jeden Tag.
    vorherige
    Zucchini-Frittata – Wenig Kohlenhydrate aber mega lecker!
    Die Hackfleisch-Taschen sind Low Carb und glutenfrei. Sie eignen sich perfekt für die Mittagspause oder für Unterwegs.
    weiter
    Deftige Hackfleisch-Taschen mit wenig Kohlenhydraten!
    Die Zucchini-Frittata ist ein perfektes Hauptgericht für jeden Tag.
    vorherige
    Zucchini-Frittata – Wenig Kohlenhydrate aber mega lecker!
    Die Hackfleisch-Taschen sind Low Carb und glutenfrei. Sie eignen sich perfekt für die Mittagspause oder für Unterwegs.
    weiter
    Deftige Hackfleisch-Taschen mit wenig Kohlenhydraten!

    Kommentar hinzufügen